Leistungen

Ein künstliches Gelenk gegen Schmerzen

Ein künstliches Gelenk gegen Schmerzen

Schäden am Knie können starke Schmerzen verursachen und die Lebensqualität einschränken. Wir sind auf das Einsetzen und Auswechseln künstlicher Kniegelenke spezialisiert. Schmerzen werden dadurch gelindert, und die Funktion des Knies wiederhergestellt.

Das künstliche Kniegelenk: Aktiv am Leben teilnehmen

  1. Wir begleiten Sie von der Indikationsstellung bis zur ambulante Nachsorge

    Seit 1976 werde im Erlenbacher Krankenhaus mit Erfolg Kunstgelenke implantiert. Immer modernere Operationsmethoden und Kunstgelenke haben diesen Eingriff zu einem der erfolgreichsten in der Medizin gemacht. In unserer orthopädischen und chirurgischen Fachabteilung kümmern sich vier erfahre Spezialisten um ihr neues Gelenk: von der Indikationsstellung bis zur ambulante Nachsorge. Erst wenn alle nicht-operativen Behandlungsalternativen ausgeschöpft sind, wird der Eingriff präzise geplant.

  2. Patientenspezifische Eingriffsplanung und individuelle Prothesenauswahl

    Vor der Operation wird der Eingriff an Hand eines digitalen Röntgenbildes geplant. Nur so ist gewährleistet, dass der Patient das für ihn richtige Kunstgelenk erhält. Wir verwenden ausschließlich moderne Implantate, deren lange Haltbarkeit gesichert ist. Wir verwenden ausschließlich moderne Implantate deren lange Haltbarkeit gesichert ist. Für Wechseloperationen stehen Spezialimplantate zur Verfügung.

  3. Die Operation

    Der Eingriff wird ausschließlich von spezialisierten Orthopäden durchgeführt. Hierbei wird besonders auf die Wiederherstellung der Beinachse geachtet. Zusammen mit den Narkoseärzten wird eine moderne Schmerztherapie mit Schmerzkathetern sichergestellt.

  4. Nach der Operation

    In der Regel wird das Kunstgelenk so verankert, dass sie nach der Operation das betroffene Bein direkt belasten können. Mit Hilfe der Krankengymnasten erlernen sie direkt mit dem neuen Kunstgelenk zu gehen. Nach einem stationären Aufenthalt von etwa acht Tagen schließt sich eine ca. dreiwöchige Reha- Maßnahme an. Hier steht Ihnen unser Sozialdienst zur Seite und wird die wesentlichen Schritte organisieren.

  5. Nachsorge

    Uns ist es wichtig sie im weiteren Verlauf mit ihrem neuen Kunstgelenk zu begleiten. Daher erfolgt die Nachsorge durch den Operateur. Nach 3 Monaten und einem Jahr erfolgt eine Nachuntersuchung mit Röntgenaufnahme. Wesentliche Einschränkungen im Alltag und beim Sport bestehen nicht.

So erreichen Sie uns

Sie haben Fragen oder möchten sich über unsere Leistungen informieren? Dann vereinbaren Sie gerne einen Termin mit uns.
Sprechzeiten

Chefarztsekretariat der Orthopädie und Unfallchirurgie

Chefarztsekretariat der Orthopädie und Unfallchirurgie

Telefon

(09372) 700 - 18 00
Nicole Hausenblas
Privatsprechstunde und Zweitmeinung: Montag, Mittwoch und Freitag von 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr
BG-Sprechstunde: Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr sowie von 13:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Terminvergabe im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ): (09372) 700-5100
Sprechstunde für Gelenkersatz im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ): (09372) 700-5112