Helios legt ersten Nachhaltigkeitsbericht vor
Pressemitteilung
Für eine gesunde Zukunft

Helios legt ersten Nachhaltigkeitsbericht vor

Berlin

Ethisch handeln, Patienten versorgen, Mitarbeiter stärken, die Umwelt schützen – dies sind die vier Handlungsfelder für das Nachhaltigkeitsmanagement von Europas größtem privaten Klinikbetreiber.

Heute legt Helios seinen ersten Nachhaltigkeitsbericht zu den Fokusthemen Patienten, Mitarbeiter, Umwelt und Compliance vor, der über die Webadresse www.helios-gesundheit.de/nachhaltigkeit online verfügbar ist.

Auf insgesamt 60 Seiten zeigt der Bericht, der sich an den international etablierten Standards der GRI (Global Reporting Initiative) orientiert, eine Fülle von Informationen, Zahlen, Daten und Fakten– zum Umweltmanagement, zu vielen Mitarbeiterthemen, zum Bereich Compliance und zur medizinischen Qualitätsmessung, ebenso wie zur Patientensicherheit und -zufriedenheit in den 86 Kliniken des Unternehmens in Deutschland.

„Wir möchten eine für Helios passende Nachhaltigkeitsstrategie entwickeln und in diesem Bereich eine neue Dynamik entfalten – zum Nutzen unserer Patienten, unserer Mitarbeiter und unserer Umwelt, unserer Geschäftspartner, aber auch unserer Bewerber und Kollegen von morgen. Für sie alle hat das Kümmern um diese Themen eine immer größere Bedeutung“, so Franzel Simon, Vorsitzender der Helios Geschäftsführung (CEO) und verantwortlich für den Bereich CSR.

Wir möchten eine für Helios passende Nachhaltigkeitsstrategie entwickeln und in diesem Bereich eine neue Dynamik entfalten.

Franzel Simon, Helios CEO

Bislang hatte Helios jährlich im Rahmen des Nichtfinanziellen Geschäftsberichtes seines Mutterkonzerns Fresenius zu Nachhaltigkeitsthemen berichtet. Die nun vorliegende Publikation „Für eine gesunde Zukunft“ bietet eine deutlich breitere Datenbasis und geht damit weit über die gesetzlichen Anforderungen an Nachhaltigkeitsberichte hinaus. Zudem macht er Leuchtturm-Projekte etwa aus dem Umweltschutz, dem Bereich Patientensicherheit oder zu sozialen Engagements von Mitarbeitern transparent.

Welche Zukunftsziele hat Helios sich auf seinen vier Handlungsfeldern gesetzt?

Ethisch handeln: Ab 2020 wird Helios eine erweiterte Prüfung von Korruptionsrisiken in seinen Akutkliniken durchführen und eine systematische Vorgehensweise für den Umgang mit Verstößen entwickeln. Ein neuer Code of Conduct 2021 soll künftig ökologische und soziale Aspekte bei unseren Lieferanten und in unseren Lieferketten stärker hervorheben.

Patienten versorgen: Ende 2020 wird Helios erstmals eine differenzierte Berichterstattung zu Schadensfällen in seinen Kliniken veröffentlichen, auch im Rahmen des jährlichen Nachhaltigkeitberichtes.

Mitarbeiter stärken: Helios möchte in den kommenden Jahren alle Mitarbeiter zu patientenzentrierter Kommunikation schulen. Im Zentrum des Schulungsansatzes steht ein stressfreier, wohlwollender Umgang miteinander – auch in angespannten Situationen am Arbeitsplatz.

Umwelt schützen: 2020 werden wir alle Kliniken und Medizinischen Versorgungszentren nach der Norm ISO 50001 (Energiemanagementsystem) zertifizieren. Auch der Prozess für die Zertifizierung nach der Norm ISO 14001 (Umweltmanagementsystem) wurde initiiert. Beide Normen sind schon jetzt die Basis für die Aktivitäten im Bereich Umwelt- und Energiemanagement. Die Nutzung erneuerbarer Energien möchten wir künftig erhöhen und prüfen aktuell die Installation von Photovoltaikanlagen auf unseren Kliniken ab 2021.

Bildmaterial und Pressemitteilung zum Download Helios_Pressemitteilung_CSR-Bericht
Helios_CSR-Bericht2019
Bild_Helios_CSR-Bericht_Cover
Bild_Helios_CEO_Franzel_Simon
Bild_Helios_CMO_Prof._Andreas_Meier-Hellmann

Constanze von der Schulenburg

Unternehmenssprecherin
Constanze von der Schulenburg

Telefon

030 521321522