Gefäßchirurgie

Verschlusskrankheit der Becken- und Beingefäße

Was im Volksmund so harmlos klingt, ist eine ernstzunehmende Durchblutungsstörung in den Beinen und eine der häufigsten Volkserkrankungen. Symptome sind eine Verkürzung der Gehstrecke, schlecht heilende Wunden nach Bagatellverletzungen oder gelegentlich nächtliche Ruheschmerzen. Unbehandelt droht der Verlust der Extremität.

Stentbehandlungen, Ballonkatheteraufdehnungen und Interventionen

Zunehmend haben sich die minimalinvasiven Behandlungen der Einengungen und Verschlüsse der Becken- und Beinarterien etabliert. Wir bieten Ihnen darüber hinaus auch die Möglichkeit, diese Methoden mit einem offen chirurgischen Verfahren zu kombinieren. Damit erzielen wir kleinste Belastungen mit geringstem Risiko. Für spezielle Gefäßregionen sind auch heute noch Stentbehandlungen problematisch und nur von kurzer Dauer oder Haltbarkeit. Dank der zunehmend feiner werdenden Techniken gelingt es uns auch, dünne Gefäße im Unterschenkel und Fußbereich mit Mikrokathetern und Mikrodrähten zu passieren und wieder zu eröffnen.

Operationen an den Becken- oder Beingefäßen

In unserer Klinik führen wir alle Operationsarten an den Becken-und Beinarterien durch. Dank unserer modernen hybridchirurgischen Angiographieanlage und des Einsatzes der kombinierten interventionellen Methoden gelingt es uns, mehrere Gefäßabschnitte gleichzeitig zu behandeln, so dass dem Patienten mehrere Krankenhausaufenthalte erspart werden können.   
In der Bypasschirurgie verwenden wir bevorzugt körpereigenes Material. Zunehmend können wir auch durch Bypassoperationen oder die Kombination von Ballonkatheteraufdehnungen Verschlüsse im Bereich der Unterschenkelarterien behandeln. Aber auch die mikrokathetertechnischen Möglichkeiten helfen uns in verzweifelten Fällen noch ein Bein zu retten.

Unsere Leistungen im Überblick

  • Ausschälplastiken, Patchplastiken, Bypassoperation mit möglichst körpereigener Vene oder biologischen Ersatzmaterialien
  • Kombinierte PTA/- Stentbehandlungen  
  • Einsatz spezieller medikamentenbeschichteter Stents und Ballonkatheter
  • Gerinnselentfernung mit Rotations- und Aspirationsverfahren
  • kathetergestützte gezielte medikamentöse Gerinnselauflösungen

Wir sind für Sie da!

Dr. med. Dennis Granowski

Leitender Oberarzt
Dr. med. Dennis Granowski

E-Mail

Telefon

(03921) 96-3124

Dr. med. Udo Barth

Leitender Oberarzt
Dr. med. Udo Barth

E-Mail

Telefon

(03921) 96-3142