Starke onkologische Expertise im Helios Klinikum Berlin-Buch
Moderne Krebs-Behandlung Hand in Hand

Starke onkologische Expertise im Helios Klinikum Berlin-Buch

Berlin

Wer an Krebs erkrankt, wünscht sich die bestmögliche Behandlung. Eine fachlich hoch qualifizierte und umfassende Versorgung von Tumorpatienten hat am Onkologischen Zentrum im Helios Klinikum Berlin-Buch höchste Priorität. Hier kommt das Wissen aller Fachdisziplinen zusammen und garantiert Patienten die bestmögliche Therapie.

Interdisziplinäres Zusammenspiel

Die Versorgung von Krebspatienten ist eine interdisziplinäre Aufgabe und grundlegende Voraussetzung für die optimale Behandlung von Krebserkrankungen. Dadurch wird sichergestellt, dass Tumorerkrankte von der Erfahrung aller Fachabteilungen profitieren. Im Onkologischen Zentrum im Helios Klinikum Berlin-Buch werden Diagnose und Therapie der Krebspatienten durch ein fachübergreifendes Gremium analysiert und optimiert. In Tumorkonferenzen beraten die Experten individuelle Behandlungspläne nach neuesten medizinischen Gesichtspunkten. Die Betreuung der Patienten erfolgt zudem in enger Zusammenarbeit mit Krankenhäusern, niedergelassenen Ärzten, ambulanten Pflegediensten, Hospizen und Selbsthilfegruppen der Region sowie überregional. Aber auch Ernährungsberatung, Sozialberatung, Psychoonkologie und Seelsorge nehmen im Behandlungsprozess eine wichtige Rolle ein.

Zertifizierte Expertise bei onkologischen Erkrankungen

Wesentlicher Anspruch der Behandlung im Onkologischen Zentrum im Helios Klinikum Berlin-Buch ist, alle individuellen Patientenbedürfnisse im diagnostischen und therapeutischen Prozess in die Versorgung mit einzubeziehen und durch den interdisziplinären Ansatz und die leitlinienkonforme Therapie einen hohen Qualitätsstandard in der Versorgung von Tumorpatienten zu gewährleisten.

„Mehr als ein Viertel der Patienten im Klinikum kommt aufgrund einer Krebserkrankung zu uns – häufig aus ganz Deutschland, manche auch aus anderen Ländern. Unsere Spezialisten kombinieren ihre jahrelange Erfahrung mit neuesten innovativen Therapien und Technologien“

, sagt Priv.-Doz. Dr. med. Peter Reichardt.

Das Helios Klinikum Berlin-Buch ist im August 2014 von der Deutschen Krebsgesellschaft als Onkologisches Zentrum zertifiziert worden.

Krebs ist häufigste Todesursache

Etwa 500.000 Krebsneuerkrankungen werden in Deutschland jedes Jahr registriert. Und möglicherweise werden es künftig noch mehr. Nach einer aktuellen Veröffentlichung im Fachmagazin „Lancet“ hat Krebs in sogenannten reichen Ländern die Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei den 35- bis 70-Jährigen als Haupttodesursache abgelöst. Zu diesem Ergebnis kamen Forscher im Rahmen zweier Studien, die im August 2019 beim Europäischen Kardiologie-Kongress in Paris vorgestellt wurden. Als reiche Länder gelten bei der Untersuchung beispielsweise Kanada oder Schweden. Deutschland oder Österreich waren in die Analyse nicht einbezogen.
Priv.-Doz. Dr. med. Peter Reichardt ist Chefarzt der Onkologie und Palliativmedizin und Leiter des Onkologischen Zentrums im Helios Klinikum Berlin-Buch sowie Leiter des Sarkomzentrums Berlin-Brandenburg. Er bestätigt diese Entwicklungstendenz: „Es ist zu erwarten, dass auch in Deutschland Krebs die Herz-Kreislauf-Erkrankungen als Haupttodesursache ablöst. Ein möglicher Grund dafür sind die immer besseren Möglichkeiten, Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen und zu behandeln.“ Priv.-Doz. Dr. med. Peter Reichardt und sein Team setzen sich daher stark für Prävention auch bei Krebs ein und empfehlen, Vorsorgetermine wahrzunehmen.

Pressekontakt

Julia Talman

Marketing Managerin
Julia Talman

Telefon

(030) 94 01-55534