UNSER HAUS

Unsere Klinik im Portrait

Kleines Haus mit angenehmer Atmosphäre: Die Helios Klinik Blankenhain hat sich seit der Wende zu einer Klinik entwickelt, die beste medizinische Versorgung in einem familiärem Umfeld bietet.

Das sind wir heute

  • Haus der Basisversorgung
  • 153 Planbetten
  • Rund 7000 stationäre und etwa 14.000 ambulante Patienten im Jahr

 

1840

Das „Thüringische Landeshospital“ wird in Blankenhain gegründet.

Der Standort wechselt mehrmals. Unter anderem sind die Patienten im

Blankenhainer Schloss untergebracht.

1922

Das Hospital wird in „Thüringische Landesheilanstalt

Blankenhain“ umbenannt.

1945

Nach dem Ende des 2. Weltkrieges dienten die Gebäude als

Tuberkulosehospital. Die „Staatliche Krankenanstalt“ in Blankenhain wird

eröffnet. Zu dieser gehörten neben der Tuberkuloseabteilung, eine Chirurgie mit

Entbindungsstation, eine Innere Abteilung und eine Isolierstation.

1952 - 1989

Der Kreis Weimar übernimmt 1952 das Krankenhaus. Zur

Poliklinik gehörten neun Fachbereiche und eine betriebseigene Kinderkrippe

1992

Die Urologie wird fest im Blankenhainer Krankenhaus

etabliert.

1997

1997 geht die Klinik in die Trägerschaft der Helios Kliniken

über. Noch im selben Jahr werden ein neues Bettenhaus mit vier Stationen und

ein moderner Bereich für Funktionsdiagnostik gebaut.

2001 bis 2017

2001 entsteht die Privatklinik. Das erste Helios

Medizinische Versorgungszentrum (MVZ), welches zur Helios Klinik Blankenhain

gehört, entsteht 2005 in Jena. 2008 folgten die MVZs in Weimar und

Blankenhain.  Seit 2007 gehört das

Zentrum für Dialyseshuntchirurgie zu den Spezialgebieten der Klinik. Der neu

errichtete Operationstrakt mit Intensivstation und ebenfalls neuem Aufwachraum

wird 2008 eingeweiht. Seit 2017 bietet die Klinik mit der Interventionelle

Radiologie einen neuen Leistungsbereich und gehört zum „Netzwerk

Interventionelle Radiologie HELIOS Mitte“.

20 Jahre Helios Klinik Blankenhain

PDF Flyer
PDF Flyer anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Helios Klinik Blankenhain.