Zentrum für Viszeralonkologie in Schwerin erneut dreifach ausgezeichnet

Zentrum für Viszeralonkologie in Schwerin erneut dreifach ausgezeichnet

Schwerin

Das viszeralonkologische Zentrum der Helios Kliniken Schwerin wurde erneut durch die Deutsche Krebsgesellschaft für die Behandlung von Magen-, Darm- und Bauchspeicheldrüsenkrebs ausgezeichnet. Hierfür erfolgte eine Überprüfung der Abläufe in den beteiligten Kliniken durch ein unabhängiges Institut.

Geleitet wird das Viszeralonkologische Zentrum von Prof. Jörg-Peter Ritz, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirugie. „Ich bin stolz auf alle beteiligten Mitarbeiter, dass wir in allen Bereichen unsere hohe Qualität belegen konnten“, so Prof. Ritz. „Die erneute Auszeichnung zeigt, dass wir für unsere Patienten immer die bestmögliche Behandlung anbieten.“  Voraussetzungen für die Zertifizierung sind unter anderem eine hohe Mindestanzahl an behandelten Patienten, eine Therapie nach aktuellsten Leitlinien, eine geringe Komplikationsrate und ein gutes Langzeitergebnis nach Tumorerkrankungen. Aktuelle Untersuchungen zeigen, dass die Chancen auf Heilung in zertifizierten Zentren wesentlich besser sind als in anderen Kliniken.

In dem Schweriner Zentrum werden alle Patienten mit bösartigen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes und der Leber behandelt. Dabei bilden die beiden Kliniken der Allgemein- und Viszeralchirurgie sowie der Gastroenterologie und Infektiologie den Kern des Zentrums. Prof. Ritz betont jedoch „Das Zentrum funktioniert nur durch eine gute Zusammenarbeit zwischen allen beteiligten Fachabteilungen im Haus und den niedergelassenen Kollegen.“

Für die Patienten bedeute eine Zertifizierung die Gewissheit, dass sie nach modernsten Standards und mit bestmöglichen Ergebnissen versorgt werden, erklärt der Chefarzt. „In Mecklenburg-Vorpommern gibt es nur fünf solcher zertifizierten Zentren. Unser Zentrum ist dabei das einzige im Westen Mecklenburgs und hat das einzige Magenkrebszentrum im gesamten Bundesland. Das bedeutet eine große Verantwortung für uns.“ Ein hoher Standard sei deshalb für ihn und das Team wesentliche Grundvoraussetzung und die erneute Zertifizierung ein wichtiger Schritt in der Krebstherapie sowohl Schwerin als auch für die gesamte Region.

Für Presseanfragen

Patrick Hoppe

Referent Unternehmenskommunikation
Patrick Hoppe

Telefon

0385 520 3863