Unsere Leistungen

Um Sie schonend und individuell abgestimmt auf Ihre gesundheitliche Situation durch die verschiedenen Operationsverfahren begleiten zu können, werden von uns sämtliche moderne Verfahren der Narkose und der örtlichen Betäubung durchgeführt. Der Anteil an Regionalanästhesien hat bei uns einen hohen Stellenwert. Das Thema Patientensicherheit nehmen wir durch Checklisten, Patientenarmbänder und ,wenn möglich, Seitenmarkierungen sehr ernst.

Bei der Anwendung von örtlichen Betäubungsverfahren, u. a. mit Kathetertechniken, haben wir bereits die Phase nach der Operation im Fokus, in der schwerpunktmäßig auch eine effektive Schmerztherapie angeboten werden soll.

Antworten auf Fragen zur Narkose bzw. örtlichen Betäubungsverfahren bekommen Sie in einem vertrauensvollen Gespräch mit einem Narkosearzt - in der Regel am Vortag einer Operation.

Alle modernen Narkoseverfahren in allen Altersklassen:

  • Maskennarkose
  • Balancierte Anästhesien (Inhalationsnarkosen mit Intubation und Larynxmaske)
  • Totale Intravenöse Anästhesie

Rückenmarksnahe Verfahren:

  • Auch zur schmerzarmen Geburt
  • Spinalanästhesie
  • Lumbale und thorakale Periduralanästhesie

Örtliche Betäubungsverfahren im Bereich der oberen Extremitäten:

  • Anästhesie des Plexus brachialis
  • Interskalenäre Blockade mit Katheter
  • VIP
  • Axilläre Blockade
  • Intravenöse Regionalanästhesie

Regionalanästhesie im Bereich der unteren Extremitäten:

  • Alle Formen der Ischiadikusblockade
  • Femoralisblockade
  • Saphenusblockade
  • Fussblockade
  • Obturatoriusblockade

Weitere Blockadeformen:

  • Kaudalblockade bei Kindern und Säuglingen
  • Zervikalblockaden für Operationen an der Halsschlagader
  • TAP
  • Psoaskompartmentblockaden
  • Peniswurzelblockaden für Operationen in der Urologie

Nahezu alle Verfahren werden sicher unter sonografischer Kontrolle (Ultraschallkontrolle) angelegt.