Suchen
Menü
Schließen

Notfallmedizin

Unsere interdisziplinäre Notaufnahme ist 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr für Sie da. Für eine schnelle und optimale Versorgung arbeiten wir mit Ärzten und Pflegekräften der verschiedenen Fachbereiche Hand in Hand zusammen.

So erreichen Sie uns

 

Kontaktinformation Fachbereich

Anmeldung für die Notaufnahme:

Telefon: (036459) 5-2076

Telefon: (036459) 5-2099     Telefax: (036459) 5-29 02   

E-Mail: ambulanz2@helios-gesundheit.de 

Im Notfall für Sie da!
Unsere Mitarbeitende in der Notaufnahme sind auf die schnelle und effektive Behandlung von Notfällen spezialisiert und verfügen über eine umfangreiche Ausbildung und Erfahrung. Sie arbeiten eng mit anderen Fachabteilungen im Krankenhaus zusammen, um eine optimale Behandlung sicherzustellen.

Gut vorbereitet für den Notfall

 

In unserer Notaufnahme kümmern sich Ärzte aller Fachbereiche und zehn Notfallfachschwestern kompetent um Sie.

Hausarzt
 

Der Hausarzt ist der erste Ansprechpartner für viele Krankheitssymptome, die eine ärztliche Behandlung erforderlich machen.


Dies kann von Symptomen eines einfachen Schnupfens oder grippalen Infektes, Rückenschmerzen, kleineren Verletzungen bis hin zur Betreuung eines Krebspatienten reichen.

 

Kassenärztlicher Notfalldienst
 

Ihr Hausarzt ist nicht da?


Es handelt sich um eine Erkrankung, mit der Sie normalerweise einen niedergelassenen Arzt in der Praxis aufsuchen würden, aber die Behandlung aus medizinischen Gründen nicht bis zum nächsten Tag warten kann, dann wenden Sie sich bitte an den Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigungen.

Er ist bundesweit telefonisch erreichbar unter der 116 117.


Notaufnahme
 

In der Notaufnahme stellen sie sich vor, wenn:
 

  • Ein roter Einweisungsschein vorliegt, das heißt eine sofortige stationäre Behandlung/Abklärung erfolgen soll
  • Akute Beschwerden auftreten, die z.B. hinweisend sind für das Vorliegen eines Herzinfarktes, Schlaganfall, akute Blutung, schwere Verletzungen, Vergiftungen oder Entzündung
  • Die Einweisung durch den Rettungsdienst/Notarzt erfolgt

 

112

Bei schweren Unfällen und lebensbedrohlichen Notfällen.

Wieso kommt es zu Wartezeiten?

 

Wir schätzen bei allen Notfallpatienten ein wie schwer sie erkrankt sind und wie dringlich erste medizinische Maßnahmen notwendig sind. Das machen wir mit Hilfe eines standardisierten Verfahrens, dem so genannten Manchester Triage System. So garantieren wir, dass unsere Patienten mit schweren oder lebensbedrohlichen Erkrankungen sofort die notwendige Hilfe erfahren. Unsere Patienten erhalten nach der Ersteinschätzung jegliche in der individuellen Notfallsituation erforderliche Diagnostik und medizinischen Sofortmaßnahmen.

Für Ihre umfassende Diagnostik und Versorgung sind wir optimal ausgestattet mit:
 

  • Ultraschall-Diagnostik (Fachübergreifende Ultraschalluntersuchungen von z.B. Bauchorganen, Gefäßen, Herz, Weichteilen, …)
  • Bildgebenden Verfahren in Zusammenarbeit mit der Radiologie
  • Labordiagnostik
  • Schockraum (Erstversorgung von lebensbedrohlichen Erkrankungen)
     

Darüber hinaus sind wir mit einem interdisziplinären Team (Beteiligung aller Fachrichtungen des Hauses) für Sie da und sind erneut als regionales Traumazentrum (Versorgung von Polytrauma-Patienten -  schwere und lebensgefährlich verletzte Patienten, z.B. bei einem Verkehrsunfall) zertifiziert.

Gut ausgestattet für den Notfall:
 

Unsere Notaufnahme hat drei Behandlungsräume für Liegendaufnahmen, davon einen Schockraum für die Versorgung Schwerverletzter oder Schwerkranker. Außerdem gibt es drei Räume für die Versorgung gehfähiger Patienten.

Unsere Notaufnahme stellt sich vor

Befragung Rettungsdienst

Fragebogen zur Evaluation der Effizienz des Projektes TraumaNetzwerk

Fragebogen Rettungsdienst Schnittstelle Schockraumübergabe

News List
Helios Klinik Blankenhain | 13.10.2020
Tiefe Beinvenenthrombose – kleines Gerinnsel – große Probleme
"Die tiefe Beinvenenthrombose gehört zu einem der häufigen Konsultationsgründe in unserer Notaufnahme", sagt Alexander Windisch, Chefarzt der Notaufnahme in der Helios Klinik Blankenhain. Dabei liegt die Anzahl der Neuerkrankungen bei ca. zwei pro 1000 Einwohner pro Jahr und nimmt mit steigendem Lebensalter zu. Anlässlich des Welt-Thrombose-Tags haben wir mit Alexander Windosch über diese nicht zu unterschätzende Erkrankung gesprochen.
Helios Klinik Blankenhain | 08.07.2020
Zwei neue Chefärzte in Blankenhainer Klinik
In der Helios Klinik Blankenhain wurden Anfang Juli gleich zwei neue Führungskräfte begrüßt: Dr. med. Cornelia Morgner ist die neue Chefärztin der Allgemein- und Viszeralchirurgie in Blankenhain und Alexander Windisch hat die neu geschaffene Stelle als Chefarzt der Notaufnahme übernommen.
Helios Klinik Blankenhain | 20.10.2023
Erfolgreiche Rezertifizierung zum lokalen Traumazentrum in der Helios Klinik Blankenhain
Helios Klinik Blankenhain
Wirthstraße 5
99444 Blankenhain
Kontakt
Tel: 036459 5-0
Fax: 036459 5-29 02