Ärztliche Vorträge und diabetischer Kochkurs

Ärztliche Vorträge und diabetischer Kochkurs

Hünfeld

Ende September startet die Helios St. Elisabeth Klinik Hünfeld die Veranstaltungsreihe „Herbstvorträge“. In ärztlichen Vorträgen und einem diabetischen Kochkurs möchten die leitenden Ärzte der Klinik über aktuelle medizinische Themen und moderne Therapieverfahren informieren.

Die Themen sind dabei breit gefächert: Von Behandlungsstrategien der Orthopädie über gynäkologische Operationsmöglichkeiten, Wissenswertes aus den Bereichen der Inneren sowie der Palliativmedizin bis hin zu Interessantem aus der Hand-, Fuß- und Gefäßchirurgie werden verschiedene Bereiche abgedeckt.

Den Anfang macht am Dienstag, den 25. September, um 18 Uhr Dr. med. Reinhard Heise, Oberarzt der Unfallchirurgie, mit seinem Vortrag „Moderne Fußchirurgie: Hallux Valgus und Hammerzehen“. Um 19 Uhr schließt Dr. med. Andreas Rügamer, Chefarzt der Orthopädie, Unfallchirurgie und Sporttraumatologie, seinen Vortrag „Aktuelle Behandlungsstrategien der Kniegelenksarthrose“ an. Beide Vorträge finden im Altstadt Carree in Fulda statt.

Am Dienstag, den 9. Oktober referiert Dr. med. Ahmad Oyais, Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie, um 18 Uhr im Vortragsraum der Helios St. Elisabeth Klinik Hünfeld über Diagnostik und Therapie bei Erkrankungen der Schilddrüse. Der Vortrag „Probleme mit der Schulter“ von Dr. med. Rügamer findet am gleichen Ort um 19 Uhr statt.

Weiter geht es am Donnerstag, den 18. Oktober 2018 um 18 Uhr: „Arthrose von Knie und Hüftgelenk“ lautet der Vortrag von Dr. med. Rügamer. Dr. med. Bertram Stitz, Chefarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe, referiert um 19 Uhr über minimalinvasive Operationen in der Gynäkologie und thematisiert unter anderem Myome, Bauchspiegelung und Gebärmutterentfernung. Beide Veranstaltungen finden im Vortragsraum der Hünfelder Klinik statt.

„Knotenbildung und Verkrümmung der Finger (Dupuytren-Krankheit) – Individualisierte Behandlungsformen“ lautet der Vortrag von Dr. med. Gerhard Riethmüller, Leitender Arzt der Handchirurgie, am Dienstag, den 23. Oktober um 18 Uhr in der St. Elisabeth Klinik. Anschließend referiert Sandra Beres, Chefärztin der Inneren Medizin/Palliativmedizin um 19 Uhr zum Thema „Gesunder Darm: Keine Angst vor der Vorsorge“.

Am Donnerstag, den 25. Oktober 2018, trägt Dipl. med. Ullrich Melzer, Leitender Arzt der Gefäßchirurgie, um 18 Uhr zum Thema „Krampfaderleiden: Moderne und bewährte Therapie“ vor. Veranstaltungsort ist das Altstadt Carree Fulda. Anschließend berichten Sandra Beres und Dr. med. Christian Freiberg, Facharzt der Inneren Medizin/Palliativmedizin, dort um 19 Uhr über unheilbare Erkrankungen und mehr Lebensqualität durch Palliativmedizin. 

Der Diabetische Kochkurs findet am Dienstag, den 30. Oktober, um 18 Uhr statt. Sandra Beres und Isabel Stelzer, Fachärztin der Inneren Medizin, kochen gemeinsam mit den Teilnehmern leckere, für Diabetiker geeignete Menüs. Dieser Kurs findet in den Räumlichkeiten von Möbel Wirth, Industriestr. 4, in Hünfeld statt. Da die Teilnehmerzahl für diese Veranstaltung begrenzt ist, sollten sich Interessenten bei Frau Gudrun Käsmann unter der Telefonnummer (06652) 987-691 anmelden.

Knotenbildung und Verkrümmung der Finger sind am Donnerstag, den 8. November, um 18 Uhr Thema im Altstadt Carree bei Dr. med. Riethmüller. Um 19 Uhr referiert Dipl. med. Melzer über die Schaufensterkrankheit und die Behandlung von Arterien-Erkrankungen der Beine.

„Leisten-, Narben-, Nabelbrüche: Vorteile durch Schlüssellochchirurgie“ lautet der Vortrag von Dr. Ahmad Oyais am Donnerstag, den 15. November um 18 Uhr in der Helios St. Elisabeth Klinik. Im Anschluss daran findet der Vortrag zur Schaufensterkrankheit um 19 Uhr von Dipl. med. Melzer statt.

Am Montag, den 19. November finden zwei Vorträge von Dr. Ahmad Oyais im Vortragsraum der Hünfelder Klinik statt: „Operative Behandlung von Sodbrennen (bei Zwerchfellbrüchen)“ um 18 Uhr, „Enddarmoperationen (Hämorrhoiden, Tumore) um 19 Uhr.

Über Krampfaderleiden referiert Dipl. med. Melzer am Dienstag, den 27. November, um 18 Uhr. Um moderne Fußchirurgie bei Hallux Valgus und Hammerzehen geht es um 19 Uhr im Vortrag von Dr. med. Heise. Beide Veranstaltungen finden in der Helios St. Elisabeth Klinik Hünfeld statt. 

Den Abschluss der Herbstvorträge bilden am Donnerstag, den 29. November die beiden Vorträge „Tabuthema weibliche Blasenschwäche“ von Dr. med. Bertram Stitz um 18 Uhr sowie „Unheilbar krank? Mehr Lebensqualität durch Palliativmedizin“ von Sandra Beres und Dr. med. Christian Freiberg um 19 Uhr. Sie finden im Vortragsraum der Hünfelder Klinik statt.

„Wir freuen uns, dass wir neben spannenden ärztlichen Vorträgen in unserer Veranstaltungsreihe auch wieder den beliebten Kochkurs für Diabetiker anbieten können“, sagt Sebastian Mock, Geschäftsführer der Helios St. Elisabeth Klinik Hünfeld. „Wir möchten zeigen, dass diabetesgerechtes Kochen nicht kompliziert und trotzdem sehr schmackhaft ist und möchten die Teilnehmer zum Nachkochen animieren“, so Chefärztin  Beres. 

Die Referenten stehen nach den Veranstaltungen gerne für Fragen zur Verfügung. Eine Anmeldung für die Vorträge ist nicht erforderlich, darüber hinaus ist die Teilnahme an allen Veranstaltungen kostenlos.  

Über Helios

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und in Spanien (Quirónsalud). Rund 17 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2017 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 8,7 Milliarden Euro. 

In Deutschland verfügt Helios über 111 Akut- und Rehabilitationskliniken, 89 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 17 Präventionszentren und 12 Pflegeeinrichtungen. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon vier Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 74.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund  6,1 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt in Spanien 45 Kliniken, 55 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 11,6 Millionen Patienten behandelt, davon  11,2 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 32.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund 2,6 Milliarden Euro.

Helios Deutschland und Spanien gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.