Startschuss in Leipzig: MIA gehört jetzt zur Helios AMAGS GmbH
Pressemitteilung

Startschuss in Leipzig: MIA gehört jetzt zur Helios AMAGS GmbH

Berlin

Mit dem Mitteldeutschen Institut für Arbeitsmedizin (MIA) in Leipzig hat Helios Anfang des Jahres 2019 ein innovatives Unternehmen mit großer Expertise im Bereich Arbeitsmedizin gewonnen.

Die Positionierung von Helios als Gesundheitsdienstleister für Unternehmen ist eine der strategischen Kernaufgaben der neuen Sparte „Neue Geschäftsmodelle und sektorenübergreifende Versorgung“. Ein wichtiger Baustein ist die arbeitsmedizinische Betreuung von Unternehmen und deren Mitarbeiter. Laut einer aktuellen Erhebung werden bundesweit in den nächsten Jahren sieben Millionen Arbeitsmedizinerstunden fehlen.

Dies zieht eine akute Unterversorgung der Arbeitnehmer nach sich. Für Arbeitgeber ist es eine enorme Herausforderung. Helios möchte diese Versorgungslücke schließen und setzt daher auf die Zusammenarbeit mit MIA.

MIA ist ein mittelständisches Unternehmen aus Leipzig. Das Institut betreut Unternehmen und deren Mitarbeiter als kompetenter Partner in allen Fragen des Gesundheitsschutzes und der Gesundheitsförderung.

Es bringt neben seinem Know-how auch erstklassig ausgebildete Arbeitsmediziner und ein deutschlandweites Netzwerk mit.

"Die Arbeitsmedizin steht vor großen Herausforderungen. Dieses Jahr wird ein großer Umbruch in diesem Bereich stattfinden. Wir werden die Veränderungen mitgestalten und entwickeln.“

Dr. Thomas Hammer

Dr. Thomas Hammer ist Gründer und Geschäftsführer von MIA. Er übernimmt fortan die Geschäftsführung der Helios AMAGS GmbH (Arbeitsmedizin, Mitarbeitergesundheit und Sicherheit).

Unter seiner Regie wurden bereits die ersten externen Kunden gewonnen. Im Laufe des 1. Quartals 2019 werden neun Helios Kliniken zusätzlich durch Helios AMAGS und MIA betreut.

Anlässlich des Zusammenschlusses lud die MIA am 26.02.19 nach Leipzig. Dort trafen sich alle Mitarbeiter der Arbeitsmedizin aus Deutschland, um die Kollegen und Kolleginnen der Zentren kennenzulernen und die Räumlichkeiten der MIA zu erkunden.

Wir freuen uns über den Zugewinn und auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 19 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2018 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 126 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und 10 Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon 4,1 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 47 Kliniken, 57 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 13,3 Millionen Patienten behandelt, davon 12,9 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 34.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.