Suchen
Menü
Schließen
Chefarzt der Urologie mit OP-Lupenbrille, Helios Klinikum Bad Saarow

Urologie

Urologische Erkrankungen können jeden treffen: ob männlich oder weiblich. Unsere Kernkompetenz ist dabei die minimalinvasive Chirurgie (Schlüsselloch-OP). Wir widmen uns einem sensiblen Bereich Ihres Körpers mit ebenso sanften, minimalinvasiven Methoden und individuellen Therapien – in jedem Lebensalter.

Unser Team stellt sich vor
Modernste Diagnostik und Therapie sowie ganzheitliche Behandlung und einfühlsame Betreuung: Dafür stehen die Ärztinnen, Ärzte und Pflegekräfte unserer Klinik. Hier stellen wir Ihnen das gesamte Team vor.
Tobias Klatte, FEBU, FRCSEd, MHBA
Chefarzt Klinik für Urologie, Leiter der Uroonkologischen Zentren

So erreichen Sie uns

Wir helfen Ihnen bei Ihrem Anliegen gern persönlich weiter. Hier erhalten Sie erste Informationen und können einen Termin mit uns vereinbaren.

Sekretariat
Claudia Munack

Telefon (033631) 7-3466

Fax (033631) 7-3136

Unser Angebot für Patienten mit urologischen Problemen
Wenn es um Erkrankungen der Niere, der Harnleiter und Harnblase sowie der männlichen Geschlechtsorgane geht.

Unsere Leistungen im Überblick

Zu den Schwerpunkten unserer Klinik für Urologie gehört die Therapie von Tumorerkrankungen an den harnableitenden Organen, wie Niere, Harnleiter und Blase und an den männlichen Geschlechtsorganen, wie Prostata, Hoden und Penis.

 

Wir bieten die komplette medikamentöse (Chemotherapie) und operative Behandlung an. Dabei können viele Operationen minimalinvasiv erfolgen (Schlüsselloch-OP).

 

Bei der Behandlung von lokal fortgeschrittenen Tumorerkrankungen gehören zu den großen Operationen in der Urologie die komplette Entfernung von Blase, Prostata und Niere sowie die Rekonstruktion der Harnwege. Unsere Klinik führt diese auf Basis des umfassenden Fachwissens unserer Experten und ihrer langjährigen Erfahrungswerte durch. Unser gemeinsames Ziel ist Ihre bestmögliche Behandlung.

 

Unsere Operationsmethoden

 

  • Nierenkrebs

Tumorbefallene Nieren operieren wir zumeist durch schonende „Schlüssellochchirurgie“, seltener über Seiten- und Bauchschnitt. Wann immer möglich versuchen wir dabei, das Organ zu erhalten. 
 

  • Nebennierenkrebs

Operationen an tumorverdächtigen Nebennieren nehmen wir - wenn möglich - minimalinvasiv per „Schlüssellochchirurgie“ vor.
 

  • Harnleiterkrebs

Tumoren des Harnleiters operieren wir je nach Lage und Größe entweder durch eine Harnleiterspiegelung oder chirurgisch in Form einer Teilentfernung bzw. gänzlichen Harnleiter- und Nierenentfernung. Unsere Klinik verfügt über einen modernen Laser zur Tumorbehandlung im Harnleiter.
 

  • Hodenkrebs
Den tumorbefallenen Hoden entfernen wir einschließlich des Samenstranges über einen Leistenschnitt radikal. Die Abklärung bzw. Entfernung der Lymphknoten erfolgt in der erforderlichen Ausdehnung durch einen minimalinvasiven Eingriff oder über einen Bauchschnitt. Es besteht die Möglichkeit, den entfernten Hoden durch eine Hodenprothese zu ersetzen.
 
  • Harnblasenkrebs

Oberflächliche Harnblasentumoren können wir in der Regel durch die Harnröhre beseitigen. Fortgeschrittene Tumoren erfordern meist die vollständige Entfernung der Harnblase. Zur anschließenden Urinableitung stehen unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung, wie beispielsweise die Schaffung eines Auffangreservoirs oder einer Ersatzblase aus Dünndarm.
 

  • Prostatakrebs
Wir bieten Ihnen in unserem zertifizierten Prostatazentrum verschiedene Behandlungsmethoden, die je nach Stadium und Fortschritt der Erkrankung zusammen mit ihren Nebenwirkungen gegeneinander abgewogen werden müssen. Die Prostataentfernung erfolgt nervschonend.
 
  • Peniskrebs

Ein Krebsbefall des Penis kann je nach Ausdehnung durch eine Penisteilentfernung oder die vollständige Penisentfernung behandelt werden. In der Regel werden auch die Leisten- und Beckenlymphknoten gänzlich entfernt. Über eine eventuelle Chemotherapie wird je nach Stadium des Tumors entschieden.

Die Behandlung von Nieren- und Harnsteinen ist zunehmend durch den Einsatz minimalinvasiver Verfahren geprägt. Heutzutage ist die Steintherapie nicht nur schonender für den Patienten, sondern durch moderne Techniken deutlich effektiver geworden.

Unsere Leistungen;

 

  • Extrakorporalen Stoßwellen-Lithotripsie (ESWL)
  • Semirigide und flexible Ureterorenoskopie der Harnröhre und -blase unter einer Video-Fernsehbildübertragung
  • Minimalinvasiven perkutanen Nephrolitholapaxie (PNL) von Nierensteinen
  • Lasertherapie

Rund acht Millionen Deutsche leiden an einer Blasenschwäche, der Harninkontinenz. Weil niemand gerne über die Erkrankung spricht, leiden viele im Stillen. Betroffene sollten dabei nicht zögern, ärztlichen Rat einzuholen, denn Blasenentleerungsstörungen sind heute gut behandelbar.

Zur Ermittlung der Ursache führen wir neben einer gründlichen Allgemeinuntersuchung eine spezielle urologische Untersuchung durch. Als wichtige Verfahren kommen eine Blasen-Druck-Messung (Video-Urodynamik) und bildgebende Verfahren wie Ultraschall oder Röntgen zum Einsatz. Falls erforderlich besprechen wir mit Ihnen die Notwendigkeit einer Spiegelung der Harnblase.

In unserer urologischen Klinik bieten wir Ihnen umfassende Möglichkeiten, die verschiedenen Formen der Inkontinenz zu behandeln. Entsprechend der ermittelten Ursachen für Ihre aktuellen Beschwerden stimmen wir Ihre weitere Behandlung ab. Die therapeutischen Optionen reichen von physiotherapeutischen Übungen über medikamentöse Therapien bis hin zu einem operativen Eingriff.

 

Unsere Leistungen

 

  • Videourodynamische Diagnostik
  • Medikamentöse Therapie
  • Operative Therapie
  • Schlingenoperationen Pro-Act-System
  • Implantation von Blasenschrittmachern und spezielle Testung (PNE)
  • Implantation „Künstlicher Schließmuskel“ AMS-System

Gemeinsam mit Ihnen und Ihrem niedergelassenen Urologen helfen wir Ihnen, die für Sie optimale Behandlungsmethode zu finden

Eine erfolgreiche Therapie beim Prostatakrebs richtet sich nach Alter, Operationsrisiko, Wachstumsgeschwindigkeit des Tumors und persönlichen Lebensumständen sowie eventuellen Begleiterkrankungen des Patienten.

Wir informieren Sie über verschiedene Therapiemethoden. Bei der Behandlung des lokal begrenzten Prostatakarzinoms stehen vier wissenschaftlich untersuchte Behandlungsstrategien zur Verfügung, die wir Ihnen im Detail vorstellen. 

Unsere Leistungen:

 

  • Entfernung der Prostata
  • Strahlentherapie von außen
  • Brachytherapie
     

Kontrolliertes Abwarten - Active Surveillance

Wenn bei Ihnen ein Prostatakarzinom mit guter Prognose festgestellt wurde, dann wird dieser Tumor unter Umständen gar nicht oder so langsam wachsen, so dass er Ihnen nie Beschwerden machen wird. Zum Zeitpunkt der Diagnosestellung jedenfalls besteht dann kein Grund, sich einer Behandlung zu unterziehen, die die Lebensqualität beeinträchtigen kann. Dennoch sollte der einmal entdeckte Tumor regelmäßig überwacht werden, damit bei Anzeichen einer Veränderung sofort reagiert und eine Therapie eingeleitet werden kann.

In unserer Klinik für Urologie führen wir sogenannte „Schlüssellochoperationen“ bereits seit vielen Jahren regelmäßig und mit gutem Erfolg durch. Sie sind zu Routineeingriffen geworden.


In unserer Klinik für Urologie führen wir viele Operationen endoskopisch oder laparoskopisch/minimalinvasiv (Schlüsselloch-Operationen) durch. Wir operieren viele Tumorpatienten, z.B. mit Nierentumoren und Nebennierentumoren minimalinvasiv und entfernen oft auch Lymphknoten laparoskopisch. Gleiches gilt auch für die Operation von gutartigen Veränderungen. Hierzu gehören unter anderem plastische Eingriffe an dem harnableitenden System, wie z.B. die laparoskopische Nierenbeckenplastik.


Für die Patienten bietet die minimale Operationstechnik viele Vorteile, da sie keine größeren Narben am Körper zurücklässt und geringere Schmerzen verursacht. Der Krankenhausaufenthalt ist verkürzt, die Erholung schneller, der Arbeitsausfall geringer. Dabei sind bei modernen laparoskopischen Operationsverfahren die Heilungschancen in der Karzinomchirurgie und plastischen Chirurgie ebenso groß wie bei den gängigen Operationen über teilweise große Hautschnitte.

 

Eine Prostatabiopsie ist immer dann notwendig, wenn der Verdacht auf Prostatakrebs besteht. Systematische Prostatabiopsien führen wir ambulant in lokaler Betäubung sowohl über den Damm ("transperineal") als auch über den Enddarm ("transrektal") durch.

 

Sollte bereits ein Prostata-MRT vorliegen, bieten wir die MRT-Ultraschall-Fusionsbiopsie an. Dabei werden die Bilder des Prostata-MRTs mit den Ultraschallbildern zusammengefügt. Somit können zusätzlich zur sytematischen Biopsie noch auffällige Areale im MRT gezielt biopsiert werden. Die Fusionsbiopsie erfolgt über den Damm und in einer kurzen Narkose.

Prostatakrebs
Unsere Spezialisten des Prostatazentrums sind auf die Diagnostik von Prostatakrebs spezialisiert. Die Ansprechpartner für Rückfragen sind Prof. Ecke und Oberarzt Al Hasan.
Thorsten Ecke
Oberarzt | Helios Klinikum Bad Saarow
Prof. Dr. med.
Telefon:
Sprechzeiten:

Mo - Mi 09:00 bis 18:00

Do - Fr 09:00 bis 14:00

Sa 09:00 bis 12:00

Abdullah Al-Hasan
Oberarzt | Helios Klinikum Bad Saarow
Telefon:
Sprechzeiten:

Mo - Mi 09:00 bis 18:00

Do - Fr 09:00 bis 14:00

Sa 09:00 bis 12:00

Termine zur Prostatabiopsie
Termine zur Prostatabiopsie können direkt über das Sekretariat unter der Telefonnummer (033631)7-3466 oder per Fax unter (033631)7-3136 vereinbart werden.
Claudia Munack
Sekretariat | Helios Klinikum Bad Saarow
Telefon:
Sprechzeiten:

Mo - Mi 09:00 bis 18:00

Do - Fr 09:00 bis 14:00

Sa 09:00 bis 12:00

Julia Deerberg
Sekretärin | Helios Klinikum Bad Saarow
Telefon:
Sprechzeiten:

Mo - Mi 09:00 bis 18:00

Do - Fr 09:00 bis 14:00

Sa 09:00 bis 12:00

Als eines der wenigen Zentren bieten wir HDR (Hochdosis)-Brachytherapie bei Prostatakrebs an. Dies ist eine Form der interstitiellen Bestrahlung (HDR (Hochdosis). Diese wird direkt in die Prostata eingebracht, so dass die Bestrahlung von innen in unmittelbarer Nähe zum Krebsgewebe stattfinden kann. Insbesondere Hochrisikoprostatakarzinome können damit effektiver bestrahlt werden. Diese Therapie erfolgt interdisziplinär durch die Klinik für Urologie und die Klinik für Radioonkologie und Strahlenheilkunde.

Aufzeichnung der Online-Patientenakademie: "Steinreich? Moderne Harnsteintherapie heute"

Online in die Anästhesiesprechstunde

 

 

In unserer Videosprechstunde sprechen Sie persönlich von Angesicht zu Angesicht mit Ihrem Anästhesisten. Gemeinsam gehen wir den Aufklärungsbogen durch.

 

Zudem werden Sie über wichtige Verhaltensregeln vor der Narkose, den Ablauf am Operationstag und mögliche Risiken der Narkose informiert.

placeholder image
placeholder image
Unsere Stationen stellen sich vor
Unsere Station der Urologie verfügt über eine moderne Ausstattung und ein engagiertes Team – damit unsere Patienten bestens versorgt sind.
Station Urologie
Haus F im Obergeschoss
Stationsleitung:

Teresa Brechel

Telefon:

(033631) 7-2221

Auf dem Laufenden bleiben

Unsere nächsten Veranstaltungen

Erfahren Sie hier, zu welchen Veranstaltungen wir in der kommenden Zeit einladen.

JUL 06 2024
Einladung zum Tag der offenen Tür

Unser Klinikum öffnet am Sonnabend, 6. Juli 2024, von 10:00 bis 14:00 Uhr seine Türen. Die Besucher:innen erwartet ein buntes und abwechslungsreiches Familienprogramm rund um die Gesundheit und Medizin. Dazu zählen u.a. verschiedenste Informationsstände, Mitmach-Aktionen und Expertengespräche.

10:00
Helios Klinikum Bad Saarow
FEB 27 2024
Einladung zum Schwangeren-Infoabend

Sie sind  schwanger und haben Fragen zur Entbindung? Oder, Sie wissen vielleicht auch noch nicht genau, wo Sie entbinden wollen?

Dann lernen Sie uns kennen und besuchen gerne unseren Elterninformationsabend.

Im Mittelpunkt unserer Veranstaltung stehen alle Themen rund um die Schwangerschaft, Geburt und das Wochenbett. 

19:00
Helios Klinikum Bad Saarow
Neuigkeiten
Helios Klinikum Bad Saarow | 20.02.2024
Qualitätssiegel für die Behandlung von Harnblasen- und Hodenkrebs

Das Helios Klinikum Bad Saarow hat zwei neue Qualitätssiegel von der Deutschen Krebsgesellschaft erhalten. Diesmal für die Behandlung von Harnblasenkrebs und Hodenkrebs Die beiden Auszeichnungen würdigen die anhaltend hohen Qualitätsstandards und die herausragende Patientenversorgung, die das Klinikum in den vergangenen Jahren gewährleistet hat. 

Helios Klinikum Bad Saarow | 02.02.2024
Urologie im digitalen Zeitalter: eKonsil setzt neue Maßstäbe für vernetzte Fachexpertise und effiziente Patientenversorgung

Das Online-Portal "eKonsil Fachgebiet Urologie" bietet deutschlandweit Ärztinnen und Ärzten die Möglichkeit, Expertenmeinungen für die Bereiche Hodentumor, Peniskarzinom und metastasiertes Nierenzellkarzinom einzuholen. Einer von den anerkannten Experten ist seit kurzem Priv.-Doz. Dr. med. Tobias Klatte, Chefarzt der Klinik für Urologie und Leiter der Uroonkologischen Zentren im Helios Klinikum Bad Saarow. Er wurde von der Deutschen Gesellschaft für Urologie dafür akkreditiert. Damit ist er der einzige anerkannte Experte im Land Brandenburg. Zusätzlich wurde das Bad Saarower Klinikum als akkreditierte Klinik in dieser Region bestätigt.

Helios Klinikum Bad Saarow | 18.01.2024
Modernste Sterilisatoren setzen neue Maßstäbe

Mit dem Austausch der vier Sterilisatoren in der Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte (AEMP) stellt das Helios Klinikum Bad Saarow sicher, dass höchste Standards in Bezug auf Instrumentenhygiene und Patientensicherheit eingehalten werden. Außerdem entsprechen die neuen Sterilisatoren den spezifischen Anforderungen des innovativen „Da Vinci“-Operationssystems, mit dem das Klinikum noch im Februar an den Start gehen wird.

Helios Klinikum Bad Saarow | 01.12.2023
Priv.-Doz. Dr. med. Tobias Klatte ist neuer Chefarzt der Klinik für Urologie
Priv.-Doz. Dr. med. Tobias Klatte hat am 1. Dezember 2023 die chefärztliche Leitung der Klinik für Urologie im Helios Klinikum Bad Saarow übernommen. Er bringt eine große klinische Erfahrung in der offenen, laparoskopischen und roboter-assistierten Urologie mit. Der bisherige Chefarzt der Urologie, Dr. med. Steffen Hallmann, wechselt primär in den niedergelassenen Bereich nach Fürstenwalde, bleibt aber auch der Klinik für Urologie als Senior Consultant in Teilzeit erhalten.
Helios Klinikum Bad Saarow | 12.09.2023
Wechsel im Amt des Ärztlichen Direktors am Helios Klinikum Bad Saarow
Das Helios Klinikum Bad Saarow befindet sich im Wandel, und dies zeigt sich nicht nur in der modernen Medizin, sondern auch in der Führungsebene. Ein neues Kapitel in der Geschichte der Ärztlichen Leitung steht bevor. Nach langjähriger engagierter verbindender Tätigkeit und hervorragenden Leistungen als Ärztlicher Direktor wird Dr. med. Jens Osel seine Aufgabe an seinen Nachfolger, Prof. Dr. med. Julius Dengler, zum 1. Oktober 2023 übergeben.
Helios Klinikum Bad Saarow | 21.06.2023
Helios Klinikum Bad Saarow lädt ein zum Tag der offenen Tür
Das Helios Klinikum Bad Saarow öffnet am Sonnabend, dem 8. Juli 2023, von 10:00 bis 14:00 Uhr seine Türen. Die Besucher erwartet ein buntes und abwechslungsreiches Familienprogramm rund um die Gesundheit und Medizin. Dazu zählen u.a. verschiedenste Informationsstände, Mitmach-Aktionen und Expertengespräche.
Helios Klinikum Bad Saarow | 18.05.2022
Onkologisches Zentrum erfolgreich von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert
Die Behandlung von Krebs ist im Helios Klinikum Bad Saarow ein besonders wichtiger Schwerpunkt. Jetzt wurde am Klinikstandort neben einer Reihe von Organkrebszentren auch das Onkologische Zentrum durch die Deutsche Krebsgesellschaft e.V. (DKG) zertifiziert. Damit wird die Erfüllung der hohen Qualitätsmaßstäbe der DKG bescheinigt. Vorteile für die Tumorpatientinnen und -patienten sind das breite Behandlungsspektrum unter einem Dach und die hohe onkologische Expertise.
Helios Klinikum Bad Saarow | 21.10.2021
Videobrille hilft gegen OP-Angst
Im Helios Klinikum Bad Saarow kommt das mobile Kino in Form einer Brille zu den Patienten in den Operationssaal. Bei einer lokalen Anästhesie können sie sich während der Operation auf Wunsch Spielfilme, Konzerte oder auch Natur-Dokumentationen ansehen. Insbesondere Menschen, die aufgrund der Operation innerlich sehr angespannt und ängstlich sind, erfahren somit eine willkommene Ablenkung und Beruhigung. Dank der Videobrille ist häufig die Gabe medikamentöser Beruhigungsmittel nicht nötig.
Helios Klinikum Bad Saarow | 04.06.2021
Helios Klinikum Bad Saarow ermöglicht wieder Patientenbesuche
Aufgrund der niedrigen Inzidenzzahlen sind ab dem 7. Juni 2021 unter Auflagen wieder Besuche von Patienten im Helios Klinikum Bad Saarow möglich. Die neuen Besuchsregelungen heben ab Montag den bisher bestehenden Besucherstopp auf.
Helios Klinikum Bad Saarow
Pieskower Straße 33
15526 Bad Saarow
Kontakt
Fax: (033631) 7-2108