Erstmalig in Hessen: Helios Klinik Idstein führt roboterassistierte Knie-Chirurgie ein
Idstein ist Pilotklinik für hochmodernes OP-System / Stabilität des Knieersatzgelenkes wird weiter optimiert

Erstmalig in Hessen: Helios Klinik Idstein führt roboterassistierte Knie-Chirurgie ein

Idstein

Die Helios Klinik Idstein ist eine von nur zwei Helios Kliniken in Deutschland, die exklusiv als Pilotklinik für das neue roboterassistierte MAKO-Operationssystem ausgewählt wurde. Mit dem neuen System nimmt die Helios Klinik Idstein über die Region hinaus eine Führungsrolle in der Endoprothetik ein.

Die Helios Klinik Idstein ist die erste in Hessen, die ihren Patienten Operationen mit dieser hochmodernen Technologie aus den USA anbieten kann. „Um dieses robotergestützte System überhaupt einsetzen zu können, sind große fachliche Expertise und viel Erfahrung gefragt. Und diese Kriterien erfüllt der Standort dank unserem Sektionsleiter für Endoprothetik und Orthopädie Priv. Doz. Dr. Jan Zöllner und seinem Team“, sagt Klinikgeschäftsführerin Sandra Henek.

„Herr Dr. Zöllner genießt als Operateur in der Endoprothetik bereits einen ausgezeichneten Ruf über die Grenzen der Region hinweg. Mit dem robotergestützten System wird es nun aber möglich sein, noch bessere Ergebnisse für unsere Patienten zu erzielen. Das Projekt ist eine ideale Ergänzung zu unserem medizintechnischen Konzept in der roboterassistierten Chirurgie. Damit stärken wir den etablierten orthopädischen Schwerpunkt unserer Idsteiner Klinik weiter“, so Henek.

Durch den Einsatz der roboterassistierten OP kann das Ergebnis des Eingriffs weiter optimiert werden. Das neue Operationssystem unterstützt dabei, das Implantat noch genauer zu positionieren und die optimale Spannung der Bänder am Knie zu bestimmen und auszubalancieren. Eine optimale Bandspannung sorgt einerseits für die erforderliche Stabilität und andererseits auch für die Beweglichkeit des Knies. Erst wenn das Kniegelenk ausgerichtet und die Bandspannung darauf angepasst ist, wird die Knieprothese eingesetzt.

„Das roboterassistierte MAKO-System ist für uns eine großartige Unterstützung in der Knieersatzgelenk-Chirurgie. Es hilft uns bei der noch präziseren Durchführung von Operationen. Wir schonen das Weichgewebe des Knies und können die Eingriffe messbar knochensparender ausführen. Das führt bei den Patienten zu weiter verbesserten Ergebnissen“, erklärt Priv.-Doz. Dr. Jan Zöllner.

Klinische Studien zeigen, dass Patienten mit Knieprothesen, die mit diesem roboterassistierten System eingesetzt wurden, weniger Schmerzen nach der Operation und eine bessere Funktionalität aufweisen, als Patienten, deren Knieprothese manuell implantiert wurde.

„Ich weiß aus der Nachsorge meiner Patienten, wie sehr sich die Lebensqualität mit einem neuen und optimal angepassten Knieersatzgelenk verbessert“, berichtet Dr. Zöllner, der auch an den Helios HSK in Wiesbaden praktiziert.

Noch bevor das OP-System ab April in Idstein installiert wird, hatten Ärzte und Pflegepersonal der Helios Klinik Idstein am Montag die Möglichkeit, einen Einblick in das neue roboterassistierte System zu bekommen. Dafür stand ein speziell ausgestatteter Truck des Herstellers vor der Klinik zur Verfügung. Vor dem Einsatz werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in das neue System eingeführt. Zudem findet noch eine spezielle Schulung und Zertifizierung statt.

Auch der Landrat des Rheingau-Taunus-Kreises Frank Kilian und die Gesundheitsdezernentin des Kreises Monika Merkert ließen sich das hochmoderne OP-System zeigen, mit dem der Standort Idstein technologisch in der ersten Liga spielt.

Studien zu dem roboterassistierten System finden sie hier:

Kayani, B., Konan, S., Tahmassebi, J., Pietrzak, J.R.T., Haddad, F.S. Robotic arm assisted total knee arthroplasty is associated with improved early functional recovery and reduced time to hospital discharge compared with conventional jig-based total knee arthroplasty: A prospective cohort study. Bone and Joint Journal: 2018;100-B:930–7.

Khlopas, A., Chughtai, M., Hampp, EL., Scholl, LYt., Prieto, M, Chang, TC., et al. Robotic-arm assisted total knee arthroplasty demonstrated soft tissue protection. Surg Technol Int 2017;30:441-6.

Kayani, B., Konan, S., Pietrzak, J.R.T., Haddad, F.S. Iatrogenic Bone and Soft Tissue Trauma in Robotic-Arm Assisted Total Knee Arthroplasty Compared with Conventional Jig-Based Total Knee Arthroplasty: A Prospective Cohort Study and Validation of a New Classification System. The Journal of Arthroplasty: 2018;1-6.