Die Zukunft als Gesundheits- und Krankenpfleger ist gesichert
Pressemitteilung

Die Zukunft als Gesundheits- und Krankenpfleger ist gesichert

Idstein

Nach dreijähriger Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger können die 13 Oberkursschüler den Einstieg in das Berufsleben kaum erwarten.

Nach 2500 Stunden praktischen Einsatz auf Station, 2100 Stunden theoretischen Unterricht und ca. 100 Stunden Nachtdienst pflanzten Sie am letzten Schultag symbolisch einen Apfelbaum auf dem Gelände der HELIOS Klinik in Bad Schwalbach. Mit der Baumpflanzung möchte die Abschlussklasse eine besondere Botschaft vermitteln: Bäume zu pflanzen, bedeutet, die Zukunft zu sichern.

Und dieser sehen alle der bald examinierten Gesundheits- und Krankenpfleger positiv entgegen. Sie werden nach bestandenen Examen nahtlos von Kliniken in der Umgebung übernommen und haben ihren zukünftigen Einsatzort u.a. in der Chirurgie, Inneren Medizin, Psychiatrie, Zentralen Notaufnahme und Intensivmedizin. Jetzt müssen die Oberkursschüler nur noch die „heiße“ Prüfungsphase hinter sich bringen. Aber die Prüfungen sollten bei der guten Vorbereitung leicht von der Hand gehen.

Dem Abschluss steht nichts mehr im Weg

sagt Schüler Timo Wolf.

Er selbst hat bereits bei der Uniklinik Mainz einen Arbeitsvertrag unterschrieben und freut sich bald in der Stadt zu arbeiten, in der er auch wohnt. Max Rheingans-Sigfried bleibt in der HELIOS Klinik: „Später möchte ich im Intensivbereich arbeiten und bin froh, dass ich in vertrauter Umgebung bleibe.“

Wer auch Interesse an einem Ausbildungsplatz für den nächstmöglichen Ausbildungsgang im Bereich Gesundheits- und Krankenpflege Anfang Oktober 2016 hat, sollte die Bewerbungsunterlagen bis 1. September an die Gesundheits- und Krankenpflegeschule Bad Schwalbach, zu Händen Claudia Sauermann, Emser Straße 29-31, 65307 Bad Schwalbach, schicken.

Claudia Sauermann

Krankenpflegeschulleitung
Claudia Sauermann

E-Mail

Telefon

(06124) 501 116

Über die HELIOS Kliniken Gruppe: 

Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 112 eigene Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 72 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), fünf Rehazentren, 18 Präventionszentren und 14 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums.

Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin. HELIOS versorgt jährlich rund 4,5 Millionen Patienten, davon 1,2 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über mehr als 34.000 Betten und beschäftigt rund 68.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2014 erwirtschaftete HELIOS einen Umsatz von rund 5,2 Milliarden Euro. Die Klinikgruppe gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt