KiTZ – Kindernotfall-Training

KiTZ – Kindernotfall-Training

Aktuelle medizinische Handlungsempfehlungen deutscher wie internationaler Fachgremien, sowie moderne Konzepte der Teamarbeit und Stressbewältigung, wurden von einer Expertengruppe der AGNN zu einem praxisnahen Training (KiTZ) integriert.

Inhalt des Kindernotfall-Trainings

Die Versorgung von Kindernotfällen stellt regelmäßig eine große Herausforderung dar. Generell trägt eine Vielzahl von Faktoren dazu bei, dass pädiatrische Notfälle häufig Stress und Angst erzeugen. Als Hauptursachen spielen hier vor allem kindliche Besonderheiten in Bezug auf die Anatomie, spezielle pädiatrische Krankheitsbilder, geringe Routine bei den ohnehin seltenen Kindernotfällen, gewichtsabhängige Medikamentendosierungen und nicht zuletzt die oftmals hohe psychische Belastung für alle Beteiligten eine entscheidende Rolle.

Hierbei werden Vorträge, praktische Übungen (Atemwegssicherung, Beatmung, Kreislaufzugang u.a.) und Fallsimulationen kombiniert. Das KiTZ-Training versteht sich als ergänzende Vertiefung, nicht aber als Ersatz für die umfangreicheren Leitlinienkurse von AHA und ERC.

Innerhalb eines Kalenderjahres finden jeweils 4 Veranstaltungen mit unterschiedlichem Themenschwerpunkt (Atemstörungen, Kreislauf / Bewusstseinsstörungen, Trauma / akute Schmerzen, Wiederbelebung von Kindern – Basis- und erweiterte Maßnahmen nach den aktuellen internationalen Leitlinien) statt. Ideal – aber nicht zwingend erforderlich – ist die Teilnahme an allen vier Veranstaltungen.

Ablauf des Kurses

  • 1. A / B - Probleme
    Lebensbedrohliche Störungen im Kindesalter werden überwiegend durch Atemstörungen hervorgerufen.

  • 2. C / D - Probleme
    Störungen von Kreislauf und Bewusstsein bilden den Schwerpunkt des Trainings.

  • 3. Traumamanagement / Akutschmerz
    Schwerpunkt der Trainings ist die korrekte Analgesie im Kindesalter sowie die Versorgung von pädiatrischen Traumapatienten.

  • 4. Reanimation
    Schwerpunkt ist das Erkennen und Behandlung von Peri-Arrestzuständen im Kindesalter nach den aktuellen Empfehlungen zur Wiederbelebung.

In Zusammenarbeit mit der AGNN (Arbeitsgemeinschaft in Norddeutschland tätiger Notärzte e.V.)

3 CME Punkte

Das Wichtigste auf einen Blick

Der Kurs richtet sich an

  • Ärzte,
  • Pflegekräfte,
  • Rettungsdienst- & Praxismitarbeiter,

die im ambulanten, stationären oder präklinischen Sektor mit pädiatrischen Notfällen in Kontakt kommen.

 

Ca. 4 Stunden

 8 bis 12 Personen

  • 79,00 EUR pro Teilnehmenden

Während des Kurses stehen warme und kalte Getränke zur Verfügung, ebenso kleinere Snacks wie Kekse. Außerdem gibt es die Möglichkeit zur Nutzung des vielfältigen Mittagsangebotes des Klinikums.

Inhouse Trainings

Sie möchten bei Ihnen vor Ort trainieren – das Simuationszentrum ist jedoch weit weg? Dafür bieten wir das Inhouse Training an: Wir kommen zu Ihnen! Die benötigten Materialien und Simulatoren bringen wir mit. Vom Training in einem abgeschirmten Setting– bis hin zum Training in der „echten“, gewohnten Arbeitsumgebung ist alles möglich.
Sprechen Sie uns an

Ihr Kontakt für Inhouse-Trainings

SiNA Erfurt

Telefon (0361) 781-2793
E-Mail E-Mail senden

SiNA Hildesheim

Telefon (05121) 894-1550
E-Mail E-Mail senden

SiNA Krefeld

Telefon (02151) 32-10058
E-Mail E-Mail senden