Patientenakademie im November: „Schaufensterkrankheit (PAVK)“ - Wenn jeder Schritt schmerzt
Pressemitteilung

Patientenakademie im November: „Schaufensterkrankheit (PAVK)“ - Wenn jeder Schritt schmerzt

Burg

Die Helios Klinik Jerichower Land bietet im November wieder die beliebte Informationsveranstaltung „Patientenakademie“ für Interessierte zu verschiedenen Gesundheitsthemen an. Am 16. November 2022 startet um 16:00 Uhr die erste Vortragsveranstaltung zum Thema „Schaufensterkrankeheit - PAVK“ statt. Die Gefäßchirurgen Dr. med. Udo Barth und Dr. med. Dennis Granowski informieren über Diagnostik und Therapien von Durchblutungsstörungen in den Beinen. Der Vortrag findet unter Einhaltung der aktuellen Hygienevorschriften im Konferenzraum „Carl von Clausewitz“ der Helios Klinik Jerichower Land statt.

Fast 5 Millionen Deutsche leiden unter einer Durchblutungsstörung in den Beinen - der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK). Fast 60 Prozent aller Amputationen sind auf diese Erkrankung zurückzuführen.

Schon ein kurzer Spaziergang ist für Menschen mit der Schaufensterkrankheit eine Herausforderung. Nach einer kurzen Wegstrecke kommt es zu Schmerzen und Muskelverhärtungen, oft zwingen Krämpfe die Betroffenen zu einer Pause. Nach einigen Minuten verschwinden die Schmerzen oft wieder, da die Durchblutung im Ruhezustand noch ausreicht, bei erneuter Belastung treten die gleichen Beschwerden wieder auf. Die Krankheit wird in dieser Phase auch umgangssprachlich als "Schaufensterkrankheit" bezeichnet, weil Betroffene wie bei einem Schaufensterbummel zwischen Gehen und Stehenbleiben abwechseln.

Hinter dieser Durchblutungsstörung der Beine verbirgt sich eine weit verbreitete und gefährliche Erkrankung.

„Die Schaufensterkrankheit wird durch Ablagerungen in der Gefäßwand, den sogenannten Plaques, verursacht. Man spricht von ‚Artherosklerose’. Die Blutgefäße der Beine werden zunehmend eingeengt oder sogar verschlossen. In der Folge erreichen Sauerstoff und wichtige Nährstoffe die Muskulatur nicht mehr in ausreichender Menge und Schmerzen entstehen.“

„Viele kennen diese Symptome auch unter dem Begriff Raucherbein, da Rauchen ebenso wie Diabetes, hoher Blutdruck oder erhöhte Cholesterinwerte Ursachen für die Schaufensterkrankheit sind“, so Dr. Barth weiter. Lösen sich die Ablagerungen in den Beinen, können sie tiefer gelegene Gefäße verstopfen. In diesem Fall werden die Beine gar nicht mehr mit Blut versorgt und das Gewebe stirbt in kürzester Zeit ab. Wird dieser Zustand nicht notfallmäßig behandelt, kann er zum Verlust der Extremität oder gar zum Tod führen.

Über Ursachen, Diagnostik und Therapie der gefährlichen Schlagaderdehnung informieren Dr. med. Udo Barth und Dr. med. Dennis Granowski im Rahmen der „Patientenakademie“ am 16. November 2022 um 16 Uhr im Konferenzraum „Carl von Clausewitz“ der Klinik.

gluehbirne

Hinweis zur Veranstaltung:

Die Patientenakademie ist eine medizinische Veranstaltungsreihe der Helios Klinik Jerichower Land, die sich an Patienten, Angehörige, Besucher und alle Interessierten richtet. Besucher können sich über Krankheitsbilder sowie über aktuelle Entwicklungen in der Medizin informieren. Die Vorträge finden im Konferenzraum „Carl von Clausewitz“ der Helios Klinik Jerichower Land statt.

Jede:r Teilnehmer:in benötigt einen tagesaktuellen, negativen Schnelltest. Der Nachweis muss bei der Veranstaltung entsprechend vorgelegt werden. Vor Ort wird auch ein Schnelltest für Besucher der Patientenakademie möglich sein. Das Tragen einer FFP2-Maske ist verpflichtend.

Pressekontakt

Katja Boese

Referentin PR/Marketing
Katja Boese
Telefon039 21 96 1931