Helios ruft Mitarbeiter:innen in ganz Deutschland zur Registrierung auf
Pressemitteilung
Welt-Blutkrebs-Tag

Helios ruft Mitarbeiter:innen in ganz Deutschland zur Registrierung auf

Berlin

Aus Anlass des Welt-Blutkrebs-Tages am 28. Mai ruft Helios seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf, sich freiwillig als Stammzellenspender zu registrieren. Auf einer eigens für das Unternehmen eingerichteten Registrierungsseite können Interessierte ein kostenloses Typisierungsset anfordern.

Blutkrebs kann jeden treffen, jederzeit. Laut DKMS erhält deutschlandweit alle 12 Minuten eine Person die niederschmetternde Diagnose Blutkrebs. Bei Kindern ist Blutkrebs nach wie vor die häufigste Ursache für krebsbedingte Todesfälle. Um auf das für Blutkrebspatient:innen überlebenswichtige Thema Stammzellenspende aufmerksam zu machen, rief die DKMS 2014 den World Blood Cancer Day ins Leben. Im Zentrum des jährlich am 28. Mai stattfindenden Aktionstages steht die Aufklärung und Information rund um das Thema Blutkrebs und Stammzellenspende.

Heliosweiter Mitarbeiteraufruf

Helios nimmt den diesjährigen Weltblutkrebstag und das 30-jährige Bestehen der DKMS zum Anlass, alle Mitarbeiter:innen deutschlandweit zur freiwilligen Registrierung als Stammzellenspender:in aufzurufen. Damit möchte Helios einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen Blutkrebs leisten und ein Zeichen setzen. Unter der eigens für das Unternehmen eingerichteten Registrierungsseite www.dkms.de/helios können alle Interessierten ein kostenloses Typisierungsset anfordern. Alles Weitere ist unkompliziert: Set nach Hause geliefert bekommen, Wangenschleimhautabstrich selbst durchführen und das Set anschließend an das Labor zurücksenden.

Blutkrebs und Stammzellenspende

Unter Blutkrebs werden verschiedene bösartige Erkrankungen des blutbildenden Systems zusammengefasst, bei denen sich Blutzellen entarten und sich unkontrolliert vermehren. Die gesunden Blutzellen werden durch die funktionsuntüchtigen, kranken Zellen verdrängt - mit dramatischen Folgen: das Blut kann seine lebensnotwendigen Aufgaben, wie Sauerstoff transportieren, Infektionen bekämpfen und Blutungen stoppen, nicht mehr übernehmen. Gesunde Stammzellen schaffen Abhilfe, denn sie sind die Mutterzellen aller Blutzellen und für die Neubildung zuständig.

Um sich als Spender:in zu registrieren, sind einige wenige Voraussetzungen zu beachten: Spender:innen sollten zwischen 17 und 55 Jahre alt sein, sich fit fühlen, ein Körpergewicht von mindestens 50 Kilogramm haben und einen BMI von 40 nicht überschreiten. Ausschlusskriterien sind Krebserkrankungen, schwere Autoimmun- oder chronische Erkrankungen, oder weitere individuell abzuklärende Erkrankungen. Neben der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) führen unter anderem auch die Deutsche Stammzellenspenderdatei und die Stefan-Morsch-Stiftung ein Register. Im Zentralen Knochenmarkspenderegister für Deuschland (ZKRD) werden alle deutschlandweiten Spenderdaten der knapp 40 Register pseudonymisiert zusammengetragen und gespeichert.

Pressekontakt

Elena Joos

Unternehmenskommunikation & Marketing
Elena Joos

Telefon

(07667) 84-683