Veranstaltungsprogramm 2022
Mitarbeiter spenden Obolus für Kinderhospizdienst Amalie

Mitarbeiter spenden Obolus für Kinderhospizdienst Amalie

Überlingen

Im Helios Spital Überlingen wurden mehr als 7000 Menschen bei Impfaktionen geimpft. Viele Menschen waren dankbar über eine Impfung, an die man im Jahreswechsel 2021/2022 nicht so einfach kam. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben insgesamt 240 Euro für die Kaffeekasse erhalten. Diesen Betrag haben sie am Donnerstag für den guten Zweck gespendet.

Überlingen. „Während unserer ersten Impfaktion haben wir hin und wieder eine Spende erhalten. Das ist mittlerweile eine Summe von 240 Euro“, betont Claudia Munk, Hygienefachkraft. Gemeinsam mit Daniela Klesel haben die beiden die Impfaktion organisiert und geleitet. „Wir Helfer waren uns alle einig, dass wir diesen Betrag an den ambulanten Kinderhospizdienst Amalie Bodenseekreis spenden möchten, bei der unsere Kollegin Eva-Maria Klauder, Fachkrankenpflegerin für Anästhesie und Intensivmedizin, ehrenamtlich aktiv ist und selbst Familien von Amalie begleitet“, fügt Klesel hinzu. Eine wunderbare Aktion und Geste, findet Geschäftsführer Robert Brandner, der den Betrag auf 500 Euro aufrundet.

Zur Übergabe haben wir Barbara Weiland, Koordinatorin des ambulanten Kinderhospizdienst Amalie Bodenseekreis, am Donnerstag persönlich ins Helios Spital Überlingen eingeladen. Weiland freut sich, als sie den Spendenschein in der Hand hält: „Ich bedanke mich herzlich im Namen des Kinderhospiz Amalie für diese Spende. Wir benötigen immer Unterstützung, jeder Betrag hilft uns, Familien zu helfen. Dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihr eigenes Trinkgeld spenden ist nicht selbstverständlich und bedeutet uns viel.“

Weiterführende Informationen von Frau Weiland zum Kinderhospiz Amalie: Wenn Kinder von Krankheit, Sterben, Tod und Trauer betroffen sind, brauchen sie und ihre Eltern besondere Unterstützung im Alltag. „Amalie“ ist ein ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst am Bodensee und unterstützt seit mehr als zehn Jahren Familien, in denen entweder die Kinder oder die Eltern von schweren und lebensverkürzenden Erkrankungen betroffen sind. Diese Familien werden durch ehrenamtliche Hospizpatinnen und -paten begleitet – und zwar zu Hause, in ihrem gewohnten Umfeld.

-------------------------------

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 125.000 Mitarbeitenden. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland sowie Quirónsalud in Spanien und Lateinamerika und die Eugin-Gruppe mit einem globalen Netzwerk von Reproduktionskliniken. Mehr als 22 Millionen Patient:innen entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2021 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von rund 10,9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 89 Kliniken, rund 130 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), sechs Präventionszentren und 17 arbeitsmedizinische Zentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,4 Millionen Patient:innen behandelt, davon 4,4 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 75.000 Mitarbeitende und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 6,7 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 56 Kliniken, davon sieben in Lateinamerika, 88 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 17 Millionen Patient:innen behandelt, davon 16,1 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 46.000 Mitarbeitende und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 4 Milliarden Euro.

Das Netzwerk der Eugin-Gruppe umfasst 33 Kliniken und 39 weitere Standorte in zehn Ländern auf drei Kontinenten. Mit rund 1.600 Beschäftigten bietet das Unternehmen ein breites Spektrum modernster Dienstleistungen auf dem Gebiet der Reproduktionsmedizin an und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 133 Millionen Euro.

Helios gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius.

 

Pressekontakt:

Julia Stapel
Unternehmenskommunikation/Marketing
Telefon: (07551) 9477-5501
E-Mail: julia.stapel@helios-gesundheit.de