Ihr Aufenthalt bei uns

Ihr Aufenthalt bei uns

Wir möchten, dass Sie sich bei uns in guten Händen wissen. Hier erfahren Sie alles rund um unseren Service – von A wie Ausstattung bis Z wie Zimmer. Während Ihres Aufenthalts in unserer Klinik soll es Ihnen an nichts fehlen.

Wenn Sie von Ihrem Arzt in die Helios Klinik Miltenberg überwiesen werden, wenden Sie sich zunächst an die Rezeption direkt am Haupteingang. Bei Ihrer Anreise begrüßen wir Sie an unserer Rezeption.  Dort werden Ihre persönlichen Daten erfasst. Dafür brauchen wir folgende Unterlagen von Ihnen:

  • Krankenversicherungskarte
  • Versicherungskarte einer eventuellen Zusatzversicherung
  • Einweisungsschein, bzw. Überweisungsschein Ihres Arztes
  • vorhandene Untersuchungsunterlagen
  • Allergiepass
  • Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen müssen

Nachdem Ihre Daten erfasst wurden, erhalten Sie von uns folgende Unterlagen:

  • Behandlungsvertrag
  • Einverständniserklärung zur Übermittlung der Daten an den weiterbehandelnden Arzt
  • Hinweis zur Datenverarbeitung
  • eventuell Wahlleistungsvereinbarung
  • Patientenfragebogen
  • Hinweis über die Zuzahlung

Nach Erledigung der Aufnahmeformalitäten erhalten Sie in einem persönlichen Gespräch alle Informationen zu Ihrem Aufenthalt bei uns. Hierbei besprechen wir Ihre Wünsche, individuellen Anforderungen und Ziele.

Wenn Sie als Angehöriger gerne mit dem Arzt, dem Pflegepersonal, einem Therapeuten oder dem Sozialdienst sprechen möchten, kommen Sie gern auf uns zu. Teilweise können Ihre Anliegen gleich geklärt werden oder Sie vereinbaren einen Termin. Wenn Sie Pflegetätigkeiten zuhause selbst übernehmen möchten, unterweist Sie das Pflegefachpersonal und/oder die Therapeuten gerne. Dazu ist es sinnvoll einen Termin zu vereinbaren.

Auf den Allgemeinstationen gibt es keine festen Besuchszeiten. Bitte beachten Sie, dass viele Untersuchungen am Vormittag stattfinden und dass die Besuche spätestens um 20 Uhr beendet werden sollten. Es besteht generell die Möglichkeit der Unterbringung einer Begleitperson. Bei bestehender medizinischer Indikation übernimmt die Krankenkasse die anfallenden Kosten. In anderen Fällen müssen wir für die Unterbringung eine Rechnung stellen.

Im Bereich der Geriatrischen Rehabilitation besteht zudem die Möglichkeit, ein Familienzimmer mit zwei Betten zu buchen. In diesen Zweibettzimmern kann neben der Patientin oder dem Patienten auch ein/e Angehörige/r mit untergebracht werden kann. Für die die Unterbringung in einem solchen Zimmer fallen ebenfalls zusätzliche Kosten für Sie an.

Im Eingangsbereich befindet sich unsere Cafeteria und ein Kiosk in der Sie z.B. Getränke, kleine Snacks und Zeitschriften kaufen können. Besucher und Angehörige können zu den Essenszeiten in der Cafeteria ein Mittagessen zu sich nehmen.

Das muss mit in den Koffer:

Unterlagen

  • Personalausweis
  • Versichertenkarte
  • Arztberichte, Laborbefunde, Röntgenbilder, CT- oder MRT-Befunde, Allergiepass
  • wenn vorhanden: Schwerbehindertenausweis, Marcumarpass, Schrittmacherpass

Außer Ihrer normalen Kleidung

  • bequeme Freizeit- und Sportbekleidung (für Innen- und Außenbereich)
  • geschlossenes, bequemes Schuhwerk und / oder Turnschuhe mit Klettverschluss
  • Hausschuhe
  • Pflegeartikel wie Duschgel, Körperlotion,
  • Zahn- und Prothesenpflegeutensilien
  • Handtücher und Waschlappen

Für individuelle Fragen, die z.B. im Zusammenhang mit Ihrem Aufenthalt in unserer Klinik stehen, wenden Sie sich gerne an unsere zuständigen Datenschutzbeauftragten Dieter Most.

Wenn Ihr Rehabilitationsaufenthalt dem Ende zugeht, werden Sie mündlich und schriftlich über das Entlassungsdatum informiert.

Wir besprechen mit ihnen, wie der Transport organisiert wird, welche Hilfsmittel Sie brauchen und ob weitere Unterstützung zu Hause nötig ist. Wir helfen Ihnen bei der Organisation all dieser Dinge, so dass Sie gut vorbereitet in Ihr häusliches Umfeld oder eine stationäre Weiterbehandlung entlassen werden. Der Entlassungsbrief für Ihren weiterbehandelnden Arzt erhalten Sie am Entlassungstag.

Eine Fußpflegerin und ein Friseur kommen regelmäßig in die Klinik.  Auf Wunsch erfolgt die Anmeldung über das Pflegepersonal.  Ein Fernseher steht in jedem Zimmer kostenfrei zur Verfügung. Die Bedienungsanleitung für Telefon und Fernseher finden Sie in der Patienteninformationsmappe, die Sie bei der Aufnahme erhalten haben.

Alle 14 Tage findet mittwochs um 14.30 Uhr ein Gottesdienst im Foyer statt (siehe Aushang in den Zimmern). Sonntags können sie ab 9.00 Uhr die Kommunion in Ihrem Zimmer empfangen. Sie werden von Kommunionhelfern vorher angesprochen.

Sollte das Therapeutische Team in Absprache mit Ihnen einen Bedarf an Hilfsmitteln erkennen, so wird das Hilfsmittel schon während Ihres Rehabilitationsaufenthaltes bei Ihrem Kostenträger angefordert. Je nach Art des Hilfsmittels erfolgt die Lieferung in die Klinik, so dass Sie schon mit dem Hilfsmittel in unserem Therapiegarten üben können. Oder das Hilfsmittel wird an Ihre Heimatadresse geliefert und steht nach Ihrer Entlassung zur Verfügung, z.B. ein Krankenbett.

Hilfsmittel, die sie bisher schon eingesetzt haben werden aufgenommen und auf weitere Verwendung geprüft, wir bitten sie deshalb ihre schon vorhandenen Gehhilfen mit in die Reha zu bringen. Gegeben falls wird der Einsatz von weiteren geeigneten Hilfsmitteln mit Ihnen besprochen. Sie und bei Bedarf auch Ihre Angehörigen werden in den Gebrauch des Hilfsmittels eingewiesen. Für Angehörige stehen jeden ersten Samstag im Monat Physiotherapeuten als Ansprechpartner für eine kostenlose Hilfsmittelberatung zur Verfügung.

In der Patienteninformationsmappe, die Sie bei der Aufnahme erhalten haben, befindet sich eine Meinungskarte. Wie Sie den Aushängen „Ihre Meinung ist uns wichtig“ entnehmen können sind wir auch immer an Ihren Rückmeldungen interessiert. Bitte teilen Sie uns darauf mit, was wir besser machen können und mit was Sie zufrieden waren. Bei Beschwerden können Sie sich an jede/n Mitarbeiter/in des Hauses wenden. In allen Abteilungen und an der Rezeption erhalten Sie hierfür ein entsprechendes Beschwerdeformular, das umgehend an die Geschäftsleitung weitergeleitet wird. Am Ende Ihres Aufenthaltes möchten wir Sie bitten den Patientenfragebogen auszufüllen. Ein dafür vorgesehener Termin wird Ihnen über den Therapieplan mitgeteilt.

Um Ihr bestmögliches Reha-Ziel zu erreichen, steht Ihnen unser engagiertes Team aus geriatrisch geschulten Fachärzten, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Pflegekräften, Sozialarbeitern und Psychologen zur Verfügung.

Das Team der Seelsorge in den HELIOS Kliniken Erlenbach und Miltenberg steht Ihnen unabhängig von Ihrer Konfession oder Religionszugehörigkeit in Trauerfällen und Krisen zur Seite.

Hier finden Sie alle Ansprechpartner und weiter Informationen.

In unseren Aufenthaltsräumen stehen Ihnen eine gemütliche Leseecke sowie mehrere Brettspiele zum geselligen Beisammen sein zur Verfügung.

Die Logopädin unserer Klinik untersucht und behandelt verschiedene Störungen der Sprache, des Sprechens, der Stimme und der Schluckfunktionen.

Ihre Menübestellung wird von einer Verpflegungsassistentin  aufgenommen, die Sie täglich, außer am Wochenende, im Patientenzimmer aufsucht und ihre Menüwünsche aufnimmt. Der aktuelle Menüplan ist Ihrer Patienteninfomappe, die Sie bei der Aufnahme erhalten haben beigefügt. Diätberatung wird auf Wunsch des Rehabilitanden und/oder auf Anordnung des Arztes von einer geschulten Diätberaterin durchgeführt.

Medikamente während Ihres Rehabilitationsaufenthaltes bekommen Sie Ihre Medikamente von uns. Bitte nehmen Sie eigenen Medikamente nur nach Rücksprache mit dem Arzt ein.

Nach der Rehabilitation empfehlen wir Ihnen „am Ball zu bleiben“. Für Ihren weiteren Heilungsprozess und als Vorbeugung können Sie zum Beispiel Kontakt zu einer regionalen Herzsportgruppe aufnehmen oder auf Rezept Ihres behandelnden Arztes weiterhin Ihre Trainingseinheiten mit einem Physiotherapeuten absolvieren.

Kognitive Förderung, z.B. zeitlich, personell, örtlich und situativ Orientierungsübungen mit alltagspraktischen Handlungsplanungen und Handlungsförderungen wie Uhrzeit, Geldzählen, logische Abfolgen, etc.

Diese spezielle Form der Physiotherapie kommt bei neurologischen Erkrankungen wie Schlaganfall, Parkinson und multiple Sklerose zur Anwendung und beinhaltet Therapien nach dem Bobath - Konzept oder PNF - Propriozeptive Neuromuskuläre Faszilitation -, eine überwiegend aktive Therapiemethode, die über neuromuskuläre Reize Einfluss auf die Muskelspannung nimmt, mit dem Ziel der Kräftigung oder Entspannung des Muskels um unter anderen verlorengegangene Bewegungen wieder anzubahnen.

Wöchentliche Qigong-Kurse üben sich außerdem positiv auf Konzentration, Gleichgewichtssinn und den Bewegungsapparat aus.

Mit Rücksicht auf Ihre Mitpatienten und aufgrund der Brandgefahr ist unsere gesamte Klinik rauchfrei. Wir bitten Sie daher, fürs Rauchen den dafür eingerichteten Raucherunterstand vor dem Haupteingang zu nutzen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Regelmäßig finden mittwochs Patientenvorträge in der Cafeteria zu verschiedenen Gesundheitsthemen statt. Mehr Information finden Sie in unserem Flyer in unserer Mediathek.

Unser kleiner Raum der Stille im Eingangsbereich lädt zum Besinnen oder Gebet ein.

Unser Sozialdienst-Team steht Ihnen bei allen Fragen rund um  sozial-(rechtlichen) Fragen wie etwa bei der Beantragung von Pflegeleistungen, bei der Organisation eines Pflegedienstes oder eines Pflegeplatzes zur Verfügung.

Weitere Informationen und alle Ansprechpartner finden Sie hier.

Die Bedienungsanleitung für Telefon und Fernseher finden Sie in der Reha-Informationsmappe, die Sie bei der Aufnahme erhalten haben.

Telefonnummern der Station

  • Pflegefachpersonal: (09371) 500-3521
  • Sekretariat/Sozialdienst: (09371) 700-1760 oder -1290
  • Physiotherapeuten: (09371) 500-3632
  • Ergotherapeuten: (09371) 500-3633
  • Logopäden: (09371) 500-1644

Gemeinsam mit Ihnen erstellt unser interdisziplinäres Team aus Fachärzten und geriatrisch geschulten Therapeuten ein auf Ihre Krankheits- und Lebenssituation abgestimmten Behandlungsplan mit Ihren individuellen diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen. Zur Sturzprophylaxe steht Ihnen die Gangschule mit verschiedenen Hilfsmitteln in unserem Therapiegarten zur Verfügung.  Bei schönem Wetter können hier Gehübungen auf unterschiedlichen Untergründen, Treppensteigen und schiefen Ebenen sowie das ein- und aussteigen in einen PKW geübt werden. In dem Therapiegarten befinden sich auch die Hochbeete mit Kräutern, die unter Anleitung eines Ergotherapeuten fürs gemeinsame Kochen in der hauseigenen Therapie-Küche verwendet werden können.

Die Bilderbuchkulisse von Miltenberg am Main mit seiner malerischen Fachwerk-Altstadt und der historischen Mildenburg lockt mit vielseitigen Kultur- und Freizeitmöglichkeiten – vom Museums- und Konzertbesuch über Fluss-Schiffsfahrten auf dem Main und Stadtrundgänge. Die Tourismusgemeinschaft bietet jeden Tag um 14.00 Uhr eine öffentliche Stadtführung: http://www.miltenberg14uhr.de

Regelmäßig finden sonntags in der Leseecke Vorlesestunden bei Kaffee und Kuchen statt.

Wenn Sie Wertgegenstände oder größere Geldbeträge dabei haben, geben Sie diese bitte Ihren Angehörigen mit nach Hause. Sollten Sie diese Möglichkeit nicht haben, so können Wertgegenstände bei uns im Tresor verwahrt werden. Sprechen Sie das Pflegefachpersonal an.

Sie erhalten eine „Quittung“ über das hinterlegte Geld oder die Wertgegenstände. Spätestens bei Entlassung erhalten Sie gegen Vorlage der „Quittung“ Ihre Wertgegenstände zurück.

Sie werden in modernen Zweibettzimmern untergebracht. Darüber hinaus stehen auch einige Einzelzimmer zur Verfügung. Sollten Sie die Unterbringung in einem Einzelzimmer wünschen, so geben Sie uns bitte schon vor Ihrem Aufenthalt Bescheid. Alle Zimmer sind behindertengerecht und barrierefrei mit Dusche und WC sowie Telefon und Kabelfernsehen ausgestattet.