Corona-Virus:

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen!

Die Telefonnummer unserer kostenlosen Corona-Hotline lautet: 07231/969-8810

Zurück in den Alltag

Nach Ihrer Behandlung: So geht es weiter

Nach Ihrer Behandlung: So geht es weiter

Ist Ihr Aufenthalt in unserer Klinik nach ärztlicher Entscheidung nicht mehr erforderlich, steht der Entlassung nichts mehr im Wege. Hier finden Sie wichtige Informationen für die Zeit danach.

Informationen zur Entlassung

Ist eine Behandlung aus medizinischer Sicht nicht mehr erforderlich, wird Ihr behandelnder Arzt Sie und Ihre Angehörigen zeitnah über Ihren Entlasstermin informieren. In der Regel erfolgt die Entlassung am Vormittag, in Ausnahmefällen wird ein individueller Termin mit Ihnen vereinbart.

Wir bitten Sie, das Patientenzimmer am Entlasstag bis 10 Uhr zu verlassen. Wartezeiten können Sie gerne in unserem Bistro im Erdgeschoss überbrücken. Dort gibt es unter anderem belegte Brötchen, Kaffe oder Kuchen sowie ausreichend Sitzgelegenheiten.

Am Entlasstag können wir Ihnen entsprechend unserem Behandlungsvertrag mit den Krankenkassen nur ein Frühstück servieren. In unserer Cafeteria bieten wir Ihnen jedoch täglich eines von vier Mittagsgerichten zur Auswahl.

Vor jeder Entlassung erfolgt ein Gespräch mit dem Stationsarzt, der Sie - sofern notwendig - über die anschließende medikamentöse oder ambulante Behandlung aufklären wird. Im Rahmen des Entlassungsgespräches können Sie gerne noch offene Fragen zu Ihrer Erkrankung oder Behandlung stellen.

Sollten Sie nach Ihrem Aufenthalt weiterhin Medikamente einnehmen müssen, geben wir Ihnen einen Vorrat mit. Suchen Sie nach Ihrer Entlassung zeitnah Ihren Arzt auf, um ein Folgerezept zu erhalten.

Der Entlassungsbrief, auch Ärztebrief genannt, ist ein wichtiges Dokument für Ihren weiterbehandelnden Haus- oder Facharzt. Darin sind alle wichtigen Informationen zu Ihrem Klinikaufenthalt, zur Diagnose, zu Therapieempfehlungen, zum Medikamentenplan usw. enthalten.

Sollten einzelne Untersuchungsergebnisse noch ausstehen, erhalten Sie zunächst nur einen vorläufigen Entlassungsbrief. Den ausführlichen Brief schicken wir Ihnen dann per Post zu.

Erkundigen Sie sich bei Fragen gerne auf Ihrer Station nach dem Entlassungsbrief, bevor Sie das Klinikum verlassen.

Falls Sie eine Bestätigung über Ihren Krankenhausaufenthalt benötigen, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter an der Patientenaufnahme.

Falls Sie für den Heimweg einen Transport benötigen, veranlasst das Ihre Station bzw. die Mitarbeiterinnen der Rezeption für Sie. Wir informieren Sie auf Nachfrage gerne über Möglichkeiten wie Krankentransportwagen oder Taxi.  

Zu Fragen einer Anschlussbetreuung beraten Sie gerne die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sozialdienstes. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Bitte nicht vergessen:

  • Blick ins Badezimmer und den Nachtschrank: Alles eingepackt?
  • Abmeldung auf der Station
  • Zuzahlungsbeitrag entrichten (Rezeption oder Patientenaufnahme)
  • Telefonkosten bezahlen (Rezeption)

Das könnte Sie auch interessieren

Entlassmanagement

Der Gesetzgeber schreibt vor, dass Krankenhäuser ab dem 1. Oktober 2017 ein standardisiertes Entlassmanagement sicherstellen müssen, wie es bei Helios schon lange üblich ist. Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen.