Daniel Dellmann wird neuer Geschäftsführer
Wechsel an der Spitze der Helios Kliniken Schwerin

Daniel Dellmann wird neuer Geschäftsführer

Schwerin

Die Nachfolge an der Spitze der Schweriner Helios Kliniken ist geregelt: Daniel Dellmann übernimmt zum 1. Januar 2019 die Geschäftsführung des Maximalversorgers. Er tritt die Nachfolge von Thomas Rupp an, der das Unternehmen zum Ende des Jahres verlassen wird.

Daniel Dellmann wechselt von der Helios Klinik in Duisburg zurück in den Norden; er hat dort die Klinik seit August dieses Jahres geführt; die Region Nord kennt der 51-jährige bereits aus seiner Zeit in Leezen, wo er die Helios Klinik seit April 2016 als Klinikgeschäftsführer geleitet hat. Ursprünglich kommt Daniel Dellmann aus der Hotellerie und hat jahrzehntelange Erfahrung im Management von Hotels und Hotelketten.

 

 

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 17 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2017 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 8,7 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 120 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und zehn Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,2 Millionen Patienten behandelt, davon 4 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund 6,1 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt in Spanien 45 Kliniken, 55 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 11,6 Millionen Patienten behandelt, davon 11,2 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 32.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund 2,6 Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.