Helios Universitätsklinikum Wuppertal: Geschäftsleitung neu formiert

Helios Universitätsklinikum Wuppertal: Geschäftsleitung neu formiert

Wuppertal

Geschäftsleitung des Helios Universitätsklinikums Wuppertal hat sich neu aufgestellt: Zum 1. Mai hat Dr. Holger Raphael die Klinikgeschäftsführung des Klinikums übernommen. In dieser Woche hat Prof. Dr. med. Patrick Haage sein neues Amt als Ärztlicher Direktor angetreten. Gemeinsam mit Pflegedirektorin Simone Hyun bilden sie das neue Führungsteam am Klinikum.

Dr. Holger Raphael hat am 1. Mai die Klinikgeschäftsführung am Helios Universitätsklinikum Wuppertal übernommen. Der 47-Jährige ist von der Contilia Gruppe aus Essen zu Helios zurückgekehrt. Zuvor war er bereits als Klinikgeschäftsführer an den Helios Kliniken in Duisburg, Bochum und Helmstedt tätig. Mit Pflegedirektorin Simone Hyun (36) verbindet den promovierten Wirtschaftswissenschaftler eine langjährige und gute Zusammenarbeit, die in Duisburg begann und dem gemeinsamen Wunsch entsprechend, jetzt auch in Wuppertal fortgesetzt wird. Gemeinsam mit Prof. Dr. med. Patrick Haage hat der gebürtige Wattenscheider bereits 2013 die Klinik in Bochum erfolgreich geleitet. „Neben einem vertrauensvollen Miteinander ist es mir ein besonderes Anliegen, im Haus präsent zu sein und die Kollegen und verschiedenen Bereiche persönlich kennenzulernen“, sagt Dr. Raphael. Diesen Anspruch setzt der zweifache Vater derzeit auf seinen Rundgängen durch das Haus um.

Mit Prof. Patrick Haage als neuem Ärztlichen Direktor ist die Geschäftsleitung seit dem 1. Juni neu formiert. „Ich freue mich sehr über das Vertrauen und auf eine enge Zusammenarbeit auf Augenhöhe“, erklärt der 50-Jährige. „Dabei ist mir eine Kultur des positiven und respektvollen Miteinanders besonders wichtig, aus der heraus wir als Universitätsklinikum eine moderne, innovative Gesundheitsversorgung für unsere Patienten sicherstellen. Die Gründung des ersten Helios Robotik-Zentrums ist ein Beispiel dafür, wie das gute Zusammenwirken von etablierten und neuen Kollegen unseren Patienten zugutekommt.“

Seit 2006 leitet Prof. Patrick Haage als Chefarzt die Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie. Der gebürtige Kieler und studierte Gesundheitsmanager (MBA) betreut zudem den Lehrstuhl für Klinische Radiologie an der privaten Universität Witten/Herdecke. Er löst Prof. Rudolf Leuwer ab, der das Amt in seiner Funktion als Medizinischer Regionalgeschäftsführer der Helios Region West an der Seite von Prof. Petra Thürmann im November 2018 kommissarisch übernommen hatte.

***

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 19 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2018 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 126 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und 10 Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon 4,1 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 47 Kliniken, 57 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 13,3 Millionen Patienten behandelt, davon 12,9 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 34.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro.

Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

 

Pressekontakt:

Helios Universitätsklinikum Wuppertal

Mareen Brünemann-Kämper / Unternehmenskommunikation und Marketing

Telefon: (0202) 896-43 79

E-Mail: mareen.bruenemann-kaemper@helios-gesundheit.de