Helios Kliniken Miltenberg-Erlenbach und Ver.di einigen sich auf Tarifabschluss
Pressemitteilung

Helios Kliniken Miltenberg-Erlenbach und Ver.di einigen sich auf Tarifabschluss

Miltenberg

Am Mittwoch, den 22. April 2020 haben sich die Helios Kliniken Miltenberg-Erlenbach und ver.di in der dritten Verhandlungsrunde für die Beschäftigten des nichtärztlichen Dienstes auf einen Tarifabschluss geeinigt.

Rückwirkend zum 1. Januar 2020 erhöhen sich die Grundentgelte für den nichtärztlichen Dienst um 2,8 Prozent. Im Juli 2020 wird zudem eine Einmalzahlung in Höhe von 250 Euro gewährt. Teilzeitbeschäftigte erhalten eine anteilige Auszahlung entsprechend dem Beschäftigungsumfang. Darüber hinaus haben sich die Tarifpartner auf eine Erhöhung der Ausbildungsvergütung um monatlich 60 Euro ebenfalls rückwirkend zum 1. Januar 2020 geeinigt.

Aufgrund der aktuellen Gegebenheiten wurde der Tarifabschluss für eine Laufzeit von 12 Monaten vereinbart. Der Abschluss steht unter dem Vorbehalt einer Erklärungsfrist bis zum 13. Mai 2020.

"Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit ver.di in diesen besonderen Zeiten zu einem Tarifabschluss kommen konnten", so Klinikgeschäftsführer Sven Axt zum Abschluss der Verhandlungen, "Es war uns wichtig, für das Kalenderjahr 2020 Klarheit für unsere Beschäftigten beim Entgelt zu schaffen." Die Einigung zur Tariferhöhung sei ein positives Signal an die nichtärztliche Belegschaft und würdige ihre sehr guten Leistungen.