Fokus Palliativmedizin: Helios Klinikum Schleswig startet Themenwochen

Fokus Palliativmedizin: Helios Klinikum Schleswig startet Themenwochen

Schleswig

In der Palliativmedizin steht der ganze Mensch mit seinem Umfeld im Mittelpunkt. Wichtig sind die Wünsche und Bedürfnisse des einzelnen Patienten und das Lindern von belastenden Symptomen. Es geht darum, eine würdevolle Atmosphäre zu schaffen und Familien und Zugehörige zu unterstützen. Mit den Themenwochen rund um das Thema Palliativmedizin möchte das Helios Klinikum Schleswig gemeinsam mit Kooperationspartnern auf die umfassenden palliativmedizinischen Versorgungsmöglichkeiten aufmerksam machen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

In zwangloser Runde ins Gespräch kommen, sich austauschen und informieren – darum geht es bei den Themenwochen. Verschiedene Formate stehen dabei auf dem Programm. Vorträge, Filmvorführungen, Diskussionsrunden sowie ein „Letzter Hilfe Kurs“ bringen Interessierte das Thema Palliativmedizin näher. Auch Besichtigungen der Palliativstation sind in diesem Rahmen vorgesehen.

Zum Auftakt am heutigen Mittwoch, den 2. November lädt das Palliativteam um Dr. Georg Bollig, Oberarzt der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin, Schmerztherapie und Palliativmedizin gemeinsam mit dem Hospiz, den Ambulanten Hospiz- und Pflegediensten sowie Niedergelassenen zum Infoabend „Gemeinsam Schwerkranke und sterbende Menschen umsorgen – Angebote der Palliativversorgung und Sterbebegleitung im Kreis Schleswig Flensburg“ ab 17 Uhr in den großen Konferenzraum des Helios Klinikum Schleswig. In Vorträgen und an Infoständen können sich Interessierte umfassend informieren. Zudem gibt es die Möglichkeit sich die Palliativstation anzuschauen.

In Kooperation mit der Letzte Hilfe gGmbH bietet das Helios Bildungszentrum Schleswig am Dienstag, den 8. November um 16 Uhr einen Letzte Hilfe Kurs an. Unter der Kursleitung von Dr. Georg Bollig werden Basiswissen und Orientierungen sowie einfache Handgriffe vermittelt. Ziel ist es Grundwissen an die Hand zu geben und zu ermutigen, sich Sterbenden zuzuwenden. Anmeldungen bitte unter sl.weiterbildung@helios-gesundheit.de  

Mit der Filmvorführung „Cicely und David“ geht es am Dienstag, den 15. November um 19 Uhr im großen Konferenzraum des Helios Klinikum Schleswig eine ganz besondere Veranstaltung. Es handelt sich dabei um einen Film von der Uraufführung des Theaterstücks über Cicely Saunders, der Gründerin der modernen Hospizbewegung auf dem Fringe Festival in Edinburgh im August 2022. Der Film wird in englischer Sprache gezeigt.

Zum Abschluss der Themenwochen wird in Zusammenarbeit mit den Capitol Kino in Schleswig am Sonntag, den 20. November um 11 Uhr der Film „In Liebe lassen“ gezeigt. Anschließend besteht die Möglichkeit mit dem Palliativteam und den Kooperationspartnern ins Gespräch zu kommen.                                                                                                                              

------------------------------------------------------------------------
Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 125.000 Mitarbeitenden. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland sowie Quirónsalud in Spanien und Lateinamerika und die Eugin-Gruppe mit einem globalen Netzwerk von Reproduktionskliniken. Mehr als 22 Millionen Patient:innen entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2021 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von rund 10,9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 87 Kliniken, rund 130 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), sechs Präventionszentren und 17 arbeitsmedizinische Zentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,4 Millionen Patient:innen behandelt, davon 4,4 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 75.000 Mitarbeitende und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 6,7 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 56 Kliniken, davon sieben in Lateinamerika, 88 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 17 Millionen Patient:innen behandelt, davon 16,1 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 46.000 Mitarbeitende und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 4 Milliarden Euro.

Das Netzwerk der Eugin-Gruppe umfasst 33 Kliniken und 39 weitere Standorte in zehn Ländern auf drei Kontinenten. Mit rund 1.600 Beschäftigten bietet das Unternehmen ein breites Spektrum modernster Dienstleistungen auf dem Gebiet der Reproduktionsmedizin an und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 133 Millionen Euro.

Helios gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius.

----------------------------------------------------------------------------

Pressekontakt:
Andrea Schumann
Pressesprecherin
Leitung Unternehmenskommunikation und Marketing
Telefon: (04621) 812-1905
Mobil: (0152) 227 171 87
E-Mail: andrea.schumann2@helios-gesundheit.de