Achtung: geänderte Besucherregelungen!

Aufgrund der aktuellen Situation gilt seit Montag, 26. Oktober, eine geänderte Besucherregelung bei uns.  

Alle Infos

(0203) 8001-0

Ihr Klinikaufenthalt von A bis Z

Ihr Klinikaufenthalt von A bis Z

Alle wichtigen Informationen für Ihre Reha in der Helios Rhein Klinik Duisburg.

Bei der Ankunft bitten wir Sie, sich zunächst in unserem Aufnahmebüro im Erdgeschoss zu melden. Hier werden die Aufnahmeformalitäten erledigt. Ihre Daten werden selbstverständlich streng vertraulich nach den Bestimmungen des Datenschutzgesetzes behandelt. Leider sind wir durch rechtliche Bestimmungen gezwungen, von den gesetzlich versicherten Patienten eine Selbstbeteiligung von 10 Euro pro Behandlungstag zu erheben.

Einschließlich Ihres Krankenhausaufenthaltes müssen Sie jedoch insgesamt nur für 28 Tage die Gebühr von 10 Euro zahlen. Das ist nur für Patienten relevant, deren Rehabilitationskosten die Krankenkasse übernimmt. Beispiel: Sie haben insgesamt 20 Tage im Krankenhaus verbracht und schließen Ihre Rehabilitation an. Für insgesamt 8 Tage müssen Sie noch 10 Euro Selbstbeteiligung pro Tag zahlen, insgesamt verbringen Sie jedoch 21 Tage in unserer Klinik. Die Beträge werden an Ihre Krankenkasse weitergeleitet.

Bei der Anmeldung erhalten Sie ein Informationsblatt, in dem alles Wissenswerte über die Zuzahlung aufgeführt ist. Nach der Aufnahmeprozedur gehen Sie bitte auf Ihre Station. Dort werden Sie von unserem Pflegepersonal empfangen. Sobald das Pflegepersonal Ihnen den Tagesablauf erklärt und Ihnen die Räumlichkeiten gezeigt hat, werden Sie mit dem zuständigen Arzt ein Aufnahmegespräch führen. Im Laufe des Tages wird dann mit den Aufnahmeuntersuchungen begonnen.

Für Ihre Aufnahme werden benötigt:

  • Krankenversichertenkarte (Chipkarte)
  • Personalausweis oder Reisepass (nur zur Einsichtnahme)
  • Falls vorhanden, Dokumente zu chronischen Erkrankungen, wie beispielsweise Diabetikerausweis, Allergiepass
  • Zusammenstellung der Medikamente, die Sie bereits einnehmen
  • Vorhandene Unterlagen, wie Röntgenaufnahmen, Laborbefunde, Ultraschalluntersuchungen
  • Arzt- bzw. Entlassungsbrief

Bereits am ersten Tag Ihres Aufenthaltes wird mit den Behandlungen begonnen. Sobald die wichtigsten Untersuchungen ausgewertet sind, wird der behandelnde Arzt nochmals ein ausführliches Gespräch über Ihren Gesundheitszustand führen und die Behandlungsziele zusammen mit Ihnen festlegen.

Ambulante Patienten kommen auf Rezept des Hausarztes oder Facharztes für einzelne Anwendungen in unsere Klinik.

Stationäre Patienten verbringen in der Regel bis zu 21 Tage mit Vollverpflegung und Übernachtung bei uns.

Datenschutz

Für individuelle Fragen, die z.B. im Zusammenhang mit Ihrem Aufenthalt in unserer Klinik stehen, wenden Sie sich gerne an unsere zuständigen Datenschutzbeauftragten:

Nicole Kijewski
Telefon: (0203) 546-2928
E-Mail

Joachim Höfner
Telefon: (0203) 80 01-166
E-Mail

Diabetiker-Schulung

Diabetikern bieten wir individuelle Einzelberatungstermine an. Ziel ist es, dass Sie möglichst beschwerdefrei und ohne die gefürchteten Komplikationen mit Ihrer Zuckerkrankheit leben können. Gemeinsam mit Ihnen werden Fragen rund um die Zuckerkrankheit besprochen. Unsere Ernährungsberatung finden Sie im Erdgeschoss der Helios Rhein-Klinik. Die Zuckerkrankheit, auch Diabetes mellitus genannt, führt unbehandelt - besonders wenn sie mit weiteren Risikofaktoren zusammen vorliegt - zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Deshalb ist die optimale Behandlung einer Zuckerkrankheit wesentliche Voraussetzung zur Verhinderung von Komplikationen. Bei der Behandlung der Zuckerkrankheit spielt die richtige Ernährung eine wesentliche Rolle. Im Rahmen der Diabetikerschulung wird zuckerkranken Patienten die richtige Ernährungsweise erklärt. Speziell zusammengestellte Programme werden Ihnen als Diabetiker von der Ernährungsberaterin vorgestellt.

Entlassung

Wir freuen uns, wenn Ihre Gesundheit wieder so weit hergestellt ist, dass Ihre Entlassung vom Arzt veranlasst werden kann und eine Behandlung in unserer Klinik nicht mehr erforderlich ist. Die stationären Patienten weisen wir darauf hin, dass am Entlassungstag keine therapeutischen Maßnahmen mehr vorgesehen sind. Sie erhalten Ihre Entlassungspapiere im Laufe des Vormittags. Bei teilstationären Patienten erfolgt die Entlassung am Nachmittag des letzten Behandlungstages. Hierzu gehört auch ein ausführlicher Entlassungsbericht über Ihren gesamten Aufenthalt bei uns. Diesen Bericht übergeben Sie bitte möglichst bald Ihrem weiterbehandelnden Arzt, da er wichtige Befunde enthält und auch über zuletzt eingenommene Medikamente Auskunft gibt. Bevor Sie die Helios Rhein-Klinik verlassen, geben Sie bitte Ihre Zimmerschlüssel auf der Station ab, wo Sie ihn zu Beginn Ihres Aufenthaltes auch erhalten haben. Vielen Dank.

Entspannungsraum

Für alle Patienten steht neben dem Aufenthaltsraum ein Ruheraum in der 4. Etage zur Verfügung. Hier können Sie sich in den therapiefreien Zeiten aus ruhen und entspannen.

Ergotherapie

Ziel der ergotherapeutischen Behandlung ist stets die Erlangung bzw. Wiedererlangung größtmöglicher körperlicher, geistiger und sozialer Selbstständigkeit und gegebenenfalls eine berufliche (Wieder-)Eingliederung. Im Mittelpunkt stehen hierbei die alltäglichen Bedürfnisse der Betroffenen.

Ernährungsberatung

Die Ernährungsberatung und -therapie ist ein Bestandteil der Rehabilitation in der Helios Rhein Klinik. Sie hat zum Ziel, gemeinsam mit Ihnen das Selbstmanagement einer gesunden Ernährung zu fördern und zu optimieren, sollte es aufgrund der Erkrankung erforderlich sein. Vorträge und Gruppenschulungen zu speziellen Themen, wie auch zur gesunden und ausgewogenen Ernährung, finden einmal wöchentlich statt. Die in Vorträgen und Seminaren zu den Themen, beispielsweise Übergewicht oder Fettstoffwechselstörungen, vermittelten Inhalte können in den mehrfach wöchentlich angebotenen Lehrküchenveranstaltungen direkt in die Praxis umgesetzt werden. Wenn es um individuelle Lebensmittelallergien, Unverträglichkeit von Lebensmitteln oder allgemeine Fragen zur eigenen Ernährung geht, steht Ihnen unsere Ernährungsberaterin in Einzelberatungen gerne Rede und Antwort. Die Ernährungsberatung finden Sie im Erdgeschoss.

Essen und Trinken

Täglich haben Sie die Gelegenheit, Ihr Frühstück und Ihr Abendessen individuell zusammenzustellen. Diabetiker können ihr Frühstück ihrem Diätplan entsprechend ausrichten. Dabei stehen Ihnen unsere Verpflegungsassistentinnen zur Seite. Zum Mittagessen bieten wir Ihnen drei Menüs zur Auswahl an. Für Diabetiker stehen zwei Menüs zur Auswahl. Täglich nehmen die Hostessen auf den Stationen Ihre Speisewünsche entgegen. Das Speisenangebot finden Sie in den Essensplänen, die wöchentlich erstellt werden.

Alle Speisen werden nach den für Sie erforderlichen ärztlichen und ernährungswissenschaftlichen Grundsätzen zubereitet. Falls Ihnen Ihr Arzt eine besondere Diät verordnet hat, bitten wir Sie in Ihrem eigenen Interesse um genaue Einhaltung dieser Diät. Zusätzliche Nahrungsmittel, die nicht ärztlich verordnet sind, gefährden den Behandlungserfolg.

Patienten stehen für Frühstück-, Mittag- und Abendessen die jeweiligen Speisesäle der Station zur Verfügung. Sehr mobile Patienten von Station 4 und 5 haben die Möglichkeit, alle drei Mahlzeiten in der Cafeteria einzunehmen.

Fernsehen

Für unsere Patienten sind alle Zimmer mit einem Fernseher ausgestattet. Darüber hinaus steht auf jeder Etage ein Gemeinschaftsfernseher zur Verfügung.

Friseur

Einen Friseur finden Sie direkt im Eingangsbereich der Klinik. Vorab müssen Sie unter Telefon (02065) 6 27 96 oder über das Pflegepersonal auf der Station einen Termin vereinbaren.

Fußpflege

In unserer Klinik haben Sie die Gelegenheit, Ihre Füße von speziell ausgebildeten Fachkräften verwöhnen zu lassen. Die Terminabsprache erfolgt über die Stationen. Die Preisliste für die einzelnen Behandlungen entnehmen Sie bitte der Info-Tafel im Eingangsbereich.

Gebetsraum

Im Erdgeschoss bietet Ihnen unser Gebetsraum einen Platz für das Gespräch mit Gott. An unserer Pforte können Sie zwischen 6:00 und 12:00 Uhr den Schlüssel für unseren Gebetsraum entleihen.

Unsere Information ist gerne für Sie da und beantwortet Ihre Fragen rund um Ihren Aufenthalt. Sie erreichen uns zu folgenden Zeiten:

  • Montag bis Freitag: 07:30 bis 13:30 Uhr, Samstag 09:00 bis 13:00 Uhr
  • Nachmittags finden Sie uns zu folgenden Zeiten im Untergeschoss, Raum 3:
    • Montag bis Donnerstag 13:30 bis 16:00 Uhr
    • Freitag 13:30 bis 14:30 Uhr

An Sonn- und Feiertagen ist die Information geschlossen.

Die Logopädin unserer Klinik untersucht und behandelt verschiedene Störungen der Sprache, des Sprechens, der Stimme und der Schluckfunktionen.

Mitgebrachte Medikamente dürfen Sie in Ihrem eigenen Interesse nicht ohne Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt einnehmen. Es können sich Unverträglichkeiten mit den vom Arzt unserer Klinik verordneten Mitteln ergeben, die den Heilerfolg Ihrer Behandlung gefährden.

Herz-, Lungen- und Orthopädiesportgruppe

Nach der Rehabilitation empfehlen wir Ihnen „am Ball zu bleiben“. Der "Sportverein Rhein-Klinik e.V." bietet Ihnen ein breites Angebot an Herz-, Lungen- und Orthopädiesportgruppen: Damit können Sie die positiven Effekte Ihrer Reha bei uns auch nach Ihrem Aufenthalt fortsetzen und Ihre körperliche Belastbarkeit weiter verbessern. Mehr Informationen finden Sie hier.

Parken

Direkt vor dem Gebäude finden Sie unseren kostenfreien Parkplatz für Patienten. Teilstationäre und stationäre Patienten haben die Gelegenheit, auf Wunsch von unserem Fahrdienst von zu Hause abgeholt zu werden.

Patientenzufriedenheit

Ihre Meinung ist uns wichtig. Deshalb sind wir sehr daran interessiert, dass Sie uns Ihre Wünsche, Anregungen und Ihre Kritik mitteilen. Sie sollen nicht nur gesund, sondern auch zufrieden Ihren Aufenthalt bei uns beenden.

Physikalische Therapie

Die Abteilung für Physikalische Therapie ist unser Herzstück und wesentlicher Bestandteil einer erfolgreichen Rehabilitation. Im Folgenden erhalten Sie einen kurzen Überblick über unsere Behandlungsangebote.

Massage

Die klassische Massage wird eingesetzt zur besseren Durchblutung und Lockerung der Muskulatur, Dehnung, Verbesserung der Durchblutung, Entkrampfung der Muskulatur und zum besseren Abtransport von Stoffwechselprodukten (Schlacken).

Krankengymnastik allgemein

Die Krankengymnastik (KG) umfasst eine Vielzahl einzelner Behandlungsmaßnahmen zur Erhaltung und Verbesserung von Kraft, Ausdauer und Koordination. Auch die Verbesserung von Kreislauffunktionen und die Linderung von Schmerzen sind Aufgabe der Krankengymnastik.

Manuelle Lymphdrainage

Unter manueller Lymphdrainage verstehen wir vorsichtiges Ausmassieren (Ab- und Weiterführung) der Gewebsflüssigkeit über Gewebsspalten bzw. Lymphgefäße. Dies wird häufig beispielsweise nach einer Bypass-Operation oder nach einer Venenentnahme am Bein notwendig, da dort Schwellungen auftreten können.

Elektrotherapie

Schon seit dem 19. Jahrhundert weiß man, dass elektrischer Strom zu Heilzwecken verwendet werden kann. Anwendung findet die Elektrotherapie heute unter anderem zur Schmerzbehandlung, bei Durchblutungsstörungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates, Lähmungen und Muskelschwäche.

Inhalationen

Das Einatmen bestimmter Lösungen in Form von Dampf (Feuchtinhalation) oder Zerstäubung von Wasser (Trockeninhalation) mit Zusatzstoffen oder Medikamenten trägt zu Ihrem Therapieerfolg bei. Ziel ist die Befeuchtung der Schleimhäute, die leichtere Schleimlösung, die Hemmung von Entzündungen und die Erweiterung von Gefäßen.

Ultraschall

Ultraschall ist ein Tiefen-Erwärmungsverfahren. Die Durchblutung wird angeregt und der Stoffwechsel verbessert mit dem Ergebnis einer verminderten Schmerzempfindung.

Sporttherapie und Medizinische Trainingstherapie (MTT)

Die Zielsetzungen in der Sporttherapie liegen in der Stabilisierung bzw. Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit. Es soll eine Verbesserung der Herz- und Kreislaufleistung erreicht werden und eine Aufklärung über eine gesunde Lebensweise erfolgen. Zur Sporttherapie gehören z. B. das Ergometertraining (Herz-Kreislauf-Training) oder die Hockergymnastik. In der medizinischen Trainingstherapie werden Übungen zur Verbesserung der Muskelkraft, Muskelausdauer und die Koordination richtiger Verhaltensweisen im Alltag vermittelt.

Entspannungstherapie

Die Entspannungstherapie ist ein fester Termin im Therapieplan der Patienten. Das Erlernen von Entspannungstechniken dient der Stressbewältigung. Das Wissen über die körperlichen Auswirkungen von Stress ist ein wichtiges Lernziel der Rehabilitation. In der Helios Rhein-Klinik können verschiedene Entspannungsmethoden erlernt und somit später in den Alltag der Patienten integriert werden.

Post

Sie möchten Ihrer Familie, Ihren Freunden und Bekannten Grüße aus der Klinik senden? Briefmarken erhalten Sie an der Pforte. Dort kümmern wir uns auch sofort um den Versand Ihrer Post, die Sie bei uns abgeben können.

Psychologischer Dienst

Das psychologische Angebot umfasst neben psychologischer und neuropsychologischer Diagnostik Hilfe und Unterstützung bei der Krankheitsverarbeitung und -bewältigung sowie Beratung und Behandlung bei seelischen Problemen. Je nach Bedarf können die Patienten sowohl Einzelberatungen als auch gemeinsame Gespräche mit Angehörigen vereinbaren. Ziele der psychologischen Behandlung sind beispielsweise die Verminderung von Ängsten und Depressivität, die Bearbeitung aktueller Konflikte und Alltagsbelastungen, der Aufbau von Motivation oder die Unterstützung bei einer notwendigen Lebensstiländerung (z.B. Raucherentwöhnung). Neben den Einzelberatungen finden für alle Patienten wöchentlich psychologische Vorträge und Gruppenveranstaltungen statt.

Mit Rücksicht auf Ihre Mitpatienten und aufgrund der Brandgefahr ist das Rauchen in der gesamten Klinik nicht gestattet. Wir bitten Sie daher, den dafür eingerichteten Raucherunterstand auf dem Parkplatz vor dem Haupteingang zu nutzen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Seelsorge/Gottesdienst

Sollten Sie den Wunsch haben, einen katholischen oder evangelischen Seelsorger zu sprechen, wenden Sie sich bitte an das Stationspersonal. Es wird Ihren Wunsch weiterleiten. Unser Gebetsraum befindet sich im Erdgeschoss. Ein katholischer Gottesdienste, zu dessen Besuch Sie herzlich eingeladen sind, findet donnerstags um 15:00 Uhr statt. Zur Öffnung des Gebetsraumes erhalten Sie von 6:00 bis 12:00 Uhr den Schlüssel an unserer Pforte.

Sozialdienst

Unser Sozialdienst ist eine wichtige Ergänzung während Ihrer Rehabilitation. Er ist notwendiger Bestandteil eines interdisziplinären Therapieansatzes in unserer Klinik. Erkrankungen, wie z. B. ein Schlaganfall oder ein Herzinfarkt, stellen das Leben häufig auf den Kopf. Information, Beratung und die Unterstützung bei den notwendigen Schritten bilden die Basis für eine erfolgreiche Reha. Denn nicht geklärte, existenzielle Fragen stehen einem Therapieerfolg im Weg. Die Begleitung von Patienten und deren Angehörigen in besonderen Lebenssituationen ist das Ziel der Sozialberatung. Dazu zählt auch weiterführende Hilfe zu organisieren, die Fähigkeiten zur Selbsthilfe zu aktivieren und die Wege aufzuzeigen, die zu beschreiten sind. Unseren Sozialdienst finden Sie im Erdgeschoss.

Telefon

Gegen die Hinterlegung eines Pfandes in Höhe von 10 Euro erhalten Sie von den Pflegekräften auf Ihrer Station ein Telefon ausgehändigt.

Therapieplan

Am Tag der Aufnahme erfolgen mit Ihrem Arzt ein ausführliches Aufnahmegespräch und die wichtigsten Untersuchungen. Danach können wir Ihre individuellen Therapieziele besprechen und die einzelnen, für Sie notwendigen Behandlungen festlegen. Diese sind genau auf Ihre Erkrankung und Ihren Gesundheitszustand abgestimmt und werden in Ihren Therapieplan eingetragen. Ihre Therapeuten werden mit Ihnen diesen Plan besprechen. Bitte achten Sie darauf, Ihren Therapieplan einzuhalten, damit Ihr Aufenthalt in unserer Klinik ein voller Erfolg wird.

Bitte beachten Sie: An Sonn- und Feiertagen finden keine Therapien stattt.

Visite

Es finden regelmäßig ärztliche Visiten statt. Die Zeiten dafür sind ebenso wie die übrigen Reha-Maßnahmen in Ihrem Tagesplan aufgeführt. Sollten sich aktuelle Probleme ergeben, so haben Sie jederzeit die Möglichkeit, mit Ihrem behandelnden Arzt zu sprechen. Bitte melden Sie sich hierzu beim Pflegepersonal, den Therapeuten oder direkt bei den Ärzten.

Vorträge

In unserer Klinik finden regelmäßig Vorträge zu verschiedenen Themen statt. Dies soll Ihnen helfen, mehr über Ihre Erkrankung und den Umgang damit zu erfahren. Zeitpunkt, Ort und Thema entnehmen Sie bitte den Aushängen an der Informations-Tafel Ihrer Station oder Ihrem Therapieplan. Die Vorträge finden in der Regel im Seminarraum im 2. Obergeschoss statt.

Wahlleistungen

Wir bieten die Chefarztbehandlung als Wahlleistung an. Unsere Aufnahme informiert Sie gerne.

Weiterbetreuung durch Ihren Hausarzt

Sie erhalten bei der Entlassung einen ausführlichen Arztbericht, den Sie umgehend an Ihren behandelnden Arzt weiterleiten sollten.

Wertsachen

Wir bitten Sie um Verständnis, dass für Wertsachen während Ihres Aufenthaltes keine Haftung übernommen werden kann. Lassen Sie größere Geldbeträge, Schmuck und andere Wertsachen am besten zuhause.

Sie werden in komfortablen Zweibettzimmern untergebracht. Darüber hinaus stehen auch einige Einzelzimmer zur Verfügung. Sollten Sie die Unterbringung in einem Einzelzimmer wünschen, so geben Sie uns bitte schon vor Ihrem Aufenthalt Bescheid. Nahezu alle Zimmer haben einen direkten Blick auf den Rhein und sind mit Dusche, WC, Telefon und Kabelfernsehen ausgestattet. Es besteht die Möglichkeit zur barrierefreien Unterbringung.