Focus: Helios Ostseeklinik Damp erneut „TOP nationales Krankenhaus Orthopädie“
Pressemitteilung

Focus: Helios Ostseeklinik Damp erneut „TOP nationales Krankenhaus Orthopädie“

Damp

In der aktuellen Ausgabe des Focus Gesundheit landet die Helios Ostseeklinik Damp zum siebten Mal in Folge – seit es die Klinikliste gibt - unter den besten Adressen für Orthopädie/Gelenkersatz in ganz Deutschland und ist damit „TOP nationales Krankenhaus 2018“.

Damp Focus Gesundheit bestätigt der HELIOS Ostseeklinik Damp neben der sehr guten Reputation einen hohen Standard in Sachen Pflege und Hygiene, große Patientenzufriedenheit und erstmals nicht mehr nur einen hohen, sondern sehr hohen Medizinscore.

„Damit haben wir in diesem wichtigen Bereich erstmals die anderen Kliniken der Region hinter uns gelassen“, freut sich Christian Kreische, Geschäftsführer der Helios Ostseeklinik Damp. „Darauf können wir alle wirklich stolz sein. Denn nur dadurch, dass alle Berufsgruppen motiviert an einem Strang ziehen, haben wir es geschafft, unsere Klinik zu einer bundesweit festen Größe im Bereich Gelenkersatz zu machen und uns quasi einen Stammplatz in der Focus-Bestenliste zu sichern.“

Dr. med. Otto Kloppenburg, Ärztlicher Direktor der HELIOS Ostseeklinik Damp sagt: „Ich freue mich vor allem über die nochmalige Verbesserung in den beiden Bereichen Medizinscore und Patientenzufriedenheit. Wir haben uns nicht auf den Lorbeeren der vergangenen Jahre ausgeruht, sondern weiter an unserer medizinischen Qualität gearbeitet. Uns dies werden wir auch weiterhin tun.“

Seit Jahrzehnten bietet die 1973 gegründete Spezialklinik für Wirbelsäule und Gelenke ein deutschlandweit einzigartiges Konzept der Versorgung aus einer Hand von der Operation bis zur Rehabilitation in der benachbarten Rehaklinik Damp. „In den vergangenen Jahren wurde außerdem die interdisziplinäre Zusammenarbeit der Abteilungen beider Kliniken noch weiter intensiviert, um so jedem Patienten die individuell beste Versorgung zukommen zu lassen“, so Kreische: „Und zwar  - wo immer möglich - ohne Operation.“

Die Voraussetzungen dafür sind in der Ostseeklinik ideal: Neben dem mehr als 50-köpfigen Ärzteteam steht Patienten eine große Zahl an spezialisierten Ergo-, Physio- und Sporttherapeuten mit nahezu allen bekannten Zusatzqualifikationen von B wie Bobath über O wie Osteopathie bis Z wie Zyriax zur Seite. So ist in der Ostseeklinik auch eine Aufnahme zur intensiven konservativen Therapie und Diagnostik in den Abteilungen Orthopädie und Neurochirurgie sowie für chronische Schmerzpatienten eine erweiterte multimodale Schmerztherapie in der Abteilung Innere Medizin/Rheumatologie möglich.


Über die Focus-Klinikenliste
Für den Klinikvergleich wurden tausende niedergelassene Haus- und Fachärzte sowie Chefärzte von Kliniken durch ein unabhängiges Recherche-Institut im Auftrag des Focus befragt. Zudem ging die Befragung von 398.000 Versicherten der Techniker Krankenklasse (TK) sowie Daten aus den gesetzlich vorgeschriebenen Qualitätsberichten der Kliniken und Angaben der jeweiligen Qualitätsmanager in die Auswertung ein.

Die Focus Klinikenliste gilt inzwischen als wichtiges Orientierungsmedium für Patienten auf der Suche nach dem richtigen Krankenhaus.