Suchen
Menü
Schließen
Patient erhält eine Narkose im OP

Anästhesie und Intensivmedizin

Jede Narkose wird von einem ärztlichen Mitarbeiter betreut, der ausschließlich für diesen Eingriff zuständig ist. Speziell ausgebildetes Anästhesiepflegepersonal assistiert bei der Versorgung des Patienten.

Leitung des Fachbereiches
Unsere Chefärzte leiten das Team mit ausgezeichneter fachlicher Expertise.
Rainer Sadra
Chefarzt Anästhesie und Intensivmedizin
Carsten Krabs
Chefarzt Anästhesie und Intensivmedizin
So erreichen Sie uns

Sekretariat

Gabriele Schwietz

Tel: 0203-755-1291

Anaesthesie-Sekretariat.Huckingen@helios-gesundheit.de

Haben Sie Frage?

Bei Fragen rund um das Thema Anästhesie und Intensivmedizin melden Sie sich einfach bei uns. Wir helfen Ihnen weiter!

Anästhesiologie
Jede Narkose wird von einem ärztlichen Mitarbeiter betreut, der ausschließlich für diesen Eingriff zuständig ist. Speziell ausgebildetes Anästhesiepflegepersonal assistiert bei der Versorgung der Patienten. Moderne Narkosegeräte und ein umfangreiches Monitoring tragen zu einem hohen Sicherheits- und Qualitätsstandard bei.

Medizinische Leistungen:

 

  • Allgemeinanästhesie (Intubationsnarkosen, Larynxmaskennarkosen, Maskennarkosen)
  • Totale Intravenöse Anästhesie
  • Jet Ventilation
  • Rückenmarksnahe Regionalanästhesien
  • (Peridural- und Spinalanästhesien)
  • Kombinationsnarkosen (Allgemeinanästhesie und rückenmarksnahe Regionalanästhesie)
  • Plexusanästhesien (single shot oder Katheter)
  • Periphere Nervenblockaden

 

Prämedikationsambulanz

 

In der ganztags ärztlich besetzten Prämedikationsambulanz erfolgt die Voruntersuchung, Beratung und Aufklärung der Patienten über die Anästhesieverfahren und ihre Risiken unter Berücksichtigung individueller Begleiterkrankungen und Besonderheiten. Bei bettlägerigen Patienten wird die Prämedikationsvisite durch einen Narkosearzt auf der Station durchgeführt.

Auf den interdisziplinären Intensivstationen werden schwerstkranke Patienten mit lebensbedrohlichen Erkrankungen oder nach aufwendigen Operationen behandelt. Alle Intensivstationen verfügen über Einzel- oder Zweibettzimmer.Wir bieten alle Möglichkeiten einer umfassenden und konsequenten Intensivtherapie nach aktuellen internationalen Standards unter Verwendung modernster Technik für Monitoring und Therapie.

Wir haben das derzeit umfassendste palliativmedizinische Angebot der Region:

 

  • Palliativstation (12 Betten)
  • Palliativmedizinischer Konsiliardienst auf allen Stationen des Krankenhauses
  • Ambulanter Palliativdienst
  • Angebote für trauernde Hinterbliebene

 

Gründe für eine stationäre Aufnahme können beispielsweise Schmerzen, belastende Symptome wie Übelkeit, Erbrechen, Luftnot, Unruhe etc. oder auch psychosoziale Probleme sein. Eine Übernahme von einer anderen Station des Krankenhauses kann erfolgen, wenn sich ein palliativmedizinischer Therapieansatz aus dem Behandlungsverlauf ergibt.

 

Ziel der stationären Behandlung ist eine Verbesserung der Lebensqualität durch Symptomlinderung, individuelle Pflege, ganzheitliche Behandlung sowie nach Möglichkeit ambulante Weiterbehandlung.

 

Die Palliativstation, die sich in ihrer Gestaltung deutlich vom typischen Krankenhausambiente abhebt, verfügt über neun Betten in Einzelzimmern. Auch der großzügige Wohn-Ess-Bereich bietet Patienten und Angehörigen Raum für eine umfassende, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete Betreuung.

 

Die Zimmer der Palliativstation sind wohnlich und hell eingerichtet.

In der von den gesetzlichen Krankenversicherungen zugelassenen Schmerzambulanz werden Patienten mit akuten und chronischen Schmerzen verschiedenster Ursache behandelt (z.B. Rückenschmerzen, Schmerzen nach Unfällen, Nervenschmerzen).

 

Dazu zählen neben der medikamentösen Therapie und Gesprächen auch die Anwendung verschiedener invasiver Therapieverfahren (z.B. Nervenblockaden, Schmerzkatheter).

 

Da die Schmerzambulanz nur für eingeschränkte Diagnosen und mit speziellen Überweisungen besucht werden kann, melden Sie sich bitte vorab im Sekretariat.

Damit Sie sich wohlfühlen
Unsere Stationen verfügen über eine hochmoderne medizinische Ausstattung, so dass unsere Patient jederzeit sicher versorgt sind. Dabei legen wir Wert auf eine ruhige und entspannte Atmosphäre. Unser Team steht ihnen stets zur Verfügung.
Intensivstation
1. Etage
Stationsleitung:

Isabella Bubniak

Telefon:

0203 755-1314

Palliativstation
3. Etage
Stationsleitung:

Bianca Bleuel

Telefon:

(0203) 755-1880

News List
Helios St. Anna Klinik Duisburg | 29.04.2021
Intensivstation an Helios St. Anna Klinik eröffnet
Rund 40 Intensivpflegekräfte, Anästhesisten, Haus- und Medizintechniker, Logistiker und Reinigungskräfte waren am Samstag, 24. April gleichzeitig im Einsatz, um die Intensivstation der Helios St. Anna Klinik Duisburg im laufenden Betrieb umzuziehen.
Helios St. Anna Klinik Duisburg
Albertus-Magnus-Straße 33
47259 Duisburg
Kontakt
Fax: (0203) 755 - 1610