Die Managementstruktur von Helios

Die Managementstruktur von Helios

Management für Medizin: Nach diesem Motto arbeitet bei uns das zentrale und regionale Management, unterstützt von Spezialisten aus den Zentralen Diensten.

In der Konzernzentrale von Helios arbeiten nur rund 200 Mitarbeiter. Sie unterstützen in spezialisierten Zentralen Diensten die Geschäftsführung und die Kliniken sowohl auf zentraler als auch auf regionaler Ebene. Diese schlanke, dezentrale Struktur belässt so viel operative Verantwortung wie möglich auf der lokalen und regionalen Ebene. Das führt gleichzeitig zu einer großen Spezialisierung der Verwaltung, die uns ein hochprofessionelles Krankenhausmanagement ermöglicht. 

Darüber hinaus ergänzen die Geschäftsführer der Helios Regionen die Unternehmensgeschäftsführung und bringen die lokale Perspektive der Kliniken in die Unternehmensentscheidungen mit ein.

Unsere Geschäftsführung

Francesco De Meo (Jahrgang 1963, im Bild 2. v. l.), Vorsitzender der Geschäftsführung, ist verantwortlich für die Strategische Unternehmensentwicklung und das internationale Geschäft. Ihm unterstehen die Zentralen Dienste Recht und Transaktionen sowie Unternehmenskommunikation.    

Francesco De Meo ist seit 2008 Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO) der Helios Kliniken und Mitglied des Vorstandes der Fresenius SE. Schon seit 2001 gehört der gelernte Jurist der Geschäftsführung von Helios an. Nach Studium und Promotion an der Universität Tübingen arbeitete De Meo zunächst als Anwalt in Stuttgart und von 1994 bis 2000 als Geschäftsführer einer Unternehmensberatung in Reutlingen.    

Armin Engel (geboren 1967, im Bild 2. v.r.) leitet als Geschäftsführer Dienstleistungen seit 2010 die Bereiche Service (Reinigung, Catering, Logistik), Medizintechnik, Sterilgutaufbereitung, Betriebstechnik, Bau- und Projektsteuerung sowie Datenschutz.

Der Wirtschaftsingenieur leitete seit 2001 mehrere Tochterunternehmen von Helios. Von 2008 bis 2009 übernahm Armin Engel die Geschäftsführung der Helios  Klinik Emil-von-Behring in Berlin. Von 2010 bis 2011 war er zusätzlich zu seinen Aufgaben als Konzerngeschäftsführer Dienstleistungen auch Regionalgeschäftsführer der damaligen Helios-Region Berlin-Brandenburg.

Karin Gräppi (Jahrgang 1968) ist als Geschäftsführerin Personal seit 2010 zuständig für die Tarif-Versorgungsverträge, das Personalmanagement, die Personalentwicklung, die Aus-, Fort- und Weiterbildung (Helios Akademie und Digitale Wissensmedien) sowie für die Themen Mitarbeitergesundheit und Mitarbeitersicherheit, Compliance und Privatkliniken.

Karin Gräppi arbeitet bereits seit der Unternehmensgründung 1994 für Helios. Die ausgebildete Arzthelferin und Wirtschaftsassistentin war vor ihrer Tätigkeit als Regionalgeschäftsführerin der Helios Region Süd (2006 bis 2011) Klinikgeschäftsführerin in den Helios Kliniken Volkach, Breisach, Radolfzell (Managementvertrag), Titisee-Neustadt und Müllheim.

Olaf Jedersberger (geboren 1966, im Bild 3. v.r.) gehört seit 2008 der Geschäftsführung von Helios an, seit 2010 als Geschäftsführer Operatives Geschäft. Zusätzlich leitet er die Bereiche Budget, Rehabilitation, Medizinische Versorgungszentren sowie die Senioren- und Pflegeeinrichtungen.

Olaf Jedersberger studierte Betriebswirtschaft und trat 1998 als Leiter Controlling des Helios Klinikums Erfurt ins Unternehmen ein. Von 2002 bis 2006 führte er das Helios Klinikum Erfurt als Geschäftsführer. Zwischen 2005 und 2014 übernahm Olaf Jedersberger zusätzlich die Regionalgeschäftsführung der Helios Region Mitte.

Ralf Kuhlen (geboren 1965, im Bild links) treibt seit 2010 als Geschäftsführer Medizin die medizinische Entwicklung von Helios voran. Er ist verantwortlich für die Bereiche Qualitätsmanagement und –controlling, Organisations- und Prozessentwicklung, Wissenschaft und Forschung, Labormedizin, Krankenhaushygiene sowie Versicherungen und Risikomanagement.  

Ralf Kuhlen studierte von 1984 bis 1991 Medizin an den Hochschulen Marburg und Berlin (FU), wo er 1992 promovierte. 2003 wurde er zum  C3 Universitätsprofessor für das Fach Anästhesie berufen sowie zum stellvertretenden Direktor der Klinik für Intensivmedizin an der RWTH Aachen. 2006 wurde er zum stellvertretenden Ärztlichen Direktor des Universitätsklinikums Aachen bestellt. 2007 trat Ralf Kuhlen als Chefarzt der Klinik für Intensivmedizin am HELIOS Klinikum Berlin-Buch ins Unternehmen ein.

Jörg Reschke (Jahrgang 1972, im Bild rechts) gehört seit 2008 der Unternehmensgeschäftsführung von Helios an, seit 2010 als Geschäftsführer Finanzen. In dieser Funktion verantwortet er neben den Bereichen Finanzen, Rechnungswesen und Controlling zusätzlich die IT-Strategie, den Einkauf sowie die Apotheke.

Jörg Reschke arbeitet bereits seit 1996 für Helios. Er baute 1997 den Zentraleinkauf auf und wechselte 1998 als Geschäftsführer ins Helios Klinikum Aue. Im Jahr 2002 übernahm der Betriebswirt die Position des Verwaltungsdirektors am Helios Klinikum Berlin-Buch, bis er 2006 als Regionalgeschäftsführer die Helios Region Berlin-Brandenburg leitete. 2010 wechselte er in die Konzerngeschäftsführung.

Zentrale Dienste - Spezialisten für die Verwaltung

Interne Dienstleister für Management und Regionen: 31 Zentrale Dienste unterstützen die Geschäftsführung und die Kliniken mit Fachwissen in allen Verwaltungsbereichen sowie einigen medizinischen Spezialgebieten.