Reaktion auf Fremd- und Dauerparker. Hinweisphase beginnt am 17. Januar.

Parkplätze der Helios Klinik Idstein werden kostenpflichtig.

Idstein

Die Helios Klinik in Idstein führt ab 17. Januar 2022 Parkgebühren auf ihren rund 80 Stellplätzen ein. „Wir sehen leider keine andere Möglichkeit“, sagt Sven Axt, Kaufmännischer Geschäftsführer der Helios Kliniken Wiesbaden-Taunus.

„Wir reagieren damit auf eine gestiegene Zahl von Fremd- und Dauerparkern, die einen Stellplatz belegen, den eigentlich Patient:innen oder Besucher:innen unserer Klinik benötigen.“ Außerdem wurden in der Vergangenheit Behindertenparkplätze, sicherheitsrelevante Bereiche und Feuerwehrzufahrten blockiert. Daher hat sich die Klinik nun entschieden, ihre Parkflächen von der Firma fair parken professionell bewirtschaften zu lassen, damit wieder ausreichend Stellflächen für diejenigen zur Verfügung stehen, die ein Anliegen in der Klinik haben.

Die Parkgebühren sind sehr moderat: Die erste halbe Stunde ist für Patient:innen und Besucher:innen mit Parkschein kostenfrei. Für jede danach angefangene Stunde fällt eine Gebühr von einem Euro an. Die 30 Minuten Freiparkzeit wird in allen Parkscheinen angerechnet, sodass beispielweise bei 1,00 Euro Einwurf eine Parkzeit von 90 Minuten möglich ist. Der Tagessatz beträgt sechs Euro. Für Langzeitparker besteht die Möglichkeit, die Parkflächen zu einem Tarif von 30,00 Euro pro Woche zu nutzen. Die Parkscheine sind zu Beginn des Parkens zu lösen und gut sichtbar hinter der Windschutzscheibe auszulegen.

Die Parkscheine können kontaktlos per Girocard, Visa-oder Mastercard sowie Google und Apple Pay an einem der zwei Parkscheinautomaten, die auf der Parkfläche verteilt stehen, erworben werden. Ebenfalls wird zur Verlängerung der Parkzeit auch die Möglichkeit des Handyparkens über eine App oder SMS angeboten. Es werden auf den Parkflächen gut sichtbar Hinweisschilder und AGB-Schilder angebracht, um Patient:innen und Besucher:innen transparent über die neue Parkplatzregelung zu informieren. Auch die Anwohner:innen werden vorab über die Neuregelung informiert.

Die Einnahmen aus der Gebührenpflicht werden für die Pflege und Instandhaltung der Parkflächen genutzt. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können weiterhin kostenfrei vor der Klinik parken.

Die Parkraumbewirtschaftung startet ab dem 17. Januar schrittweise mit einer zweiwöchigen Hinweisphase, um allen Beteiligten die Möglichkeit zu geben, sich an die neue Parkordnung zu gewöhnen. In den darauffolgenden beiden Wochen wird dann ab dem 31. Januar bei Nicht-Beachtung der Parkregeln eine reduzierte Vertragsstrafe in Höhe von 9,90 Euro fällig und nach weiteren zwei Wochen erfolgt ab dem 14. Februar die volle Vertragsstrafe in Höhe von 24,90 Euro.

Die Parkraumbewirtschaftung führt das Unternehmen fair parken mit Sitz in Düsseldorf durch, das für die Betreuung von bundesweit über 1.300 Parkflächen, darunter zahlreiche Gesundheitseinrichtungen, ein professionelles Bewirtschaftungsmanagement entwickelt hat. Geschulte und qualifizierte Mitarbeiter von fair parken sorgen durch die Kontrollen dafür, dass die Parkordnung eingehalten wird. Das Service-Team von fair parken ist bei Rückfragen telefonisch unter 0211 95 43 37 11 von Montag bis Samstag direkt zu erreichen. Alternativ ist auch eine Kontaktaufnahme per Email unter info@fairparken.com möglich.

Pressekontakt Helios Kliniken Wiesbaden-Taunus

Pressesprecher

Patrick Körber

(0611) 43-9019

Pressekontakt fair parken
Makefield Public Relations
Mainzer Landstraße 164
60327 Frankfurt am Main
+49-69-973 900 23
info@makefield.de