Menü
Schließen

Menschenrechte bei Helios

Wir bei Helios arbeiten kontinuierlich daran, Leben zu erhalten, Gesundheit zu fördern und die Lebensqualität kranker Menschen zu verbessern.

Menschenrechtliche Verantwortung bei Helios

Wir bei Helios arbeiten kontinuierlich daran, Leben zu erhalten, Gesundheit zu fördern und die Lebensqualität kranker Menschen zu verbessern.

 

Ethisches Handeln gehört zu unserer unternehmerischen Verantwortung. Das schließt mit ein, Menschenrechte zu achten, die Umwelt zu schützen und Ressourcen effizient zu nutzen. Wir orientieren uns dabei an internationalen Standards und geltender Gesetzgebung. 

 

Daher verankern wir in unserem Menschenrechtsprogramm, welches für die Helios-Gruppe gesamtheitlich gilt, regulatorische Anforderungen (bspw. Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz -LkSG) und gesellschaftliche Erwartungen und erfüllen unsere Sorgfaltspflicht zur Einhaltung der Menschenrechte. 

Helios arbeitet im Gruppen-weiten Menschenrechtsprogramm des Mutterkonzern Fresenius mit. Für die menschenrechtliche Risikoanalyse etablierte Rollen und Verantwortlichkeiten definieren und implementieren adequate Maßnahmen oder entwickeln bestehende weiter, um so mögliche negative Auswirkungen auf Rechteinhaber durch unsere Geschäftstätigkeit sowie in der Lieferkette zu verhindern, abzustellen oder zu reduzieren. 

Da menschenrechtliche Sorgfalt eine kontinuierliche Aufgabe ist, überprüfen wir unsere Maßnahmen und Prozesse regelmäßig und passen sie an, wenn es erforderlich ist.

Menschenrechtsprogramm

Kontinuierliche Entwicklung im Rahmen der fünf Felder menschenrechtlicher Sorgfaltspflichten. 

  • Verpflichtung: Selbstverpflichtung zur Achtung und zum Schutz der Menschenrechte. 
  • Risikoanalyse: Durch Risikoanalysen prüfen wir kontinuierlich die menschenrechtliche Sorgfalt bei Helios. 
  • Maßnahmen & Integration: Die aus Erkenntnissen abgeleiteten Maßnahmen integrieren wir in unsere Geschäftsabläufe. 
  • Berichterstattung: Gewonnene Erkenntnisse und aktuelle Weiterentwicklungen werden jährlich berichtet. 
  • Beschwerdemechanismus: Ein öffentlich zugänglicher Beschwerdemechanismus für menschenrechtliche und umweltbezogene Beschwerde dient Anspruchsgruppen als Meldekanal. 

Das Group Human Rights Office des Mutterkonzerns Fresenius steuert das Thema Menschenrechte gesamtheitlich und veranstaltet einmal im Quartal einen unternehmens- und fachbereichsübergreifenden Human Rights Council. Unterschiedliche Funktionen im Konzern bilden dort die vielfältigen Perspektiven dieses Themas ab, so sind neben der Human Rights Function für Fresenius Helios auch die Helios Stabsstelle Nachhaltigkeit und der Bereich Helios Einkauf und Logistik aktives Council-Mitglied. 

 

Darüber hinaus wurde bereits 2022 eine koordinierende Human Rights Function innerhalb der Helios Health etabliert, welche eng mit dem Fresenius Group Human Rights Office zusammenarbeitet. Die Human Rights Function koordiniert menschenrechtlich relevante Themen und arbeitet dazu mit den betroffenen Zentralen Diensten bei Helios zusammen, welche in ihrem jeweiligen Bereich die konkrete Umsetzung der menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht verantworten. Diese Zentralen Dienste, wie etwa Personal oder Einkauf und Logistik stellen ihr Fachwissen für die Risikobewertung zur Verfügung und ergreifen in ihrem jeweiligen Verantwortungsbereich geeignete Maßnahmen für das Risikomanagement.

Menschenrechtserklärung

Helios bekennt sich auch in einer Menschenrechtserklärung zur Achtung der Menschenrechte: Die Geschäftsführung der Helios Kliniken GmbH macht sich die Grundsatzerklärung ihrer Muttergesellschaft, der Fresenius Management SE, zur Wahrung der Menschenrechte in der Fresenius-Gruppe zu eigen. Die Menschenrechtserklärung gilt für die gesamte Helios-Gruppe. (Anpassung zum Stand Juli 2023)

 

Die erstmals 2018 entwickelte und 2022 umfangreich aktualisierte Erklärung orientiert sich an der internationalen Menschenrechtscharta der Vereinten Nationen (United Nations, UN) und den Grundprinzipien der Internationalen Arbeitsorganisation (International Labour Organizations, ILO) und erfüllt zudem die Anforderungen des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes (LkSG). 

Neugewonnene Erkenntnisse aus unseren jährlichen sowie ad hoc Risikoanalysen, mit Fokus auf Menschen und Umwelt, werden jeweils zum Frühjahr eines jeden Jahres in dieser Erklärung aktualisiert. 

 

Die Fresenius Menschenrechtserklärung ist hier veröffentlicht.

Helios - Wir sind die Möglichmacher!

Meldekanal für menschenrechtliche Beschwerden

Helios hat für menschenrechtliche und umweltbezogene Beschwerden einen eigenen Meldekanal eingerichtet. Per Mail können Mitarbeitende, Patienten, Lieferanten oder andere Partner rund um die Uhr Hinweise einreichen.

 

Hinweise und Fragen werden selbstverständlich vertraulich behandelt und sorgfältig geprüft, dazu wurde bei Helios eine Verfahrensordnung implementiert. Die wichtigsten Regelungen sind in einem Dokument zusammengefasst und können hier runtergeladen werden.