Chefarztwechsel in der Frauenklinik

Chefarztwechsel in der Frauenklinik

Dr. Roland Rein, Chefarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe, verlässt nach vier Jahren auf eigenen Wunsch das Helios Spital Überlingen. Er übergibt die Leitung der Abteilung an Dr. Jan Kaufhold, der seit Ende 2017 ebenfalls Chefarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe in der Helios Klinik Rottweil ist. Ein standortübergreifendes Konzept wird die Expertise beider Klinikstandorte vereinen.

Vier Jahre leitete Dr. Roland Rein die Frauenklinik am Überlinger Helios Spital. Jetzt möchte der 49-Jährige noch einmal einen neuen beruflichen Weg einschlagen. Der Gynäkologe wird in der Nähe von Freiburg weiterhin als Chefarzt tätig sein. „Wir bedauern seinen Entschluss außerordentlich“ sagt Christoph Miltenberger, Ärztlicher Direktor am Helios Spital Überlingen. „Er hat in der Überlinger Frauenklinik viel auf den Weg gebracht. Unter anderem ist ihm der Aufbau eines Brustzentrums gelungen, die Geburtenzahlen sind gestiegen und der Zusammenhalt im Team wurde gestärkt.“

Die Nachfolge von Dr. Rein tritt ab 1. Oktober 2018 Dr. Jan Kaufhold an. Der 42-Jährige bringt jahrelange Erfahrung sowohl in der operativen Gynäkologie und Urogynäkologie, als auch in der Geburtshilfe mit. Seit Ende 2017 ist er ebenfalls Chefarzt der Frauenklinik in der Helios-Schwester Klinik in Rottweil. Zuvor war er als Oberarzt am Klinikum Ludwigsburg tätig. Er hat an der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen Humanmedizin studiert und 2004 am Marienhospital in Stuttgart seine Approbation abgeschlossen.

Der neue Chefarzt wird regelmäßig für die Patientinnen in Überlingen sein, sowohl in seiner Sprechstunde als auch bei operativen Eingriffen. Ständig vor Ort sind weiterhin vier Fachärzte sowie ein zusätzlicher Leitender Oberarzt, der gleichzeitig als Standortleiter agiert. Dr. Kaufhold wird gemeinsam mit dem Ärzteteam aus Überlingen und Rottweil ein standortübergreifendes Konzept umsetzen. Dadurch kann das Leistungsspektrum, das schon unter Dr. Rein erweitert wurde, zusätzlich ausgebaut werden.

Wir freuen uns sehr, dass wir mit Dr. Jan Kaufhold einen erfahrenen Mediziner gewinnen konnten, der unser Team positiv verstärken und darüber hinaus neue Impulse für unsere Frauenklinik im Helios Spital Überlingen setzen wird, so Marcus Sommer, Klinikgeschäftsführer.


Das Helios Spital Überlingen befindet sich in einer der schönsten Regionen Deutschlands am Bodensee. Das leistungsfähige Krankenhaus bietet rund um die Uhr kompetente medizinische Versorgung. Dazu gehören unter anderem eine kontinuierliche Herzkatheterbereitschaft, die Versorgung von schwerverletzten Patienten im regionalen Traumazentrum und ein zertifiziertes Brust- und Gefäßzentrum sowie Darm-Pankreaszentrum. In zehn medizinischen Fachrichtungen werden jährlich rund 10.000 stationäre und 22.000 ambulante Patienten versorgt. Rund 400 Mitarbeiter setzen sich jeden Tag für das Wohl der Patienten ein. Unsere Patientenzimmer mit Sicht über den Bodensee sowie die persönliche Atmosphäre helfen sich wohlzufühlen und schnell zu genesen.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und in Spanien (Quirónsalud). Rund 17 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2017 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 8,7 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 87 Kliniken, 89 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und zehn Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,2 Millionen Patienten behandelt, davon vier Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund 6,1 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt in Spanien 45 Kliniken, 55 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 11,6 Millionen Patienten behandelt, davon 11,2 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 32.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund 2,6 Milliarden Euro.
Helios Deutschland und Spanien gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.


Pressekontakt:
Claudia Prahtel
Unternehmenskommunikation
Telefon: (07551) 9477-5501
Mobil: 0173 475 092 4
E-Mail:     claudia.prahtel@helios-gesundheit.de