Neues Bürgertestzentrum an der Helios Frankenwaldklinik Kronach

Neues Bürgertestzentrum an der Helios Frankenwaldklinik Kronach

Kronach

Am Dienstag, den 28.12.2021, eröffnet die Helios Frankenwaldklinik Kronach ein öffentliches Bürgertestzentrum für Antigen-Schnelltests.

Am Dienstag startet die Helios Frankenwaldklinik Kronach eine öffentliche Antigen-Schnellteststrecke auf dem Klinikgelände. Die Frankenwaldklinik entspricht damit der hohen Nachfrage nach Testnachweisen in der Region. Montags bis freitags regulär von jeweils 8:00 bis 11:00 Uhr und von 15:00 bis 18:00 Uhr können sich Bürgerinnen und Bürger direkt neben dem Krankenhaus mit einem kostenfreien Antigen-Schnelltest auf COVID-19 testen lassen.

Die Teststrecke befindet sich neben dem Eingangsrondell der Klinik stadteinwärts in einem separaten Testcontainer, der Weg ist ausgeschildert. Der gebührenpflichtige Großparkplatz der Klinik kann selbstverständlich auch zum Besuch des Testzentrums genutzt werden.

Interessierte vereinbaren bitte vorab über die Klinikwebseite ihren Testtermin. Auch ein Kommen ohne Voranmeldung ist möglich, in diesem Fall können allerdings Wartezeiten entstehen und die Bearbeitungszeit verlängert sich, da noch die persönlichen Daten vor Ort erfasst werden. Zum Test müssen sowohl ein amtliches Ausweisdokument mit Lichtbild (Führerschein/Reisepass/Personalausweis), als auch die Krankenversicherungskarte und der bei der Online-Registrierung erhaltene QR-Code mitgebracht werden. (Die Krankenversicherungskarte wird nicht zur Abrechnung verwendet, sondern dient u.a. für Minderjährige ohne eigenen Personalausweis ersatzweise als Identitätsnachweis.)

Der PoC-Antigen-Schnelltest wird mittels Nasenabstrich durchgeführt. Die Entnahme dauert wenige Sekunden; das Testergebnis steht nach 15 Minuten fest. Getestete erhalten ein Testzertifikat mit dem Testergebnis per E-Mail oder ausgedruckt direkt vor Ort im Testzentrum.
Sollte ein Testergebnis positiv ausfallen, muss sich die getestete Person unmittelbar in Isolation begeben und sich telefonisch an den Hausarzt oder das Gesundheitsamt wenden.

Stefan Studtrucker

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stefan Studtrucker

Telefon

(09261) 59-6108