Behandlung abgesagt? Kliniknetzwerk hilft.

Corona-bedingt dürfen in Berlin nur noch dringend erforderliche Eingriffe durchgeführt werden. Berliner Patientinnen und Patienten, die eine entsprechende medizinische Indikation vorweisen, können sich in einer der Kliniken der Helios Region Ost außerhalb Berlins behandeln lassen und vom bestehenden regionalen Spezialisten-Netzwerk profitieren.

Mit unserem Angebot zeigen wir uns solidarisch mit allen Patientinnen und Patienten in Berlin, die darunter leiden, dass ihre Eingriffe verschoben werden. Ihnen bieten wir nun eine praktische Lösung an, sich außerhalb Berlins in unseren Kompetenzzentren der Helios Region Ost behandeln zu lassen.“

Prof. Dr. Sebastian Heumüller, Regionalgeschäftsführer der Helios Region Ost

Koordiniert zum Ersatztermin

Kontaktieren Sie im ersten Schritt unsere rund um die Uhr besetzte Helios-Hotline unter 0800 / 8 123 456. Hier werden alle erforderlichen Informationen gesammelt und an die Netzwerk-Kliniken weitergegeben.

Binnen 24 Stunden erfolgt ein Rückruf zur Vereinbarung der nächsten Maßnahmen:

  • Facharzt-Termin binnen 72 Stunden, auch als Video-Sprechstunde möglich
  • nach (Video-)Anamnese gemeinsame Entscheidung über das weitere Vorgehen

Bei OP-Wunsch leiten wir für Sie alle erforderlichen Schritte in enger Absprache mit dem aktuell betreuenden Facharzt ein. 

Jetzt ins Krankenhaus?
Alle Corona-bedingten Maßnahmen bzw. Regeln werden selbstverständlich eingehalten – von der PCR-Testung vor dem Eingriff bis hin zu den Hygieneregeln vor Ort. Hierfür hat Helios ein eigenes Sicherheitskonzept entwickelt.

Betroffene, die sich mental darauf eingestellt haben, hängen nach dem Verschieben des Eingriffs oft in der Luft. Diesen Patientinnen und Patienten bieten wir mit unserem Angebot des Spezialisten-Netzwerkes eine praktische und medizinisch fundierte Lösung."

Dr. med. Christine Marx (MBA), Medizinische Regionalgeschäftsführerin der Helios Region Ost.

Spezialisten im Netzwerken - Die Helios Region Ost

Die Helios Region Ost umfasst 20 Kliniken und 45 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) in den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Sachsen sowie Sachsen-Anhalt. Rund 18.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich hier täglich auf qualitativ höchstem Niveau um das Wohl der Patienten. Seit jeher kooperieren die Kliniken der Region Ost miteinander. Komplexere Eingriffe werden schon heute qualitätsorientiert in Zentren konzentriert, während die Grundversorgung nach wie vor direkt vor Ort abgesichert ist.

 

#supportberlin Helios Spezialisten-Netzwerk

Mit #supportberlin geplante Eingriffe außerhalb Berlins im Spezialisten-Netzwerk der Helios Region Ost durchführen lassen