Abdalmlik sichert sich den ersten Eintrag ins Geburtenbuch 2016
Pressemitteilung

Abdalmlik sichert sich den ersten Eintrag ins Geburtenbuch 2016

Erfurt

Beliebteste Vornamen 2015 waren Emma und Leon

Den ersten Eintrag ins Geburtenbuch 2016 hat sich ein Junge gesichert. Abdalmlik erblickte um 8.23 Uhr im HELIOS Klinikum Erfurt das Licht der Welt. Der Kleine wog bei seiner Geburt 3145 Gramm und maß 47 Zentimeter. Abdalmliks Eltern kamen erst vor knapp einem viertel Jahr aus Syrien nach Erfurt. Mama Kamal (18) ist unendlich dankbar und glücklich, dass das Baby gesund ist und nun sicher und geborgen aufwachsen kann. Und diese Freude hat offenbar auch ihre Wirkung auf den kleinen Abdalmlik: Zum Fototermin nur wenige Stunden nach der Entbindung kuschelte er sich seelenruhig und mit neugierigem Blick in Mamas Arme.  

 

Insgesamt wurden im Jahr 2015 im HELIOS Klinikum Erfurt 1585 Babys geboren. Der mit Abstand am meisten vergebene Vorname für Mädchen war wie schon 2014 Emma. Bei den Jungen entschieden sich die Eltern am häufigsten für den Namen Leon. Weitere beliebte Vornamen bei den Mädchen waren 2015 Mia, Johanna und Sophia. Die Namen Max bzw. Maximilian, Finn, Noah und Emil gehören zu den Top-Ten  bei den Jungen. Eine genaue Übersicht hierzu findet sich ab Montag, den 4. Januar 2015, auf der Homepage des Klinikums.

 

Wie schon in den vergangenen Jahren wurden auch 2015 wieder mehr Jungen als Mädchen im HELIOS Klinikum Erfurt geboren: 833 Babys bekamen eine blaue, 752 eine rosafarbene Puffbohne in die Wiege gelegt. Ein Beleg für die enormen Leistungsfähigkeit  in der Neonatologie (Frühgeborenenmedizin) ist das kleinste Baby 2015: Es wog bei seiner Geburt nur 490 Gramm, maß 25 Zentimeter und hat den frühen Start ins Leben dank des Knowhows der Experten aus dem Perinatalzentrum Level I sehr gut gemeistert. Mehr als das Zehnfache brachte das schwerste Baby 2015 auf die Waage: beachtliche 5190 Gramm. Bei der Größe verzeichnete das Kreißsaalteam  im vergangenen Jahr mit 60 Zentimetern ebenfalls eine Rekordzahl.

 

Und ein weiteres Superlativ beschließt den Blick in die Kreißsaalstatistik: In 2015 erblickten 48 Zwillingspärchen das Licht der Welt im HELIOS Klinikum Erfurt – stolze 14 mehr als im Jahr zuvor.

 

Mit 1.282 Betten ist das HELIOS Klinikum Erfurt das größte Krankenhaus der Region und für die medizinische Versorgung der Bürger der Thüringer Landeshauptstadt und weit darüber hinaus verantwortlich. Das HELIOS Klinikum Erfurt ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung und Akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Jena.

 

Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 111 eigene Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 52 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), fünf Rehazentren, zwölf Präventionszentren und 15 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

 

HELIOS versorgt jährlich rund 4,5 Millionen Patienten, davon 1,2 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über mehr als 34.000 Betten und beschäftigt rund 68.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2014 erwirtschaftete HELIOS einen Umsatz von rund 5,2 Milliarden Euro. Die Klinikgruppe gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius.

 

Pressekontakt:
Sylvia Kreyßel-Minar
Leiterin Unternehmenskommunikation und Marketing
HELIOS Klinikum Erfurt
Telefon:         +49 (361) 781-10 36
E-Mail:           sylvia.kreyssel-minar@helios-gesundheit.de