Geriatrie - In Würde altern

Wenn im Alter die Kräfte schwinden, stehen wir Patienten und Angehörigen mit Rat und Tat zur Seite. Gemeinsam erarbeiten wir individuelle Lösungen für ein würdevolles Leben bis weit ins hohe Alter..

So erreichen Sie uns

Sprechzeiten

Sekretariat Geriatrie

Sekretariat Geriatrie

Telefon

09261 59-7095
Mo. bis Fr. 08.30 - 15.00 Uhr
Termine gerne nach Vereinbarung.

Folgende Leistungen gehören zu unserem Spektrum:

  • Diagnostik und Therapie der Krankheiten in Verbindung mit der geriatrischen Multimorbidität durch ein multiprofessionelles Team.
  • Gemeinsame Visite durch Ärzte und geriatrisch qualifiziertes Pflegeteam.
  • Akutgeriatrische Komplexbehandlung unterstützt durch Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Psychologie und Sozialdienst.
  • Im Rahmen der Physiotherapie fachgerechte Mobilisation mit adäquaten Hilfsmitteln, Gehtraining, Gymnastikgruppe, Massagetherapie, Fangotherapie, Soleinhalationen, Atemgymnastik und Schwindeltraining.
  • Im Rahmen der Ergotherapie Aktivierung und Training ATL (Aktivitäten des täglichen Lebens), Validation geriatrischer Assessments mit Austestung für Kognition (Demenz) und Depression, Biografiearbeit, Gedächtnistraining, Training der Sensibilität und Motorik, Beschäftigungstherapie und Therapieküche.
  • Im Rahmen der Logopädie Untersuchung des Schluckaktes und Schlucktraining mit Anpassung der Nahrungskonsistenz, Sprech- und Sprachtherapie sowie logopädische Betreuung der Patienten nach Schlaganfall.
  • Im Rahmen des Sozialdienstes Beratung im Hinblick auf die poststationären Versorgungsmöglichkeiten und Entlassungsmanagement.
 

Sollten Sie Fragen zu einzelnen Erkrankungen oder Operationen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Die Patienten können durch den Hausarzt eingewiesen werden sowie notfallmäßig über die Rettungsleitstelle oder auch aus anderen Kliniken des Hauses bei bestehenden Indikationen übernommen werden. Durch die enge und kollegiale Zusammenarbeit mit den anderen Kliniken im Haus stehen alle modernen Untersuchungs- und Behandlungsmethoden zur Verfügung. Unser Anliegen ist es, für unsere zum Teil hochbetagten Patienten das richtige Maß zwischen zumutbarer Diagnostik und schonender Therapie zu finden. 

Im Rahmen der akutgeriatrischen Behandlung besteht die Möglichkeit der Frührehabilitation. Deren Ziel ist es, einer drohenden Beeinträchtigung oder Verlust der Selbstständigkeit und Mobilität wie z.B. nach Schlaganfällen, Operationen, Knochenbrüchen oder auch als Spätfolgen chronischer Krankheiten vorzubeugen. Durch eine gezielte und umfassende Behandlung sollen eine Pflegebedürftigkeit oder rasch aufeinanderfolgende Krankenhausaufenthalte vermieden oder verzögert werden. 

Dafür steht im Rahmen der akutgeriatrischen Versorgung ein multiprofessionelles Team zur Verfügung, das sich aus Ärzten, Pflegekräften, Physio- und Ergotherapeuten sowie Logopäden und einem Sozialdienst zusammensetzt. Ziel ist es, eine individuelle Therapie zu erstellen und einen ganzheitlichen Therapieansatz umzusetzen.

Die Klinik für Geriatrie mit insgesamt 30 Betten ist auf die komplexen Erkrankungen der älteren und hochbetagten Patienten ausgerichtet.

Im Vordergrund steht die Multimorbidität, das heißt das gleichzeitige Vorliegen mehrerer behandlungsbedürftiger Krankheiten wie Erkrankungen von Herz und Kreislauf (kardiale Dekompensation mit Atemnot, Blutdruckeinstellung), des Bewegungs- und Stützapparates (Parkinson-Erkrankung, Sturzkrankheit), des Stoffwechsels (Diabetes mellitus), Ernährung mit Trink- und Essproblematik bis hin zu Mangelernährung und Exsikkose (Austrocknung), der Atmungsorgane (COPD, Pneumonie, Asthma, Lungenfibrose), nephrologische Erkrankungen (akutes Nierenversagen, chronische Niereninsuffizienz), Blasenentleerungsstörungen, Inkontinenz, neurologische Erkrankungen (Schlaganfall, Schluckstörungen), Depression, Delir und Demenz.

Beste Betreuung für unsere älteren Patienten - wir sind für Sie da! Hier finden Sie Informationen über unsere Stationen.