Die Schule für Kranke

Fünf Lehrer unterrichten Ihre Kindern in unserer staatlich anerkannten Schule für alle Schulformen.

Bild Unterricht in der Schule für Kranke

In der Schule für Kranke, eine staatlich anerkannte Ersatzschule, werden Schüler aller Schulformen von der Vorschule bis zur Berufsschule, von der Förderschule bis zum Gymnasium, unterrichtet. Der Unterricht erfolgt ganztägig, ferienunabhängig und in allen Fächern, die für eine Versetzung relevant sind. Der individuelle Unterricht richtet sich nach den Möglichkeiten und der Belastbarkeit der jungen Patienten. 

Die angestrebten Ziele sind:

  • die Stärkung des Selbstbewusstseins durch ein Stück „Normalität“
  • das Erreichen einer individuellen, größtmöglichen Selbstständigkeit
  • die Verbesserung kognitiver und motorischer Fähigkeiten
  • die Rückkehr in die Herkunftsschule 

Sollte aufgrund der Schwere der Erkrankung ein Schulwechsel erforderlich sein, werden in Kooperation mit den Eltern Perspektiven für die Zeit nach dem Klinikaufenthalt entwickelt. Ein intensiver und regelmäßiger Austausch mit den Lehrern der Stammschule über Unterrichtsinhalte, Förderschwerpunkte und die Leistungsentwicklung der Schüler ist dafür ausschlaggebend.