Pressemitteilung

Helios Klinikum Pirna sagt bis auf Weiteres Patientenveranstaltungen ab

Pirna

Absage der Medizinischen Vorlesung für Jedermann: „Die Last der Wirbelsäule – was hilft, wenn der Rücken schmerzt?“ am 18. März 2020

Wir sagen bis auf Weiteres in unserem Klinikum Patientenveranstaltungen und Klinikbesuche von gefährdeten Patientengruppen ab. Damit folgen wir der aktuellen Empfehlung des Robert-Koch-Instituts, wonach Veranstaltungen intensiv bewertet werden sollen. Bei unseren Veranstaltungen nehmen in aller Regel ältere Menschen bzw. Menschen mit Grunderkrankungen teil. Als Klinikum und Gesundheitsanbieter sind wir unseren Patienten und Besuchern verpflichtet. Daher möchten wir kein unnötiges Risiko eingehen und die Übertragung von Infektionskrankheiten auf Patiententreffs und -veranstaltungen verhindern.

Somit wird auch die bereits für den 18. März beworbene Medizinische Vorlesung für Jedermann mit dem Titel "Die Last der Wirbelsäule - was hilft, wenn der Rücken schmerzt?" nicht stattfinden und auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 110.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland sowie Quirónsalud in Spanien. Rund 21 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2019 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 9,2 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 123 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und sieben Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,6 Millionen Patienten behandelt, davon 4,4 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland fast 69.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von rund sechs Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks "Wir für Gesundheit". Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 51 Kliniken, 71 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 15,4 Millionen Patienten behandelt, davon 14,6 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 37.500 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von über drei Milliarden Euro.

Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt

Kristin Wollbrandt

Referentin Unternehmenskommunikation und Marketing

Telefon: (03501) 71 18-12 46

E-Mail: kristin.wollbrandt@helios-gesundheit.de