Herzlich willkommen auf unserer Station 13

Damit bei Ihnen keine Fragen offen bleiben und Sie sich rundum wohl fühlen, steht Ihnen unser Pflegeteam am Stationsstützpunkt zur Verfügung.

StationStation 13
LageHaus 1, Ebene 1
Fachbereich(e) Psychiatrie & Psychosomatik
Stationsleitung
Telefon Stationszimmer(03741) 49-33 08

Unser Tagesablauf

06:30 UhrWecken der Patienten
07:00 UhrFrühsport
07:30 UhrGemeinsames Frühstück aller Patienten im Speiseraum der Station
ab 08:30 Uhrim täglichen Wechsel finden Chefarzt-, Oberarzt-, Stationsarzt- und Gruppenvisiten statt

 

Im Anschluss Therapien, Anwendungen, Verordnungen, Gespräche oder Gruppen für
die Patienten
11:30 UhrGemeinsames Mittagessen im Aufenthaltsraum
12:00 Uhr bis 14:00 Uhr Mittagsruhe
14:00 UhrStationsbesprechung
Weitere Therapien im Verlaufe des Nachmittags
15:00 Uhr Kaffee für die Patienten im Aufenthaltsraum
16:00 UhrEnde der regulären Therapien. Tagesklinische Patienten die auf Station verweilen      dürfen nach Hause gehen.         
Freie Zeit bis zum gemeinsamen Abendessen
17:30 UhrAbendessen

20:00 Uhr

Pflegebedürftige Patienten werden für die Nachtruhe vorbereitet
21:00 Uhr Austeilung der Nachtmedizin
22:00 Uhr Nachtruhe

 Mittwochs besteht ab 14:30 Uhr die Möglichkeit, nach Anmeldung, gemeinsam mit Ihren Angehörigen mit dem Stationsarzt/Oberarzt/Pflegepersonal und den Sozialarbeitern ein Gespräch zu führen. Zum Austausch über den weiteren Behandlungsbedarf, Informationen sowie über die anstehende, geplante Entlassung.

Wochenendbeurlaubungen und Tagesausgänge sind in Absprache mit den Ärzten und dem Team möglich.

Ausstattung und Besonderheiten

Auf Station 13 werden Erkrankungen aus dem gesamten Spektrum psychischer und psychosomatischer Erkrankungen sowie psychosoziale Krisen behandelt.

Die Station verfügt über 8 Zwei- bzw. Dreibettzimmer und 1 Einzelzimmer. Im Intensivpflegebereich stehen 1 Zweibettzimmer und ein Einzelzimmer zur Verfügung.

Im Patientenaufenthaltsraum steht Ihnen ein Fernsehgerät, eine kleine Bibliothek sowie Spiele zur Freizeitgestaltung zur Verfügung.

Ein multiprofessionelles Team aus Ärzten, Psychologen, Schwestern und Pflegern, Ergo-, Tanz-, Musik- und Physiotherapeuten sowie Sozialarbeitern stehen je nach individuellem Hilfebedarf und Notwendigkeit der Therapie zur Verfügung. 

 

Informationen zur Aufnahme

Für einen stationären Aufenthalt erhalten Sie in der Regel eine Einweisung von Ihrem behandelnden Arzt. Ihr erster Weg führt Sie – oder Ihre Angehörigen– zur Anmeldung in die Patientenaufnahme im Haus 4. Bitte bringen Sie unbedingt Ihren Einweisungsschein, Ihre Versichertenkarte und (wenn vorhanden) Ihre Zuzahlungsbefreiung mit. Im Anschluss daran werden Sie in der Aufnahmelounge im Haus 5 vollständig medizinisch aufgenommen. Wenn alle Aufnahmegespräche und Untersuchungen vollzogen sind, gehen Sie auf Station, wo Sie bereits erwartet werden.