Klinisches Ethikkomitee

Hilfe und Unterstützung in Grenzsituationen

Hilfe und Unterstützung in Grenzsituationen

Das Ethikkomitee hilft Patienten und Angehörigen in Grenzsituationen. Es dient als Plattform für die Auseinandersetzung mit ethischen Fragen des Klinikalltags.

Ethik ist eine Form des Nachdenkens des Menschen über sein Handeln. Durch dieses Nachdenken und den Austausch mit anderen können wir in wichtigen Fragen mehr Klarheit über Motive, Ziele und Folgen unseres Handelns erlangen.

Dabei dreht sich alles um die beiden zentralen Fragen:

"Ist es richtig, was wir tun?" und "Was sollen wir tun?"

Mediziner, Angehörige und Patienten sehen sich manchmal vor Fragen gestellt, die mit Fachwissen alleine nicht zu beantworten sind. Ist die Nutzung aller medizinischen Möglichkeiten auch im individuellen Fall die beste Lösung? Welche Behandlung ist für den Patienten der richtige Weg? 

Ein klinisches Ethikkomitee ist ein unabhängiges Gremium, das sich aus Mitarbeitern verschiedener Berufsgruppen sowie Personen, die nicht in der Klinik beschäftigt sind, zusammensetzt. Es dient als Plattform für das Auseinandersetzen mit ethischen Fragen des klinischen Alltags, indem es Orientierungs- und Entscheidungshilfen in medizinischen Grenzsituationen anbietet. Ziel der klinischen Ethikberatung ist es, die beste Behandlungsentscheidung gemeinsam mit den Beteiligten zu finden und diese ethisch fundiert und für alle Beteiligten nachvollziehbar zu begründen.

Für wen und wann?

Patienten, deren Angehörigen sowie Vertretungsberechtigten bietet das Ethikkomitee Beratung und Hilfe bei ethischen Entscheidungsfindungen. Außerdem können sich alle Beschäftigten der Klinik zur Unterstützung und Beratung bei ethischen Fragen an das Ethikkomitee wenden.

Das Ethikkomitee beschließt nicht über die Behandlung von Patienten, sondern hilft vielmehr bei einer Entscheidungsfindung.

Mögliche Themen können sein:

  • Aufklärung und Einwilligung von Patienten
  • Umgang mit einer konkreten Patientenverfügung
  • Fragen zu Behandlungsfolgen und Therapiebegrenzung
  • Selbstbestimmung am Lebensende
  • Würdevoller Umgang mit Patienten und Mitarbeitern

Unsere Arbeitsweise

Beim Ethikkomitee handelt es sich um ein interdisziplinäres Beratungsgremium aus Ärzten, Pflegekräften, Klinikseelsorgern, Sozialdienstmitarbeitern und Mitarbeitern des Hospizvereins.

Es tritt in regelmäßigen Sitzungen sowie zu akuten Fallberatungssitzungen zusammen und wird auf Antrag tätig. Ein solcher Antrag kann schriftlich oder mündlich über eines der Mitglieder gestellt werden. Die Beratung erfolgt vertraulich.

Hilfe und Unterstützung in Grenzsituationen - Wir sind für Sie da!

Ansprechpartner aus der Pflege und der Physiotherapie nennt Ihnen gerne unser Stationspersonal. Dort händigen wir Ihnen zudem Informationsmaterial aus, welche Möglichkeiten der Vorsorge bestehen.
Sprechzeiten

Klinisches Ethikkomitee

Sprechen Sie uns an
Klinisches Ethikkomitee
Sie erreichen uns telefonisch unter (09372) 700-1882 oder (09372) 700-1203 und per Mail.