Nachsorgeprogramme

Nachsorgeprogramme

Nach einer ambulanten oder stationären Reha über die Deutsche Rentenversicherung besteht die Möglichkeit, eine Nachsorge in Anspruch zu nehmen, um die Erfolge aus der Reha zu stabilisieren oder auszubauen. Die Nachsorge wird von der jeweiligen Reha-Einrichtung empfohlen und in die Wege geleitet.

Je nach zuständiger Rentenversicherung unterscheiden sich die Nachsorgeprogramme:


Kostenträger DRV Nord:

  • Medizinische Trainingstherapie (MTT)
  • Intensive Nachsorge


Kostenträger DRV Bund und DRV Knappschaft-Bahn-See:

  • Intensivierte Rehabilitationsnachsorge (IRENA)


Kostenträger DRV Braunschweig Hannover:

  • Medizinische Trainingstherapie (MTT)

Wurde die Reha von einer gesetzlichen Krankenkasse finanziert, bieten sich Reha-Sport, medizinisches Fitnesstraining, sowie unsere Individuellen Gesundheitsangebote an, um die Erfolge der Reha zu stabilisieren.


Ihr Weg zur Nachsorge

Als Patient aus unserer Einrichtung werden Sie am letzten Tag Ihrer Reha über alle Modalitäten der Nachsorge aufgeklärt und können sofort Termine vereinbaren.
Die Nachsorge-Empfehlung gilt als Kostenzusage.
Sie haben Ihre Reha in einer anderen Einrichtung absolviert?
Dort haben Sie mit Ihren Entlassungspapieren in der Regel eine Durchschrift der Nachsorgeempfehlung erhalten. Sobald uns diese Verordnung vorliegt (gern auch per Fax, Mail oder Post), vereinbaren wir einen Aufnahmetermin mit Ihnen. Einen zeitnahen Beginn können wir garantieren.


IRENA

  • Die Nachsorge muss spätestens drei Monate nach Reha-Ende angetreten werden
  • Es finden maximal 24 Termine in maximal 6 Monaten nach Ihrem Reha Ende statt
  • 2-3 Übungseinheiten werden pro Woche eingeplant
  • Den Schwerpunkt bildet die Medizinische Trainingstherapie(MTT), die Nutzung von Gruppenangeboten ist möglich (z.B. Bewegungsbad und Gruppengymnastik)
  • Ihre Termine sind während unserer Öffnungszeiten sehr flexibel planbar
  • Ihre Aufnahmeuntersuchung/ Abschlussuntersuchung erfolgt durch unsere/n Reha-Arzt/Ärztin
  • Eine Fahrgelderstattung (5€ Tagespauschale) erfolgt durch die Nachsorgeeinrichtung
  • Die Nachsorge kann sehr gut berufsbegleitend durchgeführt werden


MTT Nachsorge

  • In der Regel werden 2 Termine pro Woche geplant
  • Die Laufzeit beträgt 6 Monate ab der 1. Übungseinheit
  • Beginn der Nachsorge erfolgt spätestens sechs Wochen nach Ihrem Reha-Ende
  • Diese Form der Nachsorge beinhaltet ausschließlich die Medizinische Trainingstherapie (MTT)
  • Ihre Termine sind während unserer Öffnungszeiten sehr flexibel planbar
  • Insgesamt sechs Unterbrechungswochen wären möglich
  • Eine Verlaufsdokumentation erfolgt durch unsere Sporttherapeuten
  • Bei regelmäßiger Teilnahme ist eine Verlängerung um 3 Monate möglich
  • Eine Fahrgelderstattung (je nach Entfernung des Wohnortes) erfolgt durch die Nachsorgeeinrichtung
  • Die Nachsorge kann sehr gut berufsbegleitend durchgeführt werden


Intensive Nachsorge über DRV Nord

  • Es finden maximal 24 Termine in maximal 6 Monaten nach Ihrem Reha Ende statt
  • 2-3 Übungseinheiten werden pro Woche eingeplant
  • Der Beginn Ihrer Nachsorge erfolgt spätestens drei Monate nach Ihrem Reha-Ende
  • Den Schwerpunkt bildet die Medizinische Trainingstherapie(MTT), eine Nutzung von Gruppenangeboten ist möglich (z.B. Bewegungsbad)
  • Ihre Termine sind während unserer Öffnungszeiten sehr flexibel planbar
  • Ihre Aufnahmeuntersuchung/ Abschlussuntersuchung findet durch unsere/n Reha-Arzt/-Ärztin
  • Eine Fahrgelderstattung (je nach Entfernung des Wohnortes) erfolgt durch die Nachsorgeeinrichtung
  • Die Nachsorge kann sehr gut berufsbegleitend durchgeführt werden