Akupunktur

Akupunktur: Geburtsvorbereitend und während der Entbindung

Akupunktur: Geburtsvorbereitend und während der Entbindung

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist eine ganzheitliche Therapieform, die den ganzen Organismus positiv beeinflusst. Die Akupunkturbehandlung ist alternativ oder ergänzend zu Medikamenten einsetzbar – ganz so, wie es für Sie am angenehmsten ist.

Die geburtsvorbereitende Akupunktursprechstunde ist ein kostenfreies Angebot für unsere Patientinnen und soll einen positiven und vorbereitenden Effekt erzielen. Das Setzen der Akupunktur-Nadeln ist weitgehend schmerzfrei. Durch die Akupunktur können z.B. die Geburtsdauer oder auch die Reifung des Muttermundes unter der Geburt beeinflusst werden. Bereits während der Schwangerschaft kann die Akupunkturbehandlung Beschwerden wie z.B. Übelkeit lindern. Auch während der Entbindung können Akupunkturnadeln den Wehenschmerz regulieren und entspannend wirken. Die Nadeln werden dabei von speziell geschulten Hebammen gesetzt.

Eine Akupunktursitzung vor der Geburt dauert 20 Minuten. Es sollten möglichst vier Sitzungen ab der 36. Schwangerschaftswoche durchgeführt werden. Bitte melden Sie sich bereits ab der 30. Schwangerschaftswoche im Kreißsaal unter Telefon 05121 894-5392 an.