Sozialdienst

Unterstützung für die Zeit nach dem Klinikaufenthalt

Unterstützung für die Zeit nach dem Klinikaufenthalt

Nach einer schweren Erkrankung oder einem langen Aufenthalt im Krankenhaus sind Patienten manchmal auf Hilfe angewiesen, um ihren Alltag zu bewältigen. In solchen Fällen beraten wir Sie und suchen gemeinsam mit Ihnen und Ihren Angehörigen nach Lösungen.

Der Sozialdienst bietet Ihnen fachliche Unterstützung bei persönlichen und sozialen Schwierigkeiten, die im Zusammenhang mit Ihrer Erkrankung stehen und sich auf Ihr Leben und das Ihrer Angehörigen auswirken.

Entlassmanagement

nach § 39 SGB V ist Bestandteil der Arbeit unseres Sozialdienstes, wenn es um den reibungslosen Übergang in die Versorgung nach der Krankenhausbehandlung geht.

Wir unterstützen Sie in unseren somatischen Fachbereichen u.a. bei:

  • Beantragung und Vermittlung von Rehabilitationsmaßnahmen im Anschluss an den Krankenhausaufenthalt
  • Beantragung und Vermittlung von häuslichen Hilfen (z.B. Pflegedienst, Haushaltshilfe, Seniorenbegleitung) nach dem Krankenhausaufenthalt
  • Beantragung und Vermittlung von stationärer Pflege (z.B. Pflegeheim/Kurzzeitpflege, Hospiz oder Betreutes Wohnen)
  • Sozialrechtlicher Angelegenheiten (z.B. Pflegeversicherung, Betreuungsverfahren, Schwerbehindertenrecht etc.)
  • Vermittlung von Hilfen in persönlichen und familiären Krisensituationen sowie für Tumor- und Palliativpatienten und deren Angehörige
  • Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen und Diensten (z.B. Beratungsstellen, Krankenkassen etc.)
  • Vermittlung von Selbsthilfegruppen

BITTE BEACHTEN SIE: Die Leistungen des Sozialdienstes in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie sowie in der Psychiatrischen Institutsambulanz können von den oben genannten abweichen. Sprechen Sie hier bitte direkt unsere Mitarbeiter an.

Ansprechpartner

AnsprechpartnerZuständigkeit/StationenTel.: (03501) Fax: (03501) E-Mail
Herr ReichA2, D2 (Innere Medizin)71 18-12 5571 18-12 60E-Mail
Frau LöfflerA1, B4, C1, D2 (Palliativmedizin)71 18-12 5671 18-12 59E-Mail
Frau HampGeriatrie71 18-53 1771 18-53 13E-Mail
Frau JensenB2, B571 18-60 6171 18-12 60E-Mail
Frau LehmannB1 (Unfallchirurgie), C2, C3, D171 18-12 5871 18-12 59E-Mail
Frau JohnPsychiatrie und Psychotherapie71 18-96 4071 18-96 33E-Mail
Frau SchusterPsychiatrie und Psychotherapie71 18-91 0571 18-92 42E-Mail
Frau GabrielPIA71 18-60 2171 18-30 67E-Mail
Herr SchmidtPIA71 18-60 2171 18-30 67E-Mail

Unsere Flyer für somatische Patienten und deren Angehörige

Unser Sozialdienst

Hier finden Sie das Leistungsspektrum des Sozialdienstes.

Beratung bei Tumorerkrankungen

Finden Sie alle wichtigen Anlaufstellen auf einen Blick.