Organisation

Erfolgsfaktor dezentrale regionale Struktur

Zu Helios gehören Kliniken unterschiedlicher Größe, sowohl in Großstädten als auch in ländlichen Gebieten. Sie unterscheiden sich entsprechend nach Lage, Gebäude, Personalsituation und den medizinischen Strukturen vor Ort. Damit sie in ihrem jeweiligen Umfeld erfolgreich agieren, werden sie lokal geführt.

Um unsere Kliniken effizient zu steuern haben wir bei Helios eine Organisationsstruktur mit sieben Regionen etabliert. Diese Regionalstruktur ermöglicht uns organisatorische und unternehmerische Vorteile sowie kurze Entscheidungswege: Die Kliniken können ihr medizinisches Leistungsportfolio aufeinander abstimmen und eine regionale Arbeitsteilung vornehmen. Die unternehmerische Verantwortung liegt bei den Geschäftsführern der Kliniken und Regionalgeschäftsführern, die zur erweiterten Unternehmensgeschäftsführung gehören.

Die Unternehmenszentrale in Berlin unterstützt mit den Zentralen Diensten die Regionen bei übergeordneten Aufgaben wie Strategie, Personalmanagement, Recht, Einkauf, Controlling oder Unternehmenskommunikation.

Corinna Glenz
Regionalgeschäftsführerin Corinna Glenz

Die Helios Region Mitte umfasst die Bundesländer Hessen, Thüringen sowie Teile von Nordbayern (Franken) mit insgesamt 42 Gesundheitseinrichtungen. Im Einzelnen zählen 18 Akutkliniken mit insgesamt 4.700 Betten, eine Rehabilitationsklinik, fünf Seniorenpflegeeinrichtungen mit 450 Plätzen und 18 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) dazu. 2017 wurden in den Kliniken der Region knapp eine Million Patienten behandelt, davon mehr als 212.000 stationär und 760.000 ambulant. Mit ihren mehr als 13.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern leistet die Region wesentliche Beiträge und Impulse zur Weiterentwicklung des Unternehmens.

Geleitet wird die Region Mitte von Regionalgeschäftsführerin Corinna Glenz gemeinsam mit der Medizinischen Regionalgeschäftsführerin Dr. Ulrike Heesemann.

Die Helios Region Mitte-Nord umfasst die Bundesländer Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt. Elf Kliniken, darunter ein Maximalversorger in Berlin-Buch, zwei Schwerpunktkliniken und zahlreiche breit aufgestellte Akutkliniken sowie eine Fachklinik gehören zur Region. Mit rund 4.000 Betten bieten sie flächendeckende und hochwertige medizinische Versorgung. Fast 8.000 Mitarbeiter sind für unsere Patienten da – sowohl in den großen städtischen Zentren als auch in den ländlichen Regionen. Mit den vielen Medizinischen Versorgungszentren runden wir unsere Gesundheitsangebote ab und schaffen eine enge Zusammenarbeit zwischen dem ambulanten und stationären Bereich.  

Geleitet wird die Region Mitte-Nord von Dr. Mate Ivancic als Regionalgeschäftsführer, der Medizinische Beirat ist Prof. Dr. med. Steffen Rickes, Direktor Zentrum für Innere Medizin der Helios Bördeklinik und Helios Klinik Jerichower Land.

Regionalgeschäftsführer Reiner Micholka

Die Helios Region Niedersachsen umfasst zwölf Akutkliniken der Schwerpunkt- und Regelversorgung. Insgesamt verfügen die Kliniken über rund 1.900 Betten und versorgen jährlich über 138.000 stationäre Patienten. An vielen Standorten sind die Helios Kliniken einer der größten Arbeitgeber und ein wichtiger Ausbildungsbetrieb. Die Medizinischen Versorgungzentren (MVZ) sind ein weiterer wichtiger Baustein der medizinischen Versorgung in der zum Teil ländlich geprägten Region.

Geleitet wird die Region Niedersachsen von Regionalgeschäftsführer Reiner Micholka, der Medizinische Beirat ist Dr. Olaf Kannt, Chefarzt Kinder- und Jugendheilkunde, Helios Kliniken Schwerin.

Dr. Marc Baenkler
Regionalgeschäftsführer Dr. Marc Baenkler

Die Region Nord umfasst elf Kliniken, davon zwei in Hamburg und jeweils drei in Mecklenburg-Vorpommern (Schwerin, Leezen und Stralsund), in Schleswig-Holstein (Schleswig, Kiel, Bad Schwartau) sowie in Niedersachsen (Cuxhaven, Cuxhaven/Sahlenburg und Nordenham). Zudem befinden sich in der Region Nord zwei Privatkliniken, ein Reha-Zentrum, zwei Präventionszentren, neun Medizinische Versorgungszentren (MVZ), drei Tageskliniken sowie drei Heim- und Pflegeeinrichtungen.

Insgesamt beschäftigt Helios mehr als 7.500 Mitarbeiter in der Region Nord. Allein in Mecklenburg-Vorpommern ist Helios mit über 4.000 Mitarbeitern der zweitgrößte Arbeitgeber im Land.

Geleitet wird die Region Nord von Regionalgeschäftsführer Dr. Marc Baenkler. Der Medizinische Beirat der Region ist Prof. Dr. med. Alexander Staudt, Chefarzt der Klinik für Kardiologie und Angiologie in den Helios Kliniken Schwerin.

Regionalgeschäftsführer Manuel Berger

Zur Helios Region Nordrhein-Westfalen gehören 13 Krankenhäuser der Akutversorgung, eine Rehabilitationsklinik und mehrere Medizinische Versorgungszentren (MVZ). Teil der Region sind auch drei Krankenhäuser der Maximalversorgung in Duisburg, Krefeld und das Helios Universitätsklinikum Wuppertal. Helios versorgt in der Region jährlich über 220.000 Patienten stationär und ist einer der wichtigsten Arbeitgeber aus der Gesundheitsbranche in Nordrhein-Westfalen.

Geleitet wird die Region Nordrhein-Westfalen von Regionalgeschäftsführer Manuel Berger, der Medizinische Beirat ist Prof. Dr. med. Henning Baberg, Chefarzt der Klinik und Poliklinik für Kardiologie und Nephrologie und Ärztlicher Direktor des Helios Klinikums Berlin-Buch.

 

 

Regionalgeschäftsführer Dr. Roland Bantle

Die Helios Region Ost besteht aus insgesamt neun Kliniken der Grund- und Regel- sowie Schwerpunktversorgung, 19 MVZ und einem Seniorenpflegeheim im Freistaat Sachsen. Mit dem Herzzentrum Leipzig, dessen Fachbereiche den Status Universitätskliniken führen, können wir Patienten in der Region spezialisiert und auf höchstem medizinischem Niveau behandeln – in allen medizinischen Fachdisziplinen, inklusive Herzchirurgie und Herztransplantation. Die Helios Region Ost gehört mit rund 8.000 Mitarbeitern zu den größten Arbeitgebern und Ausbildungsbetrieben des Freistaats Sachsen.

Geleitet wird die Region Ost von Regionalgeschäftsführer Dr. Roland Bantle. Der Medizinische Beirat der Region ist Prof. Dr. med. Axel Richter, Direktor des Zentrum für Chirurgie und Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie am Helios Klinikum Hildesheim.

Regionalgeschäftsführer Marcus Sommer

Zur Helios Region Süd gehören elf Kliniken in Baden-Württemberg und Südbayern. Sie sorgen für eine flächendeckende, kompetente medizinische Versorgung. Unsere rund 6.000 Mitarbeiter behandeln jährlich mehr als 320.000 stationäre und ambulante Patienten. An vielen Standorten ist Helios ein wichtiger Ausbildungsbetrieb und einer der größten Arbeitgeber.

Regionalgeschäftsführer der Region Süd ist Marcus Sommer, der Medizinische Beirat ist Prof. Dr. med. Patrick Haage, Direktor des Zentrums für Radiologie und Chefarzt der Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie, Helios Universitätsklinikum Wuppertal.

Hier finden Sie unsere Kliniken