Die Managementstruktur von Helios in Deutschland

Die Managementstruktur von Helios in Deutschland

Management für Medizin: Nach diesem Motto arbeitet bei uns das zentrale und regionale Management, unterstützt von Spezialisten aus den Zentralen Diensten.

In der Konzernzentrale von Helios arbeiten rund 200 Mitarbeiter. Sie unterstützen in spezialisierten Zentralen Diensten die Geschäftsführung und die Kliniken sowohl auf zentraler als auch auf regionaler Ebene. Diese schlanke, dezentrale Struktur belässt so viel operative Verantwortung wie möglich auf der lokalen und regionalen Ebene. Das führt gleichzeitig zu einer großen Spezialisierung der Verwaltung, die uns ein hochprofessionelles Krankenhausmanagement ermöglicht. 

Darüber hinaus ergänzen die Geschäftsführer der Helios Regionen die Unternehmensgeschäftsführung und bringen die lokale Perspektive der Kliniken in die Unternehmensentscheidungen mit ein.

Unsere Geschäftsführung

Franzel Simon (Jahrgang 1966, im Bild zweiter von rechts), Vorsitzender der Geschäftsführung, ist verantwortlich für die Strategische Unternehmensentwicklung in Deutschland. Er zeichnet für die Zentralen Dienste Recht und Transaktionen sowie die Unternehmenskommunikation und das Marketing verantwortlich.  

Franzel Simon ist seit März 2018 Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO) von Helios. 2001 begann der Diplom Kaufmann seine Laufbahn im Unternehmen, zunächst als Assistent des damaligen Helios Geschäftsführers Ralf Michels. In den darauffolgenden Jahren leitete Simon die Helios Klinik Schkeuditz und die Helios Kliniken Schwerin als Klinikgeschäftsführer, bis er 2006 die Geschäftsführung der Helios Region Nord in wechselnden Zuschnitten übernahm. Franzel Simon ist gebürtiger Saarländer.   

Enrico Jensch (Jahrgang 1969) verantwortet als COO bei Helios Health das internationale operative Geschäft. Gleichzeitig ist er COO bei Helios Deutschland. Zuvor war Enrico Jensch bei Helios als Managing Director International sowie von 2012 bis 2018 als Regionalgeschäftsführer der Region Mitte-Nord tätig. Von 2007 bis 2010 leitete er die Helios Klinik Bad Saarow sowie 2011 das Klinikum Schwerin, nachdem er 2007 als Leiter Personal die Integrationsphase der ehemaligen HUMAINE Kliniken in den Helios Verbund begleitet hat. Bei HUMAINE verantwortete seit 2003 die Bereiche Personal und Organisation.

Enrico Jensch studierte Rechtswissenschaften und praktizierte als Anwalt bevor er 2005 sein Diplom als Krankenhausbetriebswirt erhielt.

Karin Gräppi (Jahrgang 1968) ist als Geschäftsführerin Personal seit 2010 zuständig für die Tarif-Versorgungsverträge, das Personalmanagement, die Personalentwicklung, die Aus-, Fort- und Weiterbildung (Helios Akademie und Digitale Wissensmedien) sowie für die Themen Mitarbeitergesundheit und Mitarbeitersicherheit, Compliance und Privatkliniken.

Karin Gräppi arbeitet bereits seit der Unternehmensgründung 1994 für Helios. Die ausgebildete Arzthelferin und Wirtschaftsassistentin war vor ihrer Tätigkeit als Regionalgeschäftsführerin der Helios Region Süd (2006 bis 2011) Klinikgeschäftsführerin in den Helios Kliniken Volkach, Breisach, Radolfzell (Managementvertrag), Titisee-Neustadt und Müllheim.

Professor Andreas Meier-Hellmann (geboren 1959, im Bild links) gehört seit 2018 als Geschäftsführer Medizin der Unternehmensgeschäftsführung von Helios an.

Professor Andreas Meier-Hellmann schloss sein Medizinstudium im Jahr 1986 an der Freien Universität Berlin ab und promovierte drei Jahre später. 1994 folgte der Facharzt für Anästhesiologie und 1999 die Habilitation. Im Jahr 2000 wurde Professor Meier-Hellmann stellvertretender Klinikdirektor der Klinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, bevor er 2002 als Chefarzt der Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie an das Helios Klinikum Erfurt wechselte.

Jörg Reschke (Jahrgang 1972, im Bild rechts) gehört seit 2008 der Unternehmensgeschäftsführung von Helios an, seit 2010 als Geschäftsführer Finanzen. In dieser Funktion verantwortet er neben den Bereichen Finanzen, Rechnungswesen und Controlling zusätzlich die IT-Strategie, den Einkauf sowie die Apotheke.

Jörg Reschke arbeitet bereits seit 1996 für Helios. Er baute 1997 den Zentraleinkauf auf und wechselte 1998 als Geschäftsführer ins Helios Klinikum Aue. Im Jahr 2002 übernahm der Betriebswirt die Position des Verwaltungsdirektors am Helios Klinikum Berlin-Buch, bis er ab 2006 als Regionalgeschäftsführer die Helios Region Berlin-Brandenburg leitete. 2010 wechselte er in die Unternehmensgeschäftsführung.

Zentrale Dienste - Spezialisten für die Verwaltung

Interne Dienstleister für Management und Regionen: 31 Zentrale Dienste unterstützen die Geschäftsführung und die Kliniken mit Fachwissen in allen Verwaltungsbereichen sowie einigen medizinischen Spezialgebieten.