Robotik versus Lungenkrebs
pp-document

Früherkennung und moderne Behandlungsmethoden

Lungenkrebs

mehr lesen arrow-long
Moderne medizinische Verfahren unterstützen die Behandlung

Robotik versus Lungenkrebs

Die Erkenntnisse über Lungenkrebs wachsen stetig und bringen Fortschritte in Diagnostik und Behandlung mit sich. Für onkologische Patientinnen und Patienten, die im Erfurter Lungenkrebszentrum behandelt werden, stehen entsprechend sehr moderne medizinische Verfahren zur Verfügung. Das Zusammenspiel von Thoraxchirurgen, Pneumologen, Strahlentherapeuten, Psychoonkologen, Onkologen, Pflegern und Physiotherapeuten rundet eine hochwertige Betreuung ab.

Eine ernste Diagnose

Zwei Männer mit medizinischer Maske stehen auf dem Krankenhausflur, links der Patient, rechts der Arzt.
Schon nach drei Tagen wieder auf den Beinen: Frank Valentin und Chefarzt Dr. Jörg Kluge | Foto: Christian Fischer

Patient Frank Valentin bekam 2021 die erschütternde Diagnose Lungenkrebs. Der Tumor des 58-Jährigen wurde mit robotischer Unterstützung entfernt. „Ich habe schon vor meiner Begegnung mit Chefarzt Dr. Kluge vom Operationsroboter gehört. Für mich ist sowas immer total faszinierend! Jetzt habe ich die Möglichkeiten dieser Technik selbst erfahren und bin wirklich begeistert“, so Frank Valentin. Sein Lungenkrebs wurde in einer dreistündigen Operation erfolgreich entfernt. „Schon im Aufwachraum hatte ich keinerlei Schmerzen und nach drei Tagen bin ich beschwerdefrei über die Flure des Krankenhauses spaziert.“

Ein Roboter am Operationstisch?

Das mag im ersten Moment befremdlich klingen. Statistiken zeigen jedoch, dass Operationsroboter einen maßgeblichen Nutzen für Patient und Mediziner bedeuten. Die Thoraxchirurgen des Helios Klinikums Erfurt setzen auf das hochmoderne DaVinci-System. Dr. Jörg Kluge, Chefarzt der Thoraxchirurgie, bestätigt: „In der Thoraxchirurgie nutzen wir die Robotik hauptsächlich für das Entfernen von Lungenlappen, Lungensegmenten und Thymusdrüse bei Tumoren oder bei einer neurologischen Erkrankung. Eine Operation mit dem Robotersystem macht kleinere Schnitte möglich, fördert so eine schnellere Wundheilung und verursacht insgesamt weniger Komplikationen. Das wiederum sorgt für kürzere Aufenthalte im Krankenhaus. Mit dem DaVinci-System etablierten wir also ganz neue Maßstäbe.“