Erfolgreiche Re-Zertifizierung des Brustzentrums der Helios Mariahilf Klinik

Erfolgreiche Re-Zertifizierung des Brustzentrums der Helios Mariahilf Klinik

Hamburg

Das Brustzentrum der Helios Mariahilf Klinik Hamburg wurde erneut von OnkoZert erfolgreich zertifiziert: Damit erfüllt die Klinik die hohen qualitativen und fachlichen Anforderungen, welche die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) und die Deutsche Gesellschaft für Senologie in der Behandlung von Patientinnen mit Brusterkrankungen vorschreiben.

Hamburg, 15. Mai 2020. Rund 70.000 Frauen werden allein in Deutschland jährlich mit der Diagnose Brustkrebs konfrontiert. Was viele nicht wissen: Fast 90 Prozent der Betroffenen können geheilt werden. Mit der erfolgreichen Re-Zertifizierung erfüllt die Helios Mariahilf Klinik Hamburg die von der DKG vorgeschriebenen hohen Qualitätskriterien in der Behandlung von Patientinnen mit Erkrankungen der Brust. "Es freut uns sehr, dass wir weiterhin als zertifiziertes Brustzentrum Betroffene durch den Krankheits- und Heilungsprozess begleiten dürfen. Wir betreuen unsere Patientinnen mit Brustkrebs auch während der aktuellen Corona-Zeit wie gewohnt", so Dr. med. Christoph Großmann, Ärztlicher Leiter des Brustzentrums.

Als einziges zertifiziertes Brustzentrum im Süderelberaum werden in der Helios Mariahilf Klinik jährlich rund 300 Patientinnen betreut. "Bei uns wird der ganzheitliche Therapieansatz großgeschrieben. Unsere Patientinnen profitieren von kurzen diagnostischen Wegen und einem fachübergreifenden medizinischen Know-how in nahezu familiärer Atmosphäre. Das Brustzentrum mit Herz sozusagen", kommentiert Dr. med. Annika Hohnheiser, Zentrumskoordinatorin. Neben Gynäkologen arbeiten plastische Chirurgen, Onkologen, Radiologen, Pathologen, Nuklearmediziner, Psychoonkologen sowie Physiotherapeuten und eine Breast care nurse in interdisziplinären Teams für die Gesundheit der betroffenen Frauen.

Das Brustzentrum wurde 2007 eröffnet und seitdem lückenlos durch die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) und die Deutsche Gesellschaft für Senologie zertifiziert. Dr. med. Christoph Großmann, Ärztlicher Leiter des Brustzentrums, und Dr. med. Annika Hohnheiser, Zentrumskoordinatorin, leiten das Brustzentrum seit April 2017 gemeinsam.

 

Helios

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 110.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 21 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2019 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 9,2 Milliarden Euro. In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 123 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und sieben Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,6 Millionen Patienten behandelt, davon 4,4 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland fast 69.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von rund sechs Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks "Wir für Gesundheit". Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin. Quirónsalud betreibt 51 Kliniken, 71 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 15,4 Millionen Patienten behandelt, davon 14,6 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 37.500 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von über drei Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt:
Marieke Weller
Pressesprecherin
Telefon: (040) 790 06-553
E-Mail: marieke.weller@helios-gesundheit.de