Prof. Dr. med.

Wolfram Lamadé

Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie

E-Mail senden

(07551) 9477-3502

(07551) 9477-443502

  • Leiter der M&M Konferenz im Helios Spital Überlingen
  • Lehrbeauftragter der Helios Region Süd

Kurzvita

Ausbildung

1982 – 1988Studium der Medizin an der Ruprecht Karl Universität Heidelberg; University of Tennessee, Memphis USA, (DAAD-Stipendium)
1989 Promotion "Strukturelle und DNS-Sequenzanalyse einer gentechnologisch induzierten Variante des Herpes simplex Virus Typ 1", magna cum laude
1989 – 1991Universitätspoliklinik und med. Virologie Heidelberg als Arzt im Praktikum und als Postdoc
1990Approbation als Arzt

 

 

Berufsweg

1991 -2002Chirurgische Universitätsklinik Heidelberg, als Oberarzt ab Juni 2001
2001Habilitation am 21. Juni; Antrittsvorlesung am 6. Juli
2003Abteilung für Allgemein und Thoraxchirurgie, St. Bernward Krankenhaus Hildesheim, Prof. N. Merkle, als Oberarzt
2004-2008Abteilung für Allgemein- Viszeral- und Unfallchirurgie, Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart, als geschäftsführender Oberarzt und Chefvertreter
2008Leitender Arzt St. Elisabethen Krankenhaus Frankfurt a. Main
2008-2011Abteilung für Allgemein- Viszeral- und Unfallchirurgie Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart, als leitender Oberarzt und Chefvertreter
2011APL Professur, Verleihung der APL Professur für Chirurgie der Universität Heidelberg

Bei Helios

seit 2011Chefarzt Abteilung für Allgemein-und Viszeralchirurgie, spezielle Tumorchirurgie, Endokrine Chirurgie, Minimalinvasive Chirurgie /NOTES, Helios Spital in Überlingen

 

 

Was Sie sonst noch wissen sollten

Meine klinischen Schwerpunkte

  • Onkologische Chirurgieminimal-invasive Chirurgie
  • Chirurgie des oberen Gastrointestinaltrakts
  • kolorektale Chirurgie
  • Pankreaschirurgie
  • endokrine Chirurgie

Meine wissenschaftlichen Schwerpunkte

  • Neuromonitoring des Nervus laryngeus recurrens in der Schilddrüsenchirurgie
  • virtuelle Operationsplanung in der Leber- und Pankreaschirurgie
  • Minimalinvasive und narbenlose Chirurgie (MIC, NOTES)

Lehrtätigkeiten

Seit 2002 Einbindung in das in Heidelberg neu initiierte klinische Medizinstudium „Heicumed“. Hierbei werden sämtliche aktuellen didaktischen Instrumente, wie problemorientiertes Lernen (POL), Simulation, Projektarbeit, Methodenreflexion, Lerntheorie, neue Medien, neue Prüfungsformen (Objectiv structured examination OSCE) und Vorlesungsformen durchgeführt.

Publikationen

Meine Publikationen finden Sie unter folgendem Link