Neuropädiatrische Abteilung mit Epilepsieambulanz

Neuropädiatrische Abteilung mit Epilepsieambulanz

Krankheiten des Nervensystems können schon im Kindesalter auftreten. Sie sind entweder genetisch bedingt oder werden durch äußere Faktoren, wie Entzündungen oder Verletzungen, ausgelöst und verlaufen dann häufig chronisch. Dabei können sowohl körperliche als auch geistige Störungen auftreten.

Ein besonderer Schwerpunkt unserer Neuropädiatrie liegt in der Diagnostik und Therapie von Epilepsien. Im stationären Bereich und in unserer neuropädiatrischen Sprechstunde diagnostizieren und behandeln wir Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr mit unterschiedlichen Erkrankungen von Gehirn und Nervensystem.

Dazu gehören:
  • Epilepsien
  • angeborene oder erworbene körperliche oder mentale Behinderungen und Entwicklungsverzögerungen
  • syndromale Erkrankungen (z.B. Trisomie 21)
  • Lern- und Verhaltensstörungen 
  • Migräne und andere Kopfschmerzen 
  • Muskelerkrankungen und Bewegungsstörungen
  • psychosomatische Erkrankungen

Auf Überweisung von niedergelassenen Kinderärzten betreuen wir unsere Patienten und ihre Familien im Kinderzentrum umfassend und können je nach Bedarf eine stationäre Diagnostikphase mit ambulanten Kontrollterminen kombinieren. Unsere neuropädiatrische Sprechstunde ist als einzige Epilepsieambulanz für Kinder und Jugendliche in Hildesheim und Umgebung anerkannt. Wir bieten neben einer medikamentösen Behandlung mit differenzierter EEG-Diagnostik als Einzige in der Region Hildesheim die Behandlung von kindlichen Epilepsien mit der sogenannten Vagusnervstimulation („Hirnschrittmacher“) an.

Unser Leistungsspektrum (stationär und ambulant):

  • ausführliche Anamneseerhebung und klinisch-neurologische Untersuchung
  • motorische und neuropsychologische Entwicklungsdiagnostik
  • Routine-EEG mit digitalem Video-EEG
  • stationäre 24-Stunden-Video-EEG-Ableitung (Kurzmonitoring)
  • genetische und metabolische Laboruntersuchungen inkl. Lumbalpunktion mit Liquoruntersuchung
  • bildgebende Diagnostik (z.B. Kernspintomografie, MRT, bei Bedarf auch in Narkose)
  • Vagusnervstimulation mit Implantations-OP und Nachbetreuung bei therapieschwierigen Epilepsien
  • ketogene Diät
  • Frühgeborenennachsorge mit interdisziplinärer Sprechstunde

Dr. med. Bernd Kruse

Leitender Oberarzt Neuropädiatrie
Dr. med. Bernd Kruse

E-Mail

Telefon

(05121) 894–2512

Kinderneurologische Sprechzeiten

Telefon

(05121) 894–2512

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 9.00 bis 15.30 Uhr
sowie nach Vereinbarung