Patientenakademie im Mai: Gesund durch den Sommer - Ernährung bei hohen Temperaturen
Pressemitteilung

Patientenakademie im Mai: Gesund durch den Sommer - Ernährung bei hohen Temperaturen

Vogelsang-Gommern

Ausgewogen und gesund sollte sich jeder Mensch ernähren – das gilt insbesondere für die sommerliche Jahreszeit. Worauf dann bei der Ernährung zu achten ist, darüber informiert Cornelia Cilinski, Ernährungsberaterin in der Helios Fachklinik Vogelsang-Gommern, bei der Veranstaltungsreihe „Patientenakademie“, am Mittwoch, den 22. Mai 2019.

Sommer, Sonne, Sonnenschein. Der Sommer ist herrlich, stellt unseren Körper aber auch vor große Herausforderungen. „Durch die höheren Temperaturen im Sommer verlieren wir mehr Flüssigkeit als zu anderen Jahreszeiten. Dies gilt es mithilfe ausgewogener Ernährung und Getränken zu kompensieren“, sagt Cornelia Cilinski, Ernährungsberaterin in der Helios Fachklinik Vogelsang-Gommern.

Magendruck und Unwohlsein: Das sind die typischen Signale, wenn es dem Körper bei sommerlichen Temperaturen zu viel wird. Schuld daran sind meist zu üppige Mahlzeiten, heiße, scharfe und fettige Speisen. Auch das deftige Essen beim abendlichen Grillen liegt meist schwer und wirkt sich häufig auf die Nachtruhe aus.

„Gerade im Sommer ist unser Appetit nicht so ausgeprägt. Deshalb ist die sommerliche Jahreszeit ideal, um in das intermittierende Fasten, im Rhythmus 16:8, zu wechseln. Die längeren essensfreien Pausen unterstützen die dabei den sogenannten Autophagie-Mechanismus. Autophagie ist ein essentieller Prozess für die Reinigung und Erneuerung der Zellen im menschlichen Körper. Die Autophagie setzt in der Regel nach 12 Stunden ohne feste Nahrungsaufnahme ein und erreicht nach zwei bis drei Tagen seinen Höhepunkt. Dabei natürlich auch das Trinken nicht vergessen, vor allem ausreichend Wasser oder Saftschorlen. Leichte Speisen wie Fisch oder Reis mit Gemüse bereiten unserem Körper vor allem abends keinerlei Probleme. Wer auf das Grillen nicht verzichten will, für den kann auch ein qualitativ gutes Steak mit Salat eine gute Alternative sein“, sagt Cornelia Cilinski.

Essen bedeutet mehr als reine Nahrungsaufnahme. Es ist auch wichtig für die Lebensqualität. „Wer sich richtig ernährt, kann einen entscheidenden Beitrag dazu leisten, gesund zu bleiben und Krankheiten vorzubeugen“, so die Ernährungsexpertin. Insbesondere mit zunehmendem Alter ist es wichtig, verstärkt auf das zu achten, was auf den Teller kommt. Denn in der zweiten Lebenshälfte stellt sich der Stoffwechsel um, der Muskelanteil im Körper schwindet, der Anteil an Fettgewebe nimmt zu. Das führt dazu, dass Menschen im Alter einen geringeren Energieumsatz haben als jüngere.
 
Generell gilt: „Essen Sie bunt“. Gemüse und Obst, Getreide- und Milchprodukte gehören täglich auf den Speiseplan, Fleisch und Wurst nur hin und wieder. Ballaststoffe, wie sie in Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten oder Nüssen vorkommen, sind besonders gesund für den Darm, da sie die Verdauung anregen. „Unser Essen sollte zu 50 Prozent aus Kohlenhydraten, zu 30 Prozent aus Fetten und nur zu 15 Prozent aus Eiweißen bestehen“, so Cornelia Cilinski.

Einladung

Weshalb es sich lohnt die Ess- und Trinkgewohnheiten im Sommer anzupassen und welche geeigneten Speisen und Getränke auf den Tisch kommen sollten, darüber informiert Ernährungsberaterin Cornelia Cilinski am 22. Mai 2019, um 17 Uhr, im MVZ Magdeburg, Breiter Weg 19d (3. Etage), 39104 Magdeburg. Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Klinikkontakt

Cornelia Cilinski

Ernährungstherapeutin
Cornelia Cilinski

E-Mail

Telefon

(039200) 67-800

Die Helios Fachklinik Vogelsang-Gommern, Rheumazentrum Sachsen-Anhalt, ist spezialisiert auf die Behandlung von rheumatologischen und orthopädischen Krankheitsbildern sowie auf die umfassende Schmerztherapie. Die Klinik verfügt über 151 Betten. Rund 140 Mitarbeiter versorgen jährlich um die 5000 stationären Patienten.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 19 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2018 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 126 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und 10 Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon 4,1 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 47 Kliniken, 57 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 13,3 Millionen Patienten behandelt, davon 12,9 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 34.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt

Martin-Thomas Wachter

Abteilungsleiter PR/Marketing
Martin-Thomas Wachter

E-Mail

Telefon

(03923) 739-219