Neue Besucherregelungen ab 4. Juni 2021

Die neuen Besucherregelungen im Detail, weitere wichtige Informationen, Links, Tipps, Regelungen und Hinweise finden Sie hier.

Wiederbelebung als Unterrichtsfach – Helios Klinik Köthen unterstützt Petition
Pressemitteilung

Wiederbelebung als Unterrichtsfach – Helios Klinik Köthen unterstützt Petition

Köthen

Wir könnten in Deutschland jedes Jahr 10.000 Menschenleben retten – wenn Wiederbelebung so selbstverständlich wäre wie Fahrrad fahren oder wie Schwimmen! Deshalb fordert die Initiative „Wir beleben Deutschland wieder“, dass in deutschen Schulen das Thema Wiederbelebung einen festen Platz im Lehrplan erhält. Hinter dieser Initiative stehen Prof. Dr. Bernd Böttiger, der Vorsitzenden des Deutschen Rates für Wiederbelebung (GRC), und Dr. Carola Holzner, Notärztin aus Duisburg, auch als Doc Caro bekannt.

Mit der Kampagne #ichrettedeinleben begleiten Böttiger und Holzner eine Petition für die bundesweit verpflichtende Einführung von Unterricht in Wiederbelebung.

„Wir haben uns entschlossen, diese Initiative zu unterstützen und aktiv weitere Unterschriften im Kollegium für die Petition zu sammeln“, so Dr. med. Peter Trommler, Chefarzt für Anästhesie und Intensivmedizin und Ärztlicher Direktor in der Helios Klinik Köthen.

 

Leben retten ist kinderleicht – wenn man weiß, was zu tun ist

„Zu jung gibt es nicht! Kinder lernen ihrem Alter entsprechend auf unterschiedliche Art und Weise. Einige Themen können schon im Kindergarten behandelt werden. Zunehmend umfangreicher sind Programme für Grundschulkinder und die folgenden Jahrgänge“, so Dr. med. Trommler. „Im Zuge unserer „Fünften klinikweiten Fortbildung zur Wiederbelebung von Patienten in der Helios Klinik Köthen“ haben wir uns darum dazu entschlossen, eine Grundschulklasse einzuladen und altersgerecht „Wiederbelebung“ zu unterrichten, so der Mediziner weiter. Getreu dem Motto: „Ich rette dein Leben – Rettest du meins?“ Fragt der Profi die Laien der 4. Klasse.  

Johanna Lässing

Referentin PR/Marketing

Telefon

+49 3496 52 – 1297

Die Helios Klinik Köthen ist ein Akademisches Lehrkrankenhaus der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Die Klinik hat ein zertifiziertes Traumazentrum und ein zertifiziertes Endo-Prothetik-Zentrum sowie ein zertifiziertes Hernienzentrum. In der modernen Geburtsabteilung kommen jedes Jahr rund 450 Kinder zur Welt. Über 400 Mitarbeiter versorgen jährlich 11.000 stationäre und ca. 13.000 ambulante Patienten.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 110.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland sowie Quirónsalud in Spanien. Rund 21 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2019 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 9,2 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 89 Kliniken, 128 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und sechs Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,6 Millionen Patienten behandelt, davon 4,4 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland 73.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von rund sechs Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 51 Kliniken, 71 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 15,4 Millionen Patienten behandelt, davon 14,6 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 37.500 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von über drei Milliarden Euro.

Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.