Sozialdienst/Überleitungsmanagement

Wir stellen uns vor

Wir stellen uns vor

Nach einer schweren Erkrankung oder einem langen Aufenthalt im Krankenhaus sind Patienten manchmal auf Hilfe angewiesen, um ihren Alltag zu bewältigen. In solchen Fällen beraten wir Sie und suchen gemeinsam mit Ihnen und Ihren Angehörigen nach Lösungen.

Damit Patienten auch nach einem Klinikaufenthalt gut betreut sind, kümmert sich unser Sozialdienst schon während des Klinikaufenthaltes um die Nachbetreuung. Das umfasst sowohl die Organisation der medizinischen, therapeutischen und pflegerischen Betreuung als auch die Bereitstellung von Hilfsmitteln, wie Rollatoren oder Pflegebetten.

Wir berücksichtigen dabei die individuelle Situation des Patienten in seinem häuslichen Umfeld. Wird nach der Klinik eine Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags zuhause benötigt, kümmern wir uns gemeinsam mit den Patienten oder Angehörigen um die Organisation.

Sozialdienst/Überleitungsmanagement

Ilka Schröder, Annett Lindstädt

Mitarbeiterinnen Sozialdienst/Überleitungsmanagement
Telefon (03921) 96-3014
oder 96-2049
Öffnungszeiten
Montag 8 Uhr bis 15 Uhr
Dienstag 8 Uhr bis 17 Uhr
Mittwoch 8 Uhr bis 15 Uhr
Donnerstag 8 Uhr bis 17 Uhr
Freitag 8 Uhr bis 14 Uhr
und nach telefonischer Absprache

Neben der Kostenklärung mit den Krankenkassen übernehmen wir auch die Anträge für eine Weiterbehandlung in einer Rehabilitationseinrichtung. Unser Ziel ist eine lückenlose Weiterbetreuung nach der Entlassung aus der Klinik.

Das bedeutet, dass unser  Sozialdienst/Überleitungsmanagement auch an den Teamsitzungen mit Ärzten und Pflegekräften der verschiedenen Stationen teilnimmt. So erhalten die Kolleginnen und Kollegen schon früh eine Information über einen möglichen Betreuungsbedarf.

Zu unserem Leistungsspektrum gehört auch die Beantragung von:

  • Anschlussheilbehandlung
  • Pflegeleistungen (Pflegegrad)
  • ambulanter Weiterversorgung
  • Kurzzeitpflege und vollstationäre Pflege
  • Koordination der nachversorgenden Einrichtungen
  • Beratung zur Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung