Tarifeinigung mit Marburger Bund und ver.di für die Mitarbeiter der DKD Helios Klinik Wiesbaden
Pressemitteilung

Tarifeinigung mit Marburger Bund und ver.di für die Mitarbeiter der DKD Helios Klinik Wiesbaden

Wiesbaden

Für die tariflich beschäftigten Mitarbeiter der DKD Helios Klinik Wiesbaden konnten kürzlich gleich zwei Tarifabschlüsse erreicht werden. Konkret profitieren davon Ärztinnen und Ärzte der ehemaligen Rhön Kliniken, die im Marburger Bund organisiert sind, sowie die tariflich beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im nicht-ärztlichen Dienst, für die der hauseigene Tarifvertrag der DKD Helios Klinik Wiesbaden mit ver.di neu verhandelt wurde.

Die Verhandlungen mit der Ärztegewerkschaft Marburger Bund führte die Helios Kliniken Gruppe, die die ehemals unter Rhön geführten Häuser 2014 übernommen hatte. Danach erhöhen sich rückwirkend zum 1. Januar 2019 die Grundentgelte für die Ärztinnen und Ärzte um 2,5 Prozent. Eine weitere Erhöhung um 3,0 Prozent folgt zum 1. Januar 2020. Die Gehälter steigen damit um insgesamt 5,5 Prozent. Für erfahrene Oberärzte enthält der Tarifabschluss ab 1. Januar 2020 eine weitere Entgeltstufe, die ab dem siebten Berufsjahr eine weitere, deutliche Gehaltssteigerung bedeutet. Der Tarifabschluss hat eine Laufzeit von 24 Monaten bis zum 31. Dezember 2020. Die Einigung gilt vorerst vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Tarifgremien des Marburger Bundes.

In der Verhandlung um den Haustarifvertrag der DKD Helios Klinik Wiesbaden konnte im Mai mit dem Verhandlungspartner ver.di eine Einigung für die tariflich beschäftigten Mitarbeiter im nicht-ärztlichen Dienst erzielt werden. Über eine Laufzeit von 30 Monaten steigen die Grundentgelte gestaffelt insgesamt um 7,7 %. Das Entgelt für Auszubildende steigt gestaffelt um 185 Euro pro Monat. Außerdem wurde sich auf eine Zulage für Gesundheits- und Krankenpfleger/innen mit zweijähriger Fachweiterbildung sowie für ausgebildete Praxisanleiter/innen - jeweils mit entsprechender Tätigkeit – von monatlich 150 Euro geeinigt. Die getroffenen Regelungen treten rückwirkend zum 01.01.2019 in Kraft und wurden zwischenzeitlich seitens ver.di bestätigt.

„Wir freuen uns sehr über die Einigung, da Sie unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine deutliche Gehaltsentwicklung sichert und wir so, z. B. auf der Suche nach neuen Mitarbeitern auch weiterhin ein wettbewerbsfähiger Arbeitgeber bleiben“, so das Fazit von Klinikgeschäftsführer Michael Nowotny.

Ihr Ansprechpartner

Julia König

Leiterin Unternehmenskommunikation & Marketing
Julia König

E-Mail

Telefon

(0611) 577-230